Verlagsgruppe Droemer Knaur



Der Purpurhimmel

9783426506745
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
07.03.2011, 720 S.

ISBN: 978-3-426-50674-5
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

1778: Das Leben der Offizierstochter Olivia Kilbourne ändert sich schlagartig, als ihr Vater nach Gibraltar versetzt wird. Ihre Eltern entzweien sich, ihre Geschwister scheinen etwas vor ihr zu verbergen, und der Offizier Sir John Retallick drängt sie in eine Ehe. Trotz der Unnahbarkeit, die ihn umgibt, verliebt sich Olivia in ihn. Als es zur Belagerung von Gibraltar kommt, spitzt sich ihr Schicksal jedoch dramatisch zu. Ein düsteres Geheimnis verbindet John und ihre Familie, und Olivia wird hineingezogen in ein Spiel um Vergeltung, Intrigen und Verrat.

Links


Links


Leselounge

Die Autorin

Laila El Omari

Portrait von  Laila El Omari

Laila El Omari, geboren in Münster als Kind eines palästinensischen Vaters und einer deutschen Mutter, studierte Orientalistik, Germanistik und...

zur Autorin Bücher von Laila El Omari

Pressestimmen

"Wenn nur alle Geschichtsstunden so fesselnd und lebendig wären wie jene, die Laila El Omari mit ihren Romanen gibt. Für DER PURPURHIMMEL hat sie sich die mehrjährige Belagerung Gibraltars als wahren historischen Hintergrund ausgewählt und verknüpft ihn mit einer großartigen Erzählung über eine schwierige Liebe und dunkle Familiengeheimnisse. Herausgekommen ist dabei ein Schmöker, der einen von der ersten bis zur letzten der über 700 prall gefüllten Seiten völlig in seinen Bann zieht."

Love Letter Magazin, April 2011

"Sehr spannend und glänzend recherchiert"

Badisches Tagblatt, 09.04.2011

"Die deutsche Autorin Laila El Omari hat schon ganz große Geschichten erzählt. (...) Sie entführt den Leser immer in eine andere Welt aus einem anderen Jahrhundert. Gekonnt verknüpft sie historische Details mit einer Vom-Winde-verweht-breit angelegten Geschichte. Ihr neuer Roman macht da keine Ausnahme. DER PURPURHIMMEL ist ein Werk voller Kraft, Gefühl, Schicksalswendungen, Krieg und Liebe. Laila El Omari versteht es, ganz großes Lesekino entstehen zu lassen. Lassen Sie sich von Laila El Omari in eine vergangene Zeit netführen, Sie werden jede Minute davon genießen."

Denglers-Buchkritik.de, 02.04.2011

"Wer gerne authentische historische Romane, mit einer Erzählung von Verrat, Liebe, leidenschaft, Hass und Intrigen lesen möchte, der ist bei Laila El Omaris Roman sehr gut aufgehoben!"

Blog Kielfeder.de, 07.06.2011

"Ich habe mich zu jeder Zeit den Protagonisten nah gefühlt und war wirklich todtraurig, als ich das Buch beendet hatte. Ich wäre gerne länger auf Gibraltar geblieben und habe nur ungern das Schiff Richtung Realität bestiegen."

Buchcouch.de, 26.06.2011

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Laila El Omari entführt uns in ihrem Roman in das 18. Jahrhundert.
Die Familie Kilbourne reist von England in ihre neue Heimat Gibraltar. Die älteste Tochter Ruby ist schwer erkrankt an der Schwindsucht. Olivia fühlt sich als drittes Rad am Wagen, denn ihren Zwillingsbruder Stanley zieht es mehr zu Ruby. Auf der Überfahrt trifft Olivia auf den Offizier Sir John Ratallick, der ein geheimnisvolles Verhalten an den Tag legt. Alle warnen Olivia vor diesem Mann. Sie soll sich von ihm fernhalten.
Der Roman ist leicht geschrieben und besticht durch seine bildhaften Beschreibungen.
Gerne würde ich weiterlesen, um zu erfahren, wie das Leben der Familie in der neuen Heimat verläuft. Turbulenzen sind vorprogrammiert!
Annegret Harms, 03.06.2013

Der historische Roman „Der Purpurhimmel“ beginnt im Juli 1778. Olivia Kilbourne befindet sich mit ihren Eltern und
Geschwistern auf der Reise von England nach Gibraltar, wohin ihr Vater versetzt worden ist. Während der Schiffsreise lernt sie Constance Stockwell kennen, die sie mit dem Offizier Sir John Retallick bekannt macht. Allerdings warnt ihre neue Freundin sie vor diesem Mann. Aber nicht nur Constance kennt John, sondern auch für Olivias Zwillingsbruder Stanley und ihrer älteren Schwester Ruby scheint er kein Unbekannter zu sein. Irgendein Geheimnis verbindet die drei und Olivia ist fest entschlossen, dieses zu lösen. Als Sir John um sie wirbt, willigt Olivia in eine Ehe ein, obwohl sie sich keineswegs sicher ist, dass ihr künftiger Ehemann sie aus Liebe heiraten will, sondern sie hat das Gefühl, nur Mittel zum Zweck zu sein.
Der neue Roman von Laila El Omari spielt Ende des 18. Jahrhunderts auf Gibraltar. Im Juni 1779 kommt es bereits zur vierzehnten Belagerung der Halbinsel. Spanien und Frankreich gehen gegen den von England besetzten Landzipfel vor. Es kommt zu einer Seeblockade, die verhindert, dass englische Proviantschiffe die Garnison erreichen können. Die Belagerung dauert bis 1783 und endet mit einem Sieg der Engländer. Die Autorin schildert in ihrem Buch die Situation der Soldaten und ihrer Familien, die sich vor dem Angriff kaum von der in England unterscheidet. Es vergeht selten eine Woche, in der keine gesellschaftlichen Empfänge veranstaltet werden, bei denen sich stets die gleichen Leute einfinden. Anhand der Familie Kilbourne beschreibt Laila El Omari sehr anschaulich die Beziehungen der einzelnen Familienmitglieder untereinander, die charakteristisch für diese Zeit sind. Dabei ist es nicht ungewöhnlich, einen Fehltritt unter den Teppich zu kehren, wenn dieser dem Ansehen der Familie schadet. Sehr schnell wird der Leser in das Geschehen hineingezogen und hofft und leidet mit den Figuren. Bereits zu Beginn wird ihm klar, für welche Personen er Sympathie gehegt und welche er von vornherein nicht ausstehen kann. Oftmals möchte man die eine oder andere Figur regelrecht schütteln, um sie wieder zu Verstand zu bringen. Damit gelingt es der Autorin Spannung aufzubauen und den Leser mitzureißen, ohne über große Gefechte zu schreiben, was natürlich auch ein Teil des Romans ist. Für Interessierte gibt es nähere Informationen zu den Schlachten um Gibraltar am Ende des Buches in Form einer Tabelle. Um das geheimnisvolle Verhalten des Offiziers Sir John Retallick aufzuklären, bedient sich die Autorin kleiner Rückblenden, die einige Jahre vorher das Geschehen in London schildern. Besonders zeichnet den Roman die sehr gute Charakterisierung der einzelnen Figuren aus, die sie lebensecht und der Zeit entsprechend erscheinen lässt.
Ute, 12.03.2011
↑ nach oben