Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Im Land der Feuerblume

9783426504390
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.06.2010, 784 S.

ISBN: 978-3-426-50439-0
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Hamburg 1852: Im Hafen begegnen sie sich das erste Mal: die junge abenteuerlustige Elisa, der nachdenkliche Cornelius und ihre Familien, die das Wagnis eines neuen Lebens in Chile eingehen wollen. Jeder erhofft sich etwas anderes von dem Land seiner Träume. Bereits auf dem Schiff, das sie in die ferne neue Heimat bringen soll, entbrennt Elisa in glühender Liebe zu dem oft so melancholischen Cornelius. Doch stets scheint dem Glück des jungen Paares etwas im Wege zu stehen: die unerbittliche Natur, die sie vor immer neue Herausforderungen stellt, aber auch Missgunst und Eifersucht …

Auszeichnung:
Das Buch wird am 23.11.2010 mit dem Internationalen Buchpreis CORINE in der Kategorie „Klassik Radio Publikumspreis“ ausgezeichnet.

Links


Links


Leselounge

Die Autorin

Carla Federico

Portrait von Carla Federico

Carla Federico ist eine österreichische Autorin, die unter anderem Geschichte studiert hat und heute als freie Autorin in Frankfurt am Main lebt. Ihre...

zur Autorin Bücher von Carla Federico

Weitere Teile der Reihe "Die Chile-Trilogie"

Pressestimmen

"Mit viel Herz und herrlich fesselnd!"

Woche heute, 09.06.2010

"Fabelhafte Familiensaga, Abenteuer- und Liebesroman in einem - ein wunderbar fesselndes Lese-Vergnügen!"

Für Sie, 22.06.2010

"Mit ihrer Buchpremiere IM LAND DER FEUERBLUME hat Carla Federico einen Volltreffer gelandet. Nicht nur die Geschichte selbst ist hervorragend erzählt, sondern auch die historischen Hintergründe zeugen von einer intensiven Recherche."

Elmshorner Nachrichten, 10.06.2010

"Alles (...), was ein gutes Sommerbuch braucht - Liebesgeschichte inklusive."

Laura, 30.06.2010

"Ein realistischer und feiner Erzählstil mit Liebe zum Detail."

Frizz, Juli 2010

"Ein historischer Roman, der alles hat, was ein gutes Sommerbuch braucht."

Das Neue Blatt, 07.07.2010

"Mit IM LAND DER FEUERBLUME legt die österreichische Autorin Carla Ferderico einen historischen Roman vor, der auch Leser begeistern wird, die von der populären literarischen Gattung keine Überraschungen mehr erwarten. Der Überlebenskampf der deutschen Auswanderer beim Versuch, im fremden Chile ein neues Leben zu beginnen, wartet mit einem aufregenden, unverbrauchten Szenario auf und vermag den Leser mit seinem spannungsgeladenen Handlungsstrang von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln."

literaturmarkt.info, 21.06.2010

"IM LAND DER FEUERBLUME ist fesselnder Abenteuer- und Liebesroman in einem."

Aktuell für die Frau, 08/2010

"Eine hinreißende Auswanderersaga über deutsche Siedler in Chile - ein kenntnisreich geschriebenes, fesselndes Debüt! Federicos Auswanderersaga lässt nichts von dem vermissen, was sich die Leser historisierender Romane erhoffen, und besticht zudem mit dem Flair des großen Abenteuers."

Literaturzirkel.eu, Juli 2010

"Eine hochspannende Saga."

Plus Magazin, September 2010

"Eine große Auswanderersaga - realistisch und romantisch zugleich."

Freizeit extra, August 2010

"Eine hochspannende Saga: Man ist schockiert und fasziniert zugleich."

Frau im Leben, September 2010

"Großartiger Auswandererroman"

JOY, September 2010

"So machen Frauenromane Spaß."

Radio ZuSa - Bestseller & Banales, 13.07.2010

"Carla Federicos Landschaftsschilderungen wecken den Wunsch, sofort nach Chile aufzubrechen, starke Bilder wechseln ab mit höchst anrührenden Szenen - ein exotischer und zugleich herzergreifender Roman."

Kleeblatt, 24.07.2010

"Ein ergreifendes Frauenschicksal in einem fernen Land. Carla Federico lässt die Welt der deutschen Auswanderer in Chile lebendig werden."

Urner Wochenblatt, 20.10.2010

"Gekonnt webt Carla Federico aus den einzelnen Lebensfäden ein vielschichtiges Bild, das mitreißend, berührend und fesselnd ist. Carla Federico packt in den Auftakt zu einer mehrbändigen Familiensaga die ganz großen Gefühle: Hoffnung, Liebe, Enttäuschung, Wut, Neid und vieles mehr. Doch schafft sie es, trotz der intensiven Gefühle nicht in eine klebrige Story abzugleiten, sondern den harten Alltag der Auswanderer mit allen Facetten zu präsentieren."

Histo-Couch, 23.10.2010

"Der fesselnde und bildhafte Erzählstil lässt einen mit den Familien leiden, ohne dass der Stoff kitschig wird."

Mindener Tagblatt, 15.10.2010

"Feurig geschrieben, berauschend zu lesen und trifft wohl besonders empfindsame Leserinnen mitten ins Herz."

Mitteldeutscher Rundfunk, 03.09.2010

"Ein wunderbarer Schmöker!"

Leseperlen, Herbst 2010

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Das erste Buch das ich von Carla Federico gelesen habe. Die Menschen und ihre Geschichte in der neuen Welt
taumhafterzählt.
Antje Fuchs, 23.05.2014

Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen. Ich mußte einfach wissen wie es weitergeht. Spannend und mitreißend
geschrieben.
A Schroedter, 05.08.2013

Auf über 700 Seiten wird hier die Geschichte deutscher Auswanderer sehr lebendig erzählt. Im Jahr 1852 beginnt die
Reise nach Chile. Mit dabei sind die junge Elisa mit ihrem Vater Richard und ihrer Stiefmutter Annelie. Schon im Hamburger Hafen begegnet Elisa dem ruhigen und besonnenen Cornelius, der zusammen mit seinem Onkel nach Chile aufbricht. Bereits auf der langen Schifffahrt in die neue Heimat verlieben sich Elisa und Cornelius ineinander, aber ihrer Liebe werden viele Steine in den Weg gelegt. So müssen sie viel Leid und Not überstehen, bis sie endlich wieder zueinander finden!
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen! Obwohl es so ein dicker Schmöker ist, ist mir beim Lesen niemals langweilig geworden. Die Autorin hat es geschafft, die Geschichte aller hier auftauchender Charaktere sehr ausführlich und einfühlsam zu schildern. Man konnte mitleiden und -fühlen, hoffen und bangen, und es war einfach eine Freude, diesen Roman zu lesen!
Sonja H., 28.03.2013
↑ nach oben