Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Ritual

9783426631546
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.02.2006, 528 S.

ISBN: 978-3-426-63154-6
Diese Ausgabe ist lieferbar
10,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Höhle des Schreckens

»Stellen Sie sich vor, Sie haben sich in einer Höhle verirrt. Es ist dunkel und kalt. Die Taschenlampe haben Sie verloren. Sie müssen raus hier, egal wie, und tasten sich am Boden entlang, als Ihre Hand plötzlich etwas Warmes findet. Vor Schreck weichen Sie zurück – um gleich noch einmal zu fühlen, was es sein könnte ... «
In einer Kleinstadt geschehen grausame Morde. Sie erinnern an Indianermythen und ein historisches Massaker. Viele glauben, dass die Geister der Toten zurückgekehrt sind, um Rache zu nehmen. Special Agent Pendergast verfolgt eher irdische Spuren: die Gen-Experimente an Mais, mit deren Hilfe die Stadt zu neuer Blüte kommen soll, scheinen außer Kontrolle geraten zu sein. Oder steckt doch noch etwas ganz anderes dahinter?

Links


Der Autor

Douglas Preston

Portrait von Douglas Preston

Douglas Preston wurde 1956 in Cambridge, Massachusetts, geboren. Er studierte in Kalifornien zunächst Naturwissenschaften und später Englische...

zum Autor Bücher von Douglas Preston

Der Autor

Lincoln Child

Portrait von Lincoln Child

Lincoln Child wurde 1957 in Westport, Connecticut, geboren. Nach seinem Studium der Englischen Literatur arbeitete er zunächst als Verlagslektor und...

zum Autor Bücher von Lincoln Child

Weitere Teile der Reihe "Ein Fall für Special Agent Pendergast"

Pressestimmen

"Kansas, Serienmörder, Indianermythen. Der neue Roman des Duos Preston/Child packt einen an der Gurgel und drückt zu!"

BILD am Sonntag, 31.10.2004

Wissenschaft - Horror - Action - -Thriller. Das sind gleich vier Elemente auf einmal! Ja, und diese Mischung beherrscht niemand so gut wie das Autorenduo Preston / Child.

Bild am Sonntag, 12.10.2003

Ein atmosphärisch äußerst dichter und bis zur letzten Seite spannender Thriller des erfolgreichen Autorenduos.

Rhein-Neckar-Zeitung, 21.10.2004

Die gelungene Mischung von Wissenschaft, Horror und Action lässt bei so manchem Leser bestimmt den Atem still stehen.

Die neue Frau, 20.10.2004

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Wieder ein sehr spannender und echt abgefahrener Fall für Agent Pendergast!Durch die sehr "bildliche" Bescheibungsweise
fesselt dieses Buch und hüllt einen in diese düstere und beklemmende Umgebung;noch lange hat mich dieses "Geräusch" verfolgt;ich liebe diese Art der Thriller;und Agent Pendergast ist für mich eine sehr gelungene Mischung aus 007 und Jason Giddeon!
Annemarie Beifuss, 15.06.2013

Also ich muss ja am Anfang mal sagen, das ich ein absolut leidenschaftlicher Leser bin, jedoch immer eine Weile für ein
Buch brauche, da ich meist nur zum Einschlafen lese...aber DIESES Buch, ist der abolute Wahnsinn.Ich hab es innerhalb von 3 tagen gelesen,bei jeder freien Sekunde die ich hatte weitergelesen (selbst bei der Staplerschulung xD ).Es war mein erstes Buch der beiden Autoren, aber sicher nich das Letzte, die nächsten liegen schon bereit!Sehr empfehlenswert und spannend bis zur letzten Sekunde.Besonders hat mir die Figur des Special Agent Pendergast gefallen und ich freue mich das er auch in den meisten anderen Büchern eine Rolle spielt. Wie gesagt: Muss man einfach gelesen haben!
Jasmin, 08.07.2010

ich finde ritual einer der besten bücher des autorenduos
die personen werden sehr gut beschreiben und man kann das buch verschlingen denn es ist gruselig aber gleichzeitig spannend allerdings fand ich persönlich dass ende ein bisschen naja ich würde mal sagen unrealistisch...aber es lohnt sich auf jedenfall das buch zu lesen =)
valerie, 16.08.2009

Bis zum letzten Drittel lehren einen die Autoren das Schrecken. Dabei ist der Spannungsbogen immens und es bleibt nichts
anderes übrig, der Lust nachzugeben und weiter zu lesen. Die Personen werden sehr gut beschrieben und man entwickelt während des Lesens Sympathien für die Hauptakteure. Ein gelungener Thriller in einer passenden Umgebung.
Alexander M., 27.05.2006

Wieder ein großer Wurf von Preston/ Child. Ich habe das Buch - wie alle anderen von den beiden auch - verschlungen.
Wenn - ja, wenn der Verlag nicht bei den deutschen Übersetzungen mit den unsäglichen Untertiteln schon immer einen Teil der Spannung wegnehmen würde. Dass die "Höhle des Schreckens" das eigentliche Geheimnis ist (wäre), weiß man schon beim Kauf des Buches, obwohl sie eigentlich erst nach 300 Seiten zum Mittelpunkt des Geschehens wird. Schade; warum muss man zu so genialen Büchern immer noch so einen dussligen Zusatztitel wie bei den dümmlichsten Privatsender- Filmchen beigeben?
Heiko Streich, 05.02.2006
↑ nach oben