Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

John Katzenbach

Einleitung

Meister der Psychospannung

Der Name John Katzenbach steht für Psychothriller auf höchstem Niveau. In seinen spannungsgeladenen Romanen führt der Bestsellerautor seine Leser an die unterschiedlichsten Schauplätze, lässt sie stets aufs Neue grausame Verbrechen miterleben und gewährt tiefe, manchmal schockierende Einblicke in die menschliche Psyche. Wie aber kam John Katzenbach zum Schreiben und vor allem zum Genre des Psychothrillers?

Geboren wurde er am 23.06.1950 in Princeton, New Jersey. Schon als Kind wollte er Schriftsteller werden. Er liebte Bücher und Sport. Die Psychoanalyse war John früh durch die Mutter, eine praktizierende Analytikerin, vertraut. Nach dem Studium arbeitete er als Journalist und als Gerichtsreporter in New Jersey und Miami, wo er einen Großteil seines profunden Wissens über Verbrechen und Strafverfolgung erwarb. Seit dieser Zeit ist Katzenbach fasziniert von den psychologischen Hintergründen der Gewalt.

Gleich mit seinem Debüt, In the Heat of the Summer, wurde er für den Edgar Award nominiert, einige Zeit später noch einmal mit The Shadow Man. Mit seinem Bestseller Die Anstalt gelang John Katzenbach der Durchbruch und nicht nur in den USA erntete er begeisterte Kritiken. Mit Der Patient bestätigte er sich als herausragender Thrillerautor.

Einfache Gegenüberstellungen von Gut und Böse sind seine Sache nicht. Wer wie Katzenbach nach den Ursachen von Kriminalität fragt, stößt bald auch auf die grundlegenden Probleme von Recht und Gesetz, von Verbrechen und Strafe; Probleme, die keine einfachen, nach einem Schwarz-Weiß-Muster entworfenen Lösungen zulassen.

Die besondere Mischung aus gründlicher Recherche am Ort des Geschehens und fundierter psychologischer Analyse von Tätern und Motiven ist das Markenzeichen seiner Werke. So geht es in Der Patient um den Psychoterror, den ein zunächst anonymer Briefschreiber, der sich Rumpelstilzchen nennt, auf einen Arzt ausübt. Die traumatischen Erinnerungen eines ehemaligen Patienten an die Taten eines Serienkillers in seiner psychiatrischen Klinik sind Thema des Thrillers Die Anstalt. Um das aktuelle Thema Stalking geht es in Katzenbachs Roman Das Opfer. Der Autor zeigt hier eine Form der Gewalt, die „direkt auf unser Herz und unseren Verstand zielt“. Immer wieder beschreibt er fesselnd, wie „normale Leute“ in „unnormalen“ Situationen agieren und wie sie unaufhaltsam in den Strudel der Gewalt geraten. Auf Deutsch sind neben den genannten Werken bislang erschienen: Die Rache, Das Rätsel, Der Fotograf, Der Täter, Der Professor , Der Wolf und Der Psychiater.

Wie zu erwarten, wurden auch die Filmemacher auf Katzenbachs Romane aufmerksam – allerdings nicht unbedingt zur vollen Zufriedenheit des Autors. Die Drehbücher für die Verfilmungen von Der Patient und Die Anstalt hat er deshalb selbst geschrieben, um so viel wie möglich von der psychologischen Tiefe seiner Romane auf die Leinwand zu retten.

Heute lebt John Katzenbach
mit seiner Familie in Amherst im Westen des US-Bundesstaates Massachusetts, interessiert sich noch immer für Sport (Baseball), aber auch für Politik und Hunde.

↑ nach oben