Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Töchter der Sünde

9783426662458
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Knaur HC
04.10.2011, 784 S.

ISBN: 978-3-426-66245-8
Diese Ausgabe ist lieferbar
19,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Die ehemalige Wanderhure Marie lebt glücklich auf Burg Kibitzstein. Ihre Kinder sind erwachsen, die Töchter bereits verheiratet, und nun soll auch ihr Sohn Falko unter die Haube. Doch Falko ist ein Heißsporn, und als er sich bei einem Turnier erbitterte Feinde macht, schickt ihn der Fürstbischof von Würzburg mit seiner Nichte Elisabeth nach Rom. Dort soll das junge Mädchen Vorsteherin in einem Nonnenkloster werden. Zwar kann Falko zunächst der Versuchung widerstehen, die Schöne zu verführen, stürzt sich jedoch in Rom in eine Affäre mit der Tochter seines Todfeindes. Damit gefährdet er die Aufgabe, die dort auf ihn wartet: Er soll den Besuch des deutschen Königs Friedrich III. und seine Kaiserkrönung vorbereiten, und die Widersacher lauern schon …

Leselounge

Die Autorin

Iny Lorentz

Portrait von Iny Lorentz

Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, dessen erster historischer Roman »Die Kastratin« die Leser auf Anhieb begeisterte...

zur Autorin Bücher von Iny Lorentz

Pressestimmen

"Mitreißend"

Für Sie, Ausgabe 21 / 2011

"Spannend, emotional und historisch fundiert."

LISA, 05.10.2011

"Gewohnt packend"

JOY, November 2011

"Packend"

Neue Woche, 14.10.2011

"Ein bewährtes Rezept, das toll funktioniert!"

Laura, 43/2011

"Fesselnd"

Funkuhr, 28.10.2011

"Mit ihrem neuen Roman TÖCHTER DER SÜNDE setzt Iny Lorentz die spannende Saga um die Wanderhure Marie fort - Unterhaltung so aufregend, sinnlich und deftig wie das Mittelalter. (...) Wir sind begeistert!"

Happy-Housewives.de, 06.11.2011

"Iny Lorentz rockt den historischen Roman! In ihren Büchern ist so viel los, dass es einem ganz schwindlig wird - spannend, ereignisreich und flott erzählt. So ist auch TÖCHTER DER SÜNDE."

Alex Dengler, Denglers-Buchkritik.de, 12.11.2011

"Endlich geht die Geschichte rund um Marie weiter. Auch in diesem Teil hat Iny Lorentz jede Menge Arbeit geleistet. Die Handlung ist schlüssig und passt bestens zu den vorangegangenen Titel. Für Fans ein Muss!!!"

Kultur-Topf.de, 10.11.2011

"[...] Gleichwohl deutet die vielschichtige Handlung aber auch an, welchen engen gesellschaftlichen und religiösen Regeln die Frauen damals grundsätzzlich und buchstäblich unterworfen waren. Iny Lorentz schildert dies alles ausgesprochen plastisch und phasenweise auch sehr ungeschminkt. [...] Wie ein literarisches Aufbegehren liest sich daher erneut dieser Roman. Und er vermittelt dem Leser eine gewisse Genugtuung, die es in der rauen Wirklichkleit jener Epoche wohl kaum leider jemals gegeben haben wird."

Westfalenpost, 08.11.2011

"Sehnlichst erwartet: der fünfte Teil der Wanderhuren-Geschichte - drastisch, dramatisch und tief bewegend!"

St. Galler Tagblatt, 26.11.2011

"Spannend, unterhaltsam, historisch gut recherchiert, mit viel Emotionen und ohne Langeweile aufkommen zu lassen."

Oberhessische Presse, 02.12.2011

"Iny Lorentz ist und bleibt Deutschlands Historienqueen Nr. 1, denn ihre Romane sind für den Leser ein opulentes Vergnügen, bei dem man alles um sich herum vergisst. Ihr neuer Roman TÖCHTER DER SÜNDE ist ein echter Kracher, der einen staunen lässt und erstklassige Unterhaltung bringt. (...) Es bleibt kein Zweifel: Iny Lorentz und ihre wundervollen Romane sind mit das Beste, was der deutschen Literatur passieren konnte."

Literaturmarkt.info, 05.12.2011

"Das aufregende, schmutzige und erotische Mittelalter erwacht erneut zu neuem Leben."

Elmshorner Nachrichten, 10.12.2011

"Dem Autorenpaar ist es wieder gelungen, die Leser von der ersten Seite an zu fesseln, mit verschiedenen Handlungssträngen und faszinierenden Charakteren."

Münstersche Zeitung, 28.12.2011

"Für Fans historischer Romane ein Muss."

Bielefeld heute, 14.12.2011

"Ein mit einer humorvollen Note versehener, solider Roman, der einige vergnügliche und spannende Lesemomente verspricht."

Histo-Couch.de, Januar 2012

"Nachdem der vierte Teil der Reihe leider nicht ganz mit dem Niveau seiner Vorgänger mithalten konnte, hat TÖCHTER DER SÜNDE wieder alles zu bieten, was die Serie so liebenswert macht: eine angenehme Schreibweise, interessante neue Charaktere, spannenden historische Fakten und jede Menge Abenteuer."

Webcritics.de, 08.01.2012

"Ein bunter und praller Schmöker - unterhaltsam, aufschlussreich"

Main-Echo, 28.01.2012

"Mitreißend"

Die zwei, 18.02.2012

"Eine packende Fortsetzung der Erfolgsserie, die zeigt, dass Iny Lorentz ihr Thema noch lange nicht erschöpft hat."

piranha, 27.12.2012

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Eine Frau wie die Wanderhure muss außergewöhnliche Kinder haben. Nach ihrer Tochter Trudi erlebt auch ihr Sohn Falko
ungewöhnliche, gefährliche und mitreißende Abenteuer. Absolut lesenswerter Mittelalter-Krimi rund um Liebe, Leidenschaft, falschen Stolz und Verrat.
Patricia Kutsch, 22.11.2014

Falko, Sohn von Marie Adler, die ehemalige Wanderhure, begibt sich auf abenteuerlustige Reise nach Rom, begleitet von
der hübschen Äbtissin Elisabeth. Dort lernt er die feurige Francesca aus dem Italienischen Adel. Seine Liebeleien werden vom Komplott zur Ermordung des Deutschen Königs überschattet.Das Buch ist zumindest am Anfang packend und toll geschrieben. Der Schluss hinterlässt aber den Eindruck, als wollten die Autoren schnell fertig werden.
Audrey Wetterwald, 02.12.2013

Es gibt wohl keine ausgereifteren, mitreißendere und packendere historische Romane als jene Exemplare von Iny Lorentz.

Was auch immer Iny Lorentz anfassen, es gedeiht.
Die ersten vier Teile der Wanderhure hatte ich binnen 8 Tagen gelesen und ich hatte dennoch nicht genug von dieser Geschichte.
Selten schafft ein Autor es eine Handlung und die Fortsetzungen solange aufrecht zu erhalten wie dies hier der Fall ist.
Iny Lorentz ist somit ein Kunststück geglückt dass den wenigsten Autoren gelingt.

Stellt man bei anderen Autoren beim 3. Band fest dass es sich langsam nur noch dahinzieht, ist dies hier das komplette Gegenteil. Man steigt immer wieder neu in die Geschichte ein und befindet sich sofort mitten drin.

So bildhaft wie Iny Lorentz die Situationen beschreibt fühlt man sich als würde man all dies selbst miterleben. Dies wiederum entschädigt mehr als ausreichend für die stellenweise etwas trockenen Passagen gespickt mit historischen Zeitangaben.
Priska Wüschner, 08.05.2013

Vorher muß ich noch den 5ten Band lesen, dann den letzten.
Schade das es dann damit zuende ist, aber so ist es ja immer, einmal muß alles vorbei sein.
Deshalb gebe ich auch diesem Buch 5 Sterne, schon alleine der Inhalt was ich gerade gelesen habe, ist sehr spannend.
Ich danke Ihnen ganz herzlich, für diese Bücher, weiter so.
Liebe Grüße an Sie Ihr Heidrun Kracht aus Minden
Heidrun, 25.07.2012

Dieses Buch ist mal wieder der Wahnsinn ! Ich hab's in 2 Tagen gelesen und muss sagen , dass ich mich sehr über eine
Fortsetzung freuen würde. Mir ging dieser Teil besonders gegen Ende sehr nahe . Es wirklich traurig , das es so starke Schicksalsschläge für Falko sind . In diesen dachte ich selbst dabei zu sein und hab auch ehrlich gesagt kleine Tränen vergossen . Das Buch ist wie alle anderen vorherigen Wanderhuren Bücher sehr zu empfehlen . Es fesselt wirklich von der ersten Sekunde an , sodass man immer direkt weiterlesen muss :)))
Vanessa, 02.03.2012

Auch ich habe dieses Buch verschlungen und zwar habe ich es mir auf mein Handy geladen.
Es ist immer wieder spannend,aufregend und fesselt von der 1.Seite an.
Ich hoffe es folgt auch noch mehr, denn es sind ja einige Geschehnisse offengeblieben.
Wieder ein klasse Buch, danke an die Autoren!!
Wiebke, 10.11.2011

Hallo,
habe jetzt innerhalb von 1,5 Wochen alle Bücher der Wanderhure gelesen und bin begeistert. Die Pilgerin wartet schon darauf, aufgeschlagen zu werden. Gibt es eine Fortsetzung nach den Töchtern der Sünde? Und ganz nebenbei: Chapeau - Schreibstil, Hintergründe, diese packende Spannung und das Gefühl, einfach immer weiter lesen zu müssen, sind m.M. nach (und ich lese sehr sehr viel) bisher unerreicht. Ich bleibe dabei, bis ich auch das letzte Buch gelesen habe. Danke Iny Lorentz
Marita, 07.11.2011

Ich habe das Buch verschlungen, innerhalb von drei Tagen habeich es ausgelesen. Da ich selbst ein Geschichtsfan bin und
letztes Jahr in Rom gewesen und kann daher die geschichtlichen Fakten sowie die lokalen Örtlichkeiten gut überprüfen. Der Roman ist wirklich Nahe an der Wirklichkeit.
Tanja, 28.10.2011
↑ nach oben