Verlagsgruppe Droemer Knaur



Linus
Reichlin

Linus Reichlin, geboren 1957, schrieb zunächst Kolumnen und Reportagen, für die er mehrere Preise, darunter den “Ben Witter-Preis” der ZEIT und den Zürcher Journalistenpreis erhielt. Heute arbeitet Reichlin, der in Berlin lebt, als freier Schriftsteller. Sein in mehrere Sprachen übersetzter erster Roman “Die Sehnsucht der Atome” stand monatelang auf der KrimiWelt-Bestenliste und wurde mit dem Deutschen Krimi Preis 2009 ausgezeichnet, sowie für den Friedrich-Glauser-Preis als bester Debütroman nominiert. 2010 erschien sein zweiter Roman, “Der Assistent der Sterne”, der zum “Wissenschaftsbuch des Jahres 2010 (Sparte Unterhaltung)” gewählt wurde. 2011 erschien der Roman “Er”.

Bücher von Linus Reichlin

  • Röpkes Verwandlung
    Linus Reichlin

    Röpkes Verwandlung

  • Süßer die Schreie nie klingen
    Friedrich Ani Jean Bagnol Helga Beyersdörfer Richard Birkefeld Mechtild Borrmann Linda Conrads Alexandra Richter Romy Fölck Nicola Förg Christiane Franke Nina George Thomas Kastura Karen Kieback Regine Kölpin Tatjana Kruse Cornelia Kuhnert Christian Limmer Judith Merchant Susanne Mischke Gisa Pauly Thomas Raab Linus Reichlin Sabine Thomas Sabine Trinkaus Johannes Engelke

    Süßer die Schreie nie klingen

↑ nach oben