Verlagsgruppe Droemer Knaur



Das Kuckucksei

9783426505137
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
10.09.2010, 368 S.

ISBN: 978-3-426-50513-7
Diese Ausgabe ist lieferbar
8,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Ein Fall für Kate Brannigan

In Manchesters Clubszene kennt sich die abgebrühte Kate Brannigan bestens aus. Aber in der Fertilisationsforschung? Von ihrer besten Freundin Alexis lässt Kate sich überreden, den Tod der Ärztin aufzuklären, der Alexis ihre Schwangerschaft zu verdanken hat – und stößt dabei auf illegale Machenschaften …

Links


Links


Leselounge

Die Autorin

Val McDermid

Portrait von Val McDermid

Val McDermid, geboren 1955, arbeitete lange als Dozentin für Englische Literatur und als Journalistin bei namhaften britischen Tageszeitungen. Heute...

zur Autorin Bücher von Val McDermid

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Privatdetektivin Kate Brannigan hat gleich mehrere Fälle zu lösen. Zunächst einmal erleichtern zwei

Trickbetrüger trauernde Familienangehörige, indem sie ihnen einen (nicht existenten) Grabstein verkaufen. Dann taucht ihr Lebensgefährte, Musikjournalist Richard, mit zwei Mitgliedern einer Band auf, deren musikalisches Leben zur Hölle gemacht wird: Tourplakate werden abgerissen, Ticketverkäufe sabotiert, Neonazis auf ihre Gigs geschickt und zuletzt wurde sogar der Tourbus abgefackelt. Zu guter Letzt bittet eine gute Freundin Kate um Hilfe: Ihre Lebensgefährtin erwartet ein durch künstliche Befruchtung gezeugtes Kind. Das Ganze lief allerdings nicht ganz legal ab und die Ärztin, die sie behandelte, wurde umgebracht. Kate soll ausschließen, dass es wegen ihrem Job war und sicherstellen, dass den beiden und ihrem Kind nichts geschehen kann. Und als wäre das noch nicht Arbeit genug, lässt Kates Mitinhaber der Kanzlei eine riesige Bombe platzen…

Hört sich nach unheimlich viel an für 368 Seiten? Glücklicherweise nicht zu viel! Man verliert nicht den Faden oder fragt sich, hinter welcher Spur Kate nun her ist oder wen sie da gerade befragt. Dafür hat man einen sehr dichten Krimi, der sich sehr gut an einem Stück lesen lässt, ohne dass ihm zwischendurch mal die Spannung ausgeht.

Das besondere an diesem Buch ist aber Kate Brannigan. Das Buch ist aus ihrer Sicht geschrieben, und wir erfahren auch ihre Gedanken und Gefühle, ohne die dieses Buch nicht so toll wäre! Kate ist nicht nur ein sehr intelligenter Mensch mit einigen Fehlern (sie ist zum Beispiel sehr nachtragend), sondern in ihren Gedanken auch recht zynisch. Es machte mir unheimlich viel Spaß, ihr beim Verfolgen von Spuren und Lösen von Problemen zuzuschauen.

Ich bin so froh, auf dieses Buch gestoßen zu sein! Es war ein riesiger Zufall! Vor kurzem las ich Val McDermids Northanger Abbey und fand es sehr gut. Beim Aufräumen zuhause stieß ich dann auf dieses Buch. Ich muss es irgendwann mit mehreren anderen Büchern auf dem Flohmarkt gekauft haben, denn ich kann mich nicht daran erinnern, dieses Buch je in der Hand gehabt zu haben. Es stand aber in einem meiner Regale, ganz versteckt in zweiter Reihe. Es ist allerdings der fünfte Band über Privatdetektivin Kate Brannigan – ich plane nun aber, alsbald mit Band eins fortzufahren!

Toll für alle Krimileser, die eine starke Heldin mögen, die auch Ecken und Kanten hat!

Schau für weitere Rezensionen gerne auf meinem Blog www.buchstuetze.wordpress.com vorbei!

buchstuetze, 24.10.2016

Privatdetektivin Kate Brannigan hat gleich mehrere Fälle zu lösen. Zunächst einmal erleichtern zwei

Trickbetrüger trauernde Familienangehörige, indem sie ihnen einen (nicht existenten) Grabstein verkaufen. Dann taucht ihr Lebensgefährte, Musikjournalist Richard, mit zwei Mitgliedern einer Band auf, deren musikalisches Leben zur Hölle gemacht wird: Tourplakate werden abgerissen, Ticketverkäufe sabotiert, Neonazis auf ihre Gigs geschickt und zuletzt wurde sogar der Tourbus abgefackelt. Zu guter Letzt bittet eine gute Freundin Kate um Hilfe: Ihre Lebensgefährtin erwartet ein durch künstliche Befruchtung gezeugtes Kind. Das Ganze lief allerdings nicht ganz legal ab und die Ärztin, die sie behandelte, wurde umgebracht. Kate soll ausschließen, dass es wegen ihrem Job war und sicherstellen, dass den beiden und ihrem Kind nichts geschehen kann. Und als wäre das noch nicht Arbeit genug, lässt Kates Mitinhaber der Kanzlei eine riesige Bombe platzen…

Hört sich nach unheimlich viel an für 368 Seiten? Glücklicherweise nicht zu viel! Man verliert nicht den Faden oder fragt sich, hinter welcher Spur Kate nun her ist oder wen sie da gerade befragt. Dafür hat man einen sehr dichten Krimi, der sich sehr gut an einem Stück lesen lässt, ohne dass ihm zwischendurch mal die Spannung ausgeht.

Das besondere an diesem Buch ist aber Kate Brannigan. Das Buch ist aus ihrer Sicht geschrieben, und wir erfahren auch ihre Gedanken und Gefühle, ohne die dieses Buch nicht so toll wäre! Kate ist nicht nur ein sehr intelligenter Mensch mit einigen Fehlern (sie ist zum Beispiel sehr nachtragend), sondern in ihren Gedanken auch recht zynisch. Es machte mir unheimlich viel Spaß, ihr beim Verfolgen von Spuren und Lösen von Problemen zuzuschauen.

Ich bin so froh, auf dieses Buch gestoßen zu sein! Es war ein riesiger Zufall! Vor kurzem las ich Val McDermids Northanger Abbey und fand es sehr gut. Beim Aufräumen zuhause stieß ich dann auf dieses Buch. Ich muss es irgendwann mit mehreren anderen Büchern auf dem Flohmarkt gekauft haben, denn ich kann mich nicht daran erinnern, dieses Buch je in der Hand gehabt zu haben. Es stand aber in einem meiner Regale, ganz versteckt in zweiter Reihe. Es ist allerdings der fünfte Band über Privatdetektivin Kate Brannigan – ich plane nun aber, alsbald mit Band eins fortzufahren!

Toll für alle Krimileser, die eine starke Heldin mögen, die auch Ecken und Kanten hat!

Schau für weitere Rezensionen gerne auf meinem Blog www.buchstuetze.wordpress.com vorbei!

buchstuetze, 24.10.2016
↑ nach oben