Verlagsgruppe Droemer Knaur



Eiertanz

9783426510728
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
03.03.2014, 336 S.

ISBN: 978-3-426-51072-8
Diese Ausgabe ist lieferbar
8,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Kein Cappuccino in Sicht, dafür Milch, noch warm von
der Kuh? Haxn-Hotline statt Pizzadienst? Ausgerechnet in einem Nest im tiefsten Bayern soll die junge
Kölnerin Gina im Auftrag ihrer Chefin ein Testament
suchen. Schon bald bringt der urbayrisch fluchende
Papagei der Verstorbenen sie fast um den Verstand, und
die Eingeborenen rauben ihr den letzten Nerv. Dabei
ahnt Gina noch nicht einmal, dass sie bald im Dirndl
über den Laufsteg eiern, einer Kuh ihre schlimmsten
Sexkatastrophen beichten und den attraktiven Surf­lehrer aus dem See retten wird ...

»Sie werden Tränen lachen.«
Frankfurter Stadtkurier

Die Autorin

Claudia Brendler

Portrait von Claudia Brendler

Claudia Brendler ist Autorin, Musikerin und als Comedienne Teil des bekannten Duos „Queens of Spleens“, das bereits in zahlreichen Fernsehsendungen ...

zur Autorin Bücher von Claudia Brendler

Pressestimmen

"Mit viel Schmäh und bayerischem Lokalkolorit erzählt Claudia Brendler eine Geschichte, die großen Unterhaltungsfaktor besitzt und durch ihre skurril-charmanten Charaktere begeistert. (...) EIERTANZ ist einfach urig, da kann man nur mehr sagen: >Mei, is des schee.<"

Love Letter Magazin, März 2012

"Ein gelungenes Debut, welches insbesondere Frauen leichte, komische und kurzweilige Unterhaltung bringt."

Kultur Extra Online Magazin, 02.03.2012

"Unterhaltsamer Chick lit um eine >Stadtpflanze<, die es aufs Land verschlägt. Witzig!"

Happy-End-Buecher.de, 22.03.2012

"Sie (die Autorin) liebt Dialekte und das Spielen mit der Sprache, und gerade dieser Aspekt macht das Buch zu einem besonderen Lesevergnügen. Der Clash der Kulturen zwischen Gina, den Landbewohnern und einer sächsischen Touristengruppe wird genüsslich ausgekostet, und die Autorin schickt ihre Figur in peinliche Situationen und abstruse Verwicklungen. Lachmuskeltraining garantiert!"

Buechereule.de, 11.03.2012

"Diese wundervolle Lektüre erfüllt das Herz mit wohliger Wärme und lässt es vor lauter Freude und Leselust hüpfen. Humor und Gefühl - das ist ein äußerst köstlicher Cocktail, der es überall kribbeln lässt und für einen berauschenden Genuss über viele Stunden sorgt. Brendlers EIERTANZ bringt die Sonne ins Leben!"

Literaturmarkt.info, 19.03.2012

"Heiterer Lesespaß"

Lea, 11.04.2012

"Ein witzig überzeichneter Sommerroman zum Schmunzeln und Lachen, mit vielen bayerischen Dialogen und deftigen Sprüchen, originellen Protagonisten und leicht verschrobenen Touristen... Leichte, spritzige Unterhaltung für den Liegestuhl und zum Relaxen auf Almwiese und Sandstrand!"

Sempacher Woche (CH), 01.04.2012

"Taschentücher bereitlegen - Sie werden Tränen lachen!"

Frankfurter Stadtkurier, 03.04.2012

"Was auf den ersten Blick wie eine schon hundertmal gelesene, äußerst oberflächliche Chicklit-Story klingt, entpuppt sich schon nach wenigen Seiten als ein hochamüsantes und richtig gut geschriebenes Buch."

schwarzes-bayern.de, 23.04.2012

"Saukomisch"

JOY, Juni 2012

"Ein Gute-Laune-Urlaubsschmöker, der ein liebesvolles Bayern-Bild zeichnet."

Frau im Spiegel, 13.06.2012

"Genau die richtige locker-leichte Urlaubslektüre."

Das neue Blatt, 01.08.2012

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Bayrischer ChickLit, urkomisch ohne lächerlich zu sein, unterhaltsam bis zur letzten Seite!

KastaniesBuecher.Blog, 12.07.2013

INHALT:
Die Kölnerin Georgina bekommt von ihrer Chefin den Auftrag im oberbayrischen Neuenthal ein Testament im Haus der verstorbenen Tante zu suchen. Doch hier dreht sich die Welt langsamer und die "Einheimischen" sind so gar nicht auf einer Wellenlänge mit Gina. Bis auf einer....

FAZIT:
Die Konstellation Großstadtpflanze muss wegen Erbe in die Pampa und trifft auf örtlichen Widerstand ist nicht neu. Aber dies ist bei Liebesromanen häufig ein Problem. Schließlich kann man das Rad nicht neu erfinden.

Das Problem ist in dieser Variante keins: denn der Roman ist aufgrund charmanter Figuren: fluchender Papagei, sächsische Touristen, schicker Tauchlehrer, pfundige Bierkönigin, kuhkuschelnde Wirtin, veganer Koch und und und einfach zum Schmunzeln. Die Liebesgeschichte ist bei dem ganzen Kuddelmuddel fast nebensächlich und ich musste doch einige Male ordentlich Grinsen.

Die eingeflochtenen Dialekte auf bayrisch und sächsisch stören nicht (Anfänglich war ich skeptisch, aber Dank Glossar und inhaltliche Zusammenhänge gut verständlich.)

Interessant fand ich Kuhkuscheln und dass sich Gina als Ansprechpartnerin für ihre Sorgen und Nöte an die Kuh Regula wendet. Immer wenn sie nach Gelassenheit sucht, versucht sie ihre innere Kuh zu finden. Köstlich wenn man hierbei an die innere Göttin von Shades of Grey denken muss. Gott sein dank ist dies nur eine Randnote und die innere Kuh tritt nur 1 - 2 Mal auf ;-) Auch die andere tierische Hauptperson, der Papagei Picco, ist mir mit seinem Gefluche ordentlich ans Herz gewachsen.

Als ich auf der Buchmesse Band 2 "Paarungszeit" entdeckt habe, habe ich mich ordentlich gefreut, denn es ist eine Fortsetzung mit den schrulligen Neuenthalern und steht bereits auf meiner Wunschliste. Ich vergebe 10 von 10 Punkten!
Sonja, 24.03.2013
↑ nach oben