Verlagsgruppe Droemer Knaur



Mein Herz ist ein wilder Tiger

9783426304624
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Droemer TB
01.02.2017, 288 S.

ISBN: 978-3-426-30462-4
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Die schillernde Welt des Zirkus inspirierte Tanja Weber zu einem facettenreichen Roman über das Leben auf der Flucht – das große Thema unserer Zeit

Als Elly Simon 1916 geboren wird, ist ihr zukünftiger Berufsweg vorgezeichnet: Sie ist die Tochter eines Zauberers und einer Hochseilakrobatin. Als sogenannte Schlangenfrau lässt sie die Zuschauer begeistert staunen. Als sie den waghalsigen Tigerdompteur Hans kennenlernt, scheint ihr Glück vollkommen, doch das Jahr 1936 bricht an, und ihr Mann ist Jude: Die beiden müssen fliehen.
Ihre Flucht führt sie um die halbe Welt, ein Schicksal, das sie mit John Mbete teilt, der Elly viele Jahrzehnte später in einem Berliner Heim pflegt und der vor Krieg und Verfolgung aus Somalia geflohen ist. John und Elly, zwei Menschen, die auf ganz unterschiedliche Art ihre Heimat und ihre Familie verloren haben, nähern sich vorsichtig an – und werden für einen kurzen Moment einander Familie. Bis das Schicksal sie wieder auseinanderreißt.

Leselounge

Die Autorin

Tanja Weber

Portrait von Tanja Weber

Tanja Weber, Jahrgang 1966, war im ersten Beruf Theaterdramaturgin, u. a. in Wuppertal, Bochum, Berlin und Hildesheim. Im zweiten Beruf, nach der...

zur Autorin Bücher von Tanja Weber

Pressestimmen

Katja Weber "schafft es grandios, den Kosmos eines Pflegeheims mit den Problemen in der Draußen-Welt der Flüchtlinge zu verquicken und daraus eine spannende Geschichte zu entwickeln."

Süddeutsche Zeitung, 06.02.2017

"Eine gute Geschichte macht noch kein gutes Buch. Man muss sie auch so spannend erzählen können wie Tanja Weber."

Anzeiger für Harlingerland, 02.03.2017

"Tanja Webers Romane sind ein unglaublich großer Lesespaß - und einfach nur herrlich. In diesen steckt Unterhaltung, wie sie witziger, aber auch emotionaler definitiv nicht sein kann."

literaturmarkt.info, 06.03.2017

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Mir hat dieses Buch ausgesprochen gut gefallen. Ich fand diese Verknüpfung von den beiden sehr unterschiedlichen

Flüchtlingsgeschichten sehr gelungen. Für die volle Punktzahl hat mir allerdings etwas gefehlt. Wenn man die Romane von Tanja Weber gelesen hat, merkt man, dass sie ursprünglich Theaterdramaturgin war und später Drehbuchautorin geworden ist. Ihre Bücher sind für die Themen, die sie verarbeitet, relativ knapp gehalten. So wird ganz viel angerissen, aber nicht unbedingt vertieft. Ich bin mir persönlich nicht ganz sicher, ob das eine Stärke oder eine Schwäche ist. In dem aktuellen Roman, der für diese zwei komplexen Themen nur 288 Seiten benötigt hat, hätte ich gerne noch mehr über die Hintergründe gelesen. Mehr über das Leben von John Mbete in Somalia, von den furchtbaren Erlebnissen, die ihn zur Flucht getrieben haben, aber auch von der Flucht selbst. Und auch in die Geschichte von Elly wäre ich gerne noch tiefer eingetaucht. So bleibt eine ganze Menge der eigenen Phantasie überlassen. Am Ende des Buches fehlt mir noch ein Nachwort von der Autorin, in dem sie von ihren Recherchen und von der Geschichte der Zirkusse in Deutschland berichtet hätte. Aber trotz dieser kleinen Kritikpunkte heißt es für mich:

Unbedingt lesen – es lohnt sich!

Monika Fuchs, 26.07.2017

Eine wunderbare Geschichte zweier so unterschiedlicher Menschen: Elly Simon, die Schlangenfrau aus dem Zirkus und

John Mbete, dem somalischen Flüchtling, der als Pfleger in einem Seniorenstift in Berlin arbeitet und Elly dort als über 100-jährige kennenlernt. Ihre beiden Geschichten verwebt Tanja Weber so gekonnt, dass es schwer fällt, das Buch auch nur einen Moment aus der Hand zu legen.

 

gaby2707, 22.02.2017
↑ nach oben