Verlagsgruppe Droemer Knaur



Schwedenbitter

9783426500392
Taschenbuch, Knaur TB
02.12.2013, 224 S.

ISBN: 978-3-426-50039-2
Diese Ausgabe ist zur Zeit vergriffen
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Kriminalroman

Eine Villa im Hamburger Süden und darin zwei tote Amerikaner. Außerdem: ein schnüffelnder Ex-Kommissar, ein paar sehr höfliche Autonome, eine durchgeknallte Schwedin, Immobilienhaie, eine Freundin, die vielleicht ein Kind bekommt, ein schnöseliger Kollege – und überall der mafiose Behördensumpf. Mittendrin stapft Staatsanwältin Chas Riley durch den Novembernebel und braucht all ihre Kraft, um nicht darin unterzugehen.

Leselounge

Die Autorin

Simone Buchholz

Portrait von  Simone Buchholz

Simone Buchholz, geboren 1972, wohnt mit Mann und Sohn im Herzen von Hamburg. Mit Staatsanwältin Chastity Riley aus St. Pauli - erster Auftritt in ...

zur Autorin Bücher von Simone Buchholz

Weitere Teile der Reihe "Ein Fall für Chas Riley"

Pressestimmen

Witzig, spritzig, schnoddrig bis zum Abwinken. Buchholz erzählt mit einem Witz und Esprit, der die Lektion ihrer Bücher zu einem einzigen Vergnügen machen.

Kölner Stadt-Anzeiger, 07.02.2012

multikulturell, direkt, dreckig - und ziemlich neblig.

Financial Times Deutschland, 07.02.2012

Witzig, spritzig, schnoddrig bis zum Abwinken. ... Buchholz erzählt mit einem Witz und Esprit, der die Lektüre ihrer Bücher zu einem einzigen Vergnügen macht.

Kölner Stadt-Anzeiger, 07.01.2012

Eine starke Ermittlerin, erfrischend locker beschrieben!

Tiroler Tageszeitung, 19.02.2012

Alles in allem ein waschechter Hamburg-Krimi: multikulturell, direkt, dreckig - und ziemlich neblig.

Financial Times Deutschland, 08.02.2012

"Dieser Regionalkrimi in Hamburg kann völlig überzeugen. Gut recherchiert mit einer ausgeklügelten Story, fliegt man förmlich über die Seiten. Spannung pur und gute Charaktere runden diesen Krimi ab. Wer beste Unterhaltung möchte, ist hier genau richtig. Sehr zu empfehlen."

Spass-am-Buch.de, Januar 2014

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Am Anfang seht der Mord von einem Ehepaar. Staatsanwältin Riley schleppt sich ziemlich krank durch den Fall. Sie hat
auch ein bewegtes Privatleben, ist liiert mit einem ehem. Knastbruder u. das ganze spielt sich auf dem Kiez ab. Richtig gute Unterhaltung. Nur leider zum Schluß wird die Geschichte flach, irgendwie kein Ende, hatte das Gefühl es fehlen ein paar Seiten. Schade. Oder es gibt bald einen 2. Teil......
Petra, 25.11.2011
↑ nach oben