Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Feuertochter

9783426504086
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
20.12.2013, 768 S.

ISBN: 978-3-426-50408-6
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Ciara, die Schwester eines rebellischen Clan-oberhaupts, kehrt nach Jahren der Verbannung mit ihrer Familie in ihre Heimat in Ulster zurück. Doch bedeutet dies beileibe nicht Ruhe und Frieden, denn ihr Bruder und seine Männer wollen erneut für die Freiheit Irlands in den Kampf ziehen. Ohne Unterstützung scheint dies ein aussichtsloses Unternehmen zu sein, und so rufen sie dafür den deutschen Söldnerführer Simon von Kirchberg zu Hilfe. Dieser war die erste große ­Liebe in Ciaras jungem Leben, aber ist er noch der Mann, dem sie einst ihr Herz geschenkt hat?
Iny Lorentz’ grandioser Irland-Bestseller jetzt als Taschenbuch!

Die Autorin

Iny Lorentz

Portrait von Iny Lorentz

Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, dessen erster historischer Roman »Die Kastratin« die Leser auf Anhieb begeisterte...

zur Autorin Bücher von Iny Lorentz

Pressestimmen

„Iny Lorentz erzählen auf hohem Niveau, veranschaulichen die verschiedenen Kampftechniken und haben einmal mehr das richtige Maß gefunden, um Themen wie Rebellion, Liebe, Gewalt und Macht unter einen Hut zu bringen. Das Autorenpaar legt einen soliden historischen Roman vor, der spannende Lesestunden garantiert.“ (Rita Dell’Agnese)

Histo-couch.de, Oktober 2012

"Kann man kaum aus der Hand legen."

Tina, 10.10.2012

"Sehr bildreich und in deftiger Sprache wird den aufständischen Iren ins Herz und aufs Maul geschaut."

Donaukurier, 25.10.2012

"Wiederum ein kleines Panoptikum. Detailreich geschrieben, bildhaft, authentisch, mal deftig, mal süffisant - in jedem Fall aber nicht auf Groschenheft-Niveau, sondern in einem Stil, der die fast 800 Seiten zur reinen Leselust werden lässt."

HitRadio RT 1, 06.11.2012

"Romantik, Heldinnen, eine spannende Epoche: Dieser Schmöker hat alles, was ein Bestseller braucht."

Petra - Buch Special, 07.11.2012

"Mit Iny Lorentz taucht der Leser tief hinab in die historische Welt Irlands. Man erfährt viel von der Geschichte des Landes und bekommt satt Romantik, Action, Schlachtgetümmel, Machtkämpfe und Spannung geboten. Es fehlt wieder an nichts, um über 700 Seiten lang gut unterhalten zu werden. Ciara und die anderen Hauptfiguren sind wieder sehr lebendig verfasst. Lorentz bleibt sich seiner hohen Qualität treu. Historisches Hollywood-Kino zum Lesen! Bei 'Feuertochter' brennt der Leser für die Geschichte."

Denglers-buchkritik.de, 19.11.2012

"Ein sehr bildhaftes und spannendes historisches Abenteuer."

Dingolfinger Anzeiger, 10.11.2012

"Dramatisch"

Joy, 11.11.2012

" (...) Jeder der historische, spannende Romane liebt, ist auch hier wieder gut aufgehoben. (...) Perfekt für lange Herbst- und Winterabende."

Radio Arabella, 13.11.2012

"Detailliert recherchiert und leicht geschrieben, verbindet der Roman geschickt historische Fakten mit fiktiven Handlungen."

Fränkische Nachrichten, 14.12.2012

"Wer unterhaltsame historische Bücher mag und vor wirklich dicken Schinken keine Angst hat, der kann zu diesem Lorentz-Buch greifen und die Geschichte genießen. Liebe, der Konflikt Irland-England und eine bildgewaltige Sprache versüßen das Lesen."

happy-end-buecher.de, Dezember 2012

"FEUERTOCHTER ist ein wahrhaft tolles Buch, dessen Geschichte, geprägt vom historischen Hintergrund, Liebe, Spannung, aber auch das Aufzeigen von Zusammenhalt. (...) FEUERTOCHTER ist sehr gut recherchiert - und ein wirkliches Lesehighlight."

Blog Lesegenuss, 19.01.2013

"Beste Unterhaltung für kalte Winternächte!"

SALVE Zeitschrift der benediktinischen Gemeinschaften Einsiedeln und Fahr, Januar 2013

"Ein Buch, das den Leser für viele angenehme Stunden in eine fremde Welt entführt und Lust weckt, die Insel zu besuchen."

schreib-lust.de, 26.03.2013

"Ein historischer Roman voller Spannung und Dramatik, eingebettet in einen ergreifenden, bildlichen Schreibstil."

Bücherstadt Kurier, 01.04.2013

"Wie alle Iny-Lorentz-Romane ist auch dieser hervorragend erzählt; je weiter man in den Text hineinliest, umso stärker schlägt er den Leser in den Bann - und das trotz seines enormen Umfangs, eine wirkliche Glanzleistung."

Fantasia 435e, 08/2013

"Ein spannender historischer Roman, der den Leser mitnimmt auf eine Reise nach Irland."

Buchlemmi.de, 28.12.2013

"Grandios!"

Alles für die Frau, 31.01.2014

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Was die Kriege Englands mit Irland und Schottland betrifft,stand ich schon immer auf den Seiten der von England

unterdrückten Länder und obwohl ich keinerlei kirchlicher Konfession angehöre und dem alten germanischen Götterglaube anhänge,stehe ich beim Nordirlandkonflikt auf Seiten der Katholiken,die unterdrückt und denen Jahrhunderte lang die Ausübung ihres katholischen Glaubens von den Engländern auf Tod verboten wurde. 

Dementsprechend habe ich mit den Ui´Corras und den Deutschen Ferdinand von Kirchberg und Cyriakus Hufeisen erbittert gegen die Engländer gekämpft. Ich habe Simon von Kirchberg und Buirre hassen gelernt und Oisin O´Corra einige Male den Hals umdrehen können,weil dieser einfach nicht auf seine Schwester Ciara und seine Cousine Saraid hören wollte.Ich bin mit der Hündin Gamhain durch über die grünen Wiesen der Ui´Corras gestreift und habe mit dem von Oisin O´Corra aufgestellten Heer im Wald unter freien Himmel genächtigt usw. Ich habe dabei das irische Volk näher kennengelernt. Sie haben Stolz und Größe bewiesen und selbst dann noch nicht aufgeben wollen,als sie die letzte vernichtende Schlacht gegen die Engländer verloren war.Ebenso habe ich Iren kennenlernen müssen,die immerzu die Seiten wechselten und für ihren persönlichen Vorteil sogar ihre Mutter verkauft hätten.Diese habe ich ebenso verflucht,wie Simon von Kirchberg. Genugtuung habe ich aber erhalten,als Königin Elisabeth von England Simon von Kirchberg sowohl Englands als auch Irlands verwies, weil er nicht nur die Iren verraten hatte,für die er laut dem Auftrag des Papstes kämpfen sollte,sondern für seinen persönliche Vorteil und aus Eifersucht und Habsucht seinen eigenen Vetter Ferdinand über die Klinge springen ließ. 

"Feurtochter" ist ein spannender, geschichtsträchtiger Roman, in dem man mitkämpft und mitleidet und definitiv ins Geschehen eingebunden wird. Iny Lorentz hat wieder brillant recherchiert und ihre Figuren in die Geschichte Irlands eingebunden.Ein wirklich lesenswerter,bildgewaltiger,historischer Roman,nicht nur für Fans von Irland!

Freydis Rainersdottir, 06.06.2017

Dieses Buch ist für mich nun Pflichtlektüre. Da ich heuer in Irland auf Urlaub war und viele Schauplätze,
die da aufgezählt werden, auch besucht habe, bin ich nun sehr neugierig geworden auf das Buch.
Sigrid, 30.09.2015

Eine Pflichtlektüre für jeden Irland-Urlauber! Diese Liebesgeschichte mit Happy-End im Kontrast zum Freiheitskampf der
Iren spiegelt ein Stück Europa in den Wirren der Geschichte. Mit einem Gläschen Irish Mist eine geeignete Lektüre für einen regnerischen Sonntag auf dem Sofa.
Barbara Lützelberger, 07.11.2014

Sehr mitreißend, man hört gar nicht auf zu lesen. Nur der Absatz vom Anfang und dann Jahre später war nicht leicht
raus zu lesen.
Brigitte Pötsch, 10.02.2014

Dieses Buch ist einfach klasse!

Moritz, 23.01.2014

Eine schöne Erzählung, sehr authentisch geschrieben. Die Charaktere gut geschildert, der Leser ist in der Geschichte
gefangen und spielt mit.
Andrea Klein, 13.01.2014

Iny Lorentz - der Name ist Programm.
Auch dieses Buch ist wieder ein echter Knaller. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Wie immer flüssig geschrieben. Man lernt viele Dinge über das Leben in Irland am Ende des 16. Jahrhunderts und über die Auseinandersetzungen der Iren mit den Engländern eingepackt, auch die Liebe kommt nicht zu kurz.
Fazit: Ein gelungener historischer Roman der noch 300 Seiten mehr haben könnte. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen.
Fiona63, 31.07.2013

"Feuertochter" ist ein brillanter Roman, ausführlich recherchiert und man wird regelrecht ins Geschehen hineingezogen.
Man kämpft auf Seiten Irlands gegen die Engländern und begreift, dass eben diese Schlachten nur der Anfang der blutigen Auseinandersetzungen in Nordirland sind.
Ich würde mich freuen,wenn das Ehepaar Lorentz noch einen Roman über Irland verfassen würde. Dieser jedenfalls ist in meinen Augen ein absoluter Bestseller!
Freydis Nehelenia Rainersdottir, 26.05.2013

Ich kann mich dem Kommentar vor mir nur anschließen. Ich freue mich sehr auf Ihr neues Buch und habe alle von Ihnen
gelesen. Ich hoffe, auch in ZUkunft noch viel von Ihnen lesen zu dürfen.

Alles Gute und weiterhin viel Erfolg für Sie!
Daniela, 08.10.2012

Ich moechte mich einmal herzlich bedanken fuer die wunderschoenen Buecher die Sie geschrieben haben.
Ich bin ein grosser Fan von ihnen und habe sie fast alle .
Mit freunlichen Gruessen
Helene Carl
Helene, 27.05.2012
↑ nach oben