Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Der Tod Gottes und die Krise der Kultur

9783629130761
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Pattloch
02.11.2015, 288 S.

ISBN: 978-3-629-13076-1
Diese Ausgabe ist lieferbar
19,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Terry Eagleton setzt sich mit Religion und Kultur seit der Aufklärung auseinander. Was als Siegeszug des Atheismus erscheint, ist die Ursache für die Krise der westlichen Kultur: Am 11. September 2001 stürzten auch die Hoffnungen der Atheisten in sich zusammen. Das Bedürfnis zu glauben wächst seitdem umso stärker, je deutlicher der spirituelle Bankrott der kapitalistischen Ordnung sichtbar wird. Daraus entwickelt Eagleton seine Überzeugung als Linkskatholik: Er fordert keine religiöse Wohlfühlmoral, sondern eine radikale Änderung unserer Lebensweise. Am Anfang müsste die Solidarität mit den Armen und Machtlosen stehen – als Voraussetzung für ein längst überfälliges neues Verhältnis von Glaube, Kultur und Politik.

Der Autor

Terry Eagleton

Portrait von Terry Eagleton

Terry Eagleton, geboren 1943, Professor für englische Literatur an der Universität von Lancaster , ist ein britischer Intellektueller, profilierter...

zum Autor Bücher von Terry Eagleton

Pressestimmen

"In einem temporeichen Ritt durch 300 Jahre europäischer Geistesgeschichte spürt Terry Eagleton in flottem Erzählton dem angeblichen, von Friedrich Nietzsche postulierten Tod Gottes nach."

WDR 5 ("Scala"), 04.11.2015

"Das Buch des englischen Literaturwissenschaftlers, Marx-Kenners und Linkskatholiken Terry Eagleton kommt genau zum richtigen Zeitpunkt."

P.S. - Buchbeilage, Nr. 44/15-04. Dezember 2015

"Eagleton ist ein bemerkenswerter Stilist, vor allem die schwierige Darstellung von Aufklärung und Idealismus ist hinreißend gut geschrieben."

Die Zeit, 23.03.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

↑ nach oben