Verlagsgruppe Droemer Knaur



Die Wanderapothekerin 1

9783426424254
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
31.01.2014, 120 S.

ISBN: 978-3-426-42425-4
Diese Ausgabe ist lieferbar
1,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Ein beherztes Mädchen

Zwei verfeindete Brüder - Ein verlorener Schatz - Eine mutige junge Frau: Teil 1 der großen e-Book-Serie der Bestsellerautorin Iny Lorentz!
Seit der Ermordung von Klaras Vater ist ein Jahr vergangen. Keiner weiß, wer der Mörder ist, doch als ihr Onkel Alois ihre Mutter zu sehr bedrängt, macht Klara sich auf den Weg zu Fürst Ludwig Friedrich in Rudolstadt, um diesen um Hilfe zu bitten. Auf dem Weg dorthin gerät sie in die Fänge eines Entführers, der bereits zwei Frauen verschleppt hat...
Begeistere Leserstimmen:
»Spannend zu lesen und in jedem Falle weiterzuempfehlen!«
»Iny Lorentz ist mit eine der besten Schriftsteller überhaupt.«
»Auf jeden Fall empfehlenswert, wunderbare und spannende Bettlektüre.«

Die Autorin

Iny Lorentz

Portrait von  Iny Lorentz

Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, das mit »Die Wanderhure« seinen Durchbruch feierte. Seither folgt Bestseller auf...

zur Autorin Bücher von Iny Lorentz

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

In diesem Buch liest man, wie Alois mit seinem Bruder Martin in einen Streit gerät. Vor vielen Jahren hatten die beiden
B rüder einen Schatz gefunden, den sie gerecht geteilt hatten. Doch Alois hat seinen Teil ausgegeben und will nun von Martin nochmal die Hälfte von dessen Anteil. Doch für Martin ist der Schatz verflucht. Da gerät Alois so in Rage, dass der ihn, zunächst eigentlich unbeabsichtigt, ermordet. Er lässt ihn verschwinden und kehr allein zurück. Als dann im folgenden Jahr auch noch Klaras Bruder nicht zurück kommt, will sie zu dem Fürsten gehen und um Aufschub der Steuern bitten. Was ihr dabei alles passiert, liest man in diesem Buch. Zwar nicht allzu viele Seiten aber sehr empfehlenswert
Ich bin schon lange ein Iny-Lorentz-Fan, habe auch fast alle Bücher von ihr gelesen, und werde das bestimmt auch weiterhin tum.
Rosemarie Lerchenmüller, 19.02.2014

Thüringen, 18. Jahrhundert: die junge Klara ergreift den außergewöhnlichen Beruf einer Wanderapothekerin, um ihrer
Familie das Überleben zu sichern. Vom Laboranten und Arzneimittelhersteller Just erlernt sie die Wirkung der Tinkturen und Salben, die sie auf den Märkten verkaufen soll. Auf dem ersten Teil ihrer Wanderschaft lernt sie Verkaufsstrategien und schöpft immer mehr Selbstvertrauen. Sie durchquert verschiedene mitteldeutsche Länder mit unterschiedlichen Regierungsformen und Gebräuchen. In einer Grafschaft, in der der Herrscher noch den mittelalterlichen Teufels- und Hexenglauben verbreitet, geschieht Unglaubliches: ein "Geisterbär" reißt ganze Schafherden. Die Schuldige scheint gefunden: die junge "Hexe" Martha...


In diesem zweiten Teil berichte das Erfolgs- Autorenduo Iny Lorentz von den historischen Hintergründen der "Buckelapothekerei" und zeigt dem Leser sehr anschaulich, wie das "Heilige römische Reich deutscher Nationen" zur beginnenden Neuzeit funktionierte: in jedem Staat herrschten andere Regeln und Gesetze, viele Einwohner (Stadtbürger oder Leibeigener) versuchten, für sich die beste Überlebensstrategie zu finden und das jeweilige System auszutricksen. Spannende, düstere und heitere Elemente machen die Lektüre abwechslungsreich.

Fazit: unbedingt weiterlesen, denn die Geschichte endet mit einem "Cliffhanger"!
Gesine Rist, 07.02.2014

Sehr spannender historischer Roman, der Lust auf mehr Lesevergnügen macht.

Sigrid Vondraschek, 31.01.2014
↑ nach oben