Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Maiken Nielsen

Die Autorin
Maiken Nielsen, 1965 in Hamburg geboren, verbrachte einen großen Teil ihrer Kindheit und Jugend auf Frachtschiffen. Ihre Vorfahren lebten mehrere Jahrhunderte lang als Lotsen und Kapitäne. Nach dem Abitur in Hamburg studierte Maiken Nielsen in Frankreich und arbeitete anschließend als Autorin und Reporterin u.a. beim NDR, wo sie zahlreiche Beiträge über das historische Hamburg erstellte.

Das Buch: "Die Tochter des Kapitäns"
Norddeutschland 1933: Die Medizinerin Aline Jacoby lebt mit ihrem halbjüdischen Mann Nathan und ihren 5jährigen Zwillingen Jesabel und Judith in einem Kapitänshaus in Övelgönne. Als Alines Mutter in Frankreich eine Erbschaft antreten kann, reist sie mit der stilleren Enkeltochter, Judith, nach Marseille. Der Krieg trennt die Familie und während Jesabel in Deutschland unter ihrer jüdischen Herkunft leidet, wächst Judith in Frankreich mit einem Hass auf alles Deutsche auf. Erst Jahre später treffen sich die Zwillinge wieder und müssen schmerzhaft lernen, was es heißt, eine Familie zu sein, denn auch an Aline und Nathan sind die Jahre des Krieges nicht spurlos vorüber gegangen ...

Die Veranstaltung
Maiken Nielsen gelingt in "Die Tochter des Kapitäns" der Spagat zwischen Familiengeschichte und Zeitgeschichte! - Die Autorin liest aus ihrem Buch und beantwortet Ihre Fragen rund um das historisches Hamburg.


Die Autorin

Maiken Nielsen

Portrait von Maiken Nielsen

Maiken Nielsen wurde 1965 in Hamburg geboren. Ihre Vorfahren lebten mehrere Jahrhunderte lang als Lotsen und Kapitäne im Elvort Övelgönne.

zur Autorin
↑ nach oben