Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

BLUFF!

9783426275979
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Droemer HC
17.09.2012, 189 S.

ISBN: 978-3-426-27597-9
Diese Ausgabe ist lieferbar
16,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Die Fälschung der Welt

Wann hatten SIE zum letzten Mal das Gefühl, im falschen Film zu sein? Meistens sind es nur kurze
irritierende Momente, die schnell vorbeigehen. Was aber, wenn sich herausstellen sollte, dass wir alle
tatsächlich in einer gefälschten Welt leben? Und dadurch Gefahr laufen, unser eigentliches Leben zu
verpassen? Aus Versehen.
Der Psychiater und Psychotherapeut Manfred Lütz kennt sich aus mit der verheerenden
psychologischen Wirkung der Plastikwelten, die uns täglich umgeben. In Bluff! Die Fälschung der
Welt entlarvt er ein unheimliches Phänomen, das immer mehr um sich greift und uns alle betrifft.
Zum Beispiel die Welt der Wissenschaft, die einigen wie die eigentliche Welt vorkommt. Doch selbst
der Physik-Nobelpreisträger hat die Liebe zu seiner Frau nicht physikalisch gemessen und ist dennoch
der Überzeugung, dass diese Liebe das eigentlich Wichtige, das existentiell Bedeutsame in seinem
Leben ist. Die Psychowelt gibt vor, in allen Lebenslagen Rat zu wissen. Aber selbst wenn man alle
therapeutisch interessanten, psychologischen Mechanismen kennt, führt das nicht zu einem erfüllten
Leben oder gar zu wahrer Lebensweisheit. Die Medien sind eine faszinierende Kunstwelt. Gefährlich
wird es aber dann, wenn Menschen sich in dieser Welt verlieren und ihre phantastischen Kulissen mit
der Wirklichkeit verwechseln. Die Finanzwelt hat auf viele Menschen eine magische Anziehungskraft.
Das konnte jeder in den vergangenen Jahren beobachten. Und auch wer die Gesundheit zu seiner
Religion erklärt, lebt in einer Scheinwelt. Denn sie verführt dazu, nur noch vorbeugend zu leben, um
dann gesund zu sterben. Doch auch wer gesund stirbt, ist leider definitiv tot.
Diese Welten gibt es. Wir leben mit ihnen und in ihnen. Manfred Lütz beschreibt in Bluff! Die
Fälschung der Welt unterhaltsam und treffend wie man erfolgreich vermeidet, von ihnen total in Besitz
genommen zu werden: Damit Sie am Ende Ihres Lebens nicht erschreckt feststellen, dass Sie gar nicht
wirklich geliebt, nicht wirklich verantwortlich gehandelt und sich nie wirklich gefragt haben, was das
alles soll. Bluff! zeigt überraschende Auswege aus der Sackgasse. Ein launiges, nachdenkliches und
nützliches Buch für jeden, damit nicht auf Ihrem Grabstein steht: „Er lebte still und unscheinbar, er
starb, weil es so üblich war.“

Links


Leselounge

Der Autor

Manfred Lütz

Portrait von Manfred Lütz

Dr. med. Dipl. theol. Manfred Lütz ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Theologe und Kabarettist. Seit 1997 ist er Chefarzt des Alexianer...

zum Autor Bücher von Manfred Lütz

Pressestimmen

"Manfred Lütz klärt wieder auf, diesmal geht es ihm sogar ums große Ganze: Die Frage, ob nicht doch alles, was um uns herum existiert, das Ergebnis einer Manipulation unserer Wahrnehmung ist."

Börsenblatt, 27.09.2012

"Lütz will aufklären über die künstlichen Welten, die Medien und Internet, aber auch Wissenschaft aufgebaut haben, um Menschen darin zu fangen und an ihr Geld zu gelangen."

Freie Presse, 27.09.2012

"Lütz ist in seinem Buch nicht nur Seelenspezialist und Zeitgeist-Kritiker, sondern auch unterhaltsamer Kabarettist." Matthias Matussek

Der Spiegel

"Ein Mann wie Lütz ist wahrlich wichtig in unserer Gesellschaft. Es geht darum, dass Menschen wieder wissen, was sie selber für Fähigkeiten haben." Frank Schirrmacher

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„ Ein überaus belesener, vielseitig kundiger Wissenschaftler, der nicht in das Horn bläst, in das andere Eiferer gegen die moderne Welt tröten.“

Main Post, 08.10.2012

" Dem renommierten Wissenschaftler ist ein echtes Augenöffner-Buch gelungen. Es hilft, im modernen Medienalltag hellwach zu bleiben und den Blick fürs Wesentliche zu bewahren."

Petra, 07.11.2012

"Manfred Lütz enttarnt erhebliche Teile unserer Welt als "Bluff" und rät zur Besinnung aufs Wesentliche."

Westfälische Nachrichten

" Der Bestsellerautor Manfred Lütz warnt vor den Verführungen der Plastikwelt und will die Menschen aufmerksam machen, dass sie ihr Leben verplempern."

Buchkultur, 01.12.2012

"Der Psychologe und Theologe Manfred Lütz ist dafür bekannt, dass er auch "heiße Eisen" anpackt und unbequeme Wahrheiten ausspricht. In seinem neuen Buch "Bluff! Die Fälschung der Welt" äußert Manfrend Lütz die Ansicht, dass die heutige Gesellschaft durch verschiedene Scheinwelten geprägt ist. (...) Lütz deckt in "Bluff" auf, wie es geschehen kann, dass ein Mensch über seiner wissenschaftlichen Weltsicht oder dem bedingungslosen Glauben an Diätpläne den Blick auf die Realität verliert. Unbarmherzig und zuweilen polemisch nimmt er die Scheinwelten und Ersatzreligionen auseinander, in denen sich unsere Gesellschaft eingerichtet hat."

ERF online, 29.11.2012

"Die Welt steckt voller Lebenslügen. Wie wir sie selbst entlarven und uns selbst treu bleiben können, erklärt Manfred Lütz in seinem Buch "Bluff! Die Fälschung der Welt" (...). Denn nur so können wir sicher sein, dass wir das eigentliche Leben nicht verpassen."

Neue Woche, 02.11.2012

""Wir leben alle in künstlichen Welten: in der Wissenschafts-, Psycho-, Medien-, oder Finanzwelt", sagt Manfred Lütz. "Das sind nützliche Welten, aber wenn man diese Welten mit dem eigentlichen Leben verwechselt, verpasst man sein eigenes Leben. Das finde ich dramatisch." Die Grundtendenz des Buches sei, "Auswege zu finden, damit man sein Leben nicht verplempert", sagt der Autor."

Nachrichten.at, 01.12.2012

"In seinem Buch "Bluff. Die Fälschung der Welt" zeigt er Auswege für jeden, der das echte Leben sucht und wissen will, wer er wirklich ist"

Tag des Herrn, 17.08.2014

"Unterhaltsam, voller kluger Einsichten und erstaunlicher Lösungen. Ein echter Lütz!"

Ersatzkasse Report, September 2014

"Mit Humor und Ernst ruft er dazu auf, sich dem Bombardement der medial inszenierten Pseudowirklichkeit zu entziehen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren - selbst zu denken, selbst zu fühlen und den eigenen, existenziellen Erfahrungen zu vertrauen."

Dresdener Neueste Nachrichten, 08.09.2015

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

↑ nach oben