Verlagsgruppe Droemer Knaur



Helden

9783426430019
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
30.05.2011, 174 S.

ISBN: 978-3-426-43001-9
Diese Ausgabe ist lieferbar
4,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Eine Geschichte zwischen den Welten

Manche Geschichten kann man nicht einfach von vorne nach hinten erzählen. Zum Beispiel die von Jonas und Jan. Die Beiden treffen sich im Heim, weil sie Schlimmes erlebt haben. Und Beide finden Trost durch das Schaffen einer eigenen Welt - der eine durch das Schreiben, der andere durch das Zeichnen.
Der Leser dieses eBooks entscheidet selbst, ob er Jonas oder Jan oder die jeweiligen Fantasyfiguren, Minky oder Janko begleiten möchte. Der Clou: Jankos Geschichte ist genial als Manga gezeichnet!

Leselounge

Der Autor

Florian Tietgen

Portrait von Florian Tietgen

Florian Tietgen kam 1959 in Hamburg zehn Minuten nach seinem älteren Bruder zur Welt. Seine Kindheit verbrachte er in Hamburg-Fuhlsbüttel, wo er heute...

zum Autor Bücher von Florian Tietgen

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Zwei Jungs, unterschiedlicher und doch ähnlicher wie sie nicht sein können, lernen sich im Heim kennen. Beide
verbindet die Fähigkeit, Zuflucht in ihrer jeweils eigenen Phantasiewelt zu finden.
Das spannende: Der Leser entscheidet selbst über den Verlauf der Geschichte, indem er jeweils zwischen den Perspektiven der Jungs und deren Traumwelten springen kann. Etwas, das mit einem Print-Buch nur schwerlich umzusetzen gewesen wäre. Im E-Book kein Problem!
Eine klare Empfehlung an alle Leser, die sich auf ein spannendes und ungewöhnliches Abenteuer einlassen möchten. V.a. Jugendlichen empfehle ich das Buch!
Maria M., 25.07.2011

Dieses eBook berührt. Die Geschichte zweier Jungen, die nicht wirklich miteinander reden und sich über ihre Texte bzw.
Zeichnungen kennen lernen, ist in einer wundervollen Sprache verfasst. Dazu kann der (junge) Leser die Perspektiven wechseln und auch mal, anstatt zu lesen, die tollen Mangas betrachten! Das ist eine runde Sache, zu der ich nur gratulieren kann!
Sylvia, 15.07.2011
↑ nach oben