Verlagsgruppe Droemer Knaur



Die Allee der verbotenen Fragen

9783426653869
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Hardcover, Knaur HC
01.04.2016, 384 S.

ISBN: 978-3-426-65386-9
Diese Ausgabe ist lieferbar
19,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Ihr Spiegelbild in einer Schaufensterscheibe öffnet Akelei die Augen: Sie ist nicht mehr das junge Mädchen, dem die ganze Welt offen steht, sondern eine pummelige, mittelalte Frau im pastellgrünen Mantel. Als Finn, ihre Sandkastenliebe, als Spiegelung in der Scheibe hinter ihr auftaucht, kann sie es nicht glauben. Denn auf mysteriöse Weise verschwand er vor 18 Jahren aus Akeleis Leben. Sie erkennt ihre letzte Chance – auf Abenteuer, auf Glück, auf Liebe – und folgt Finn, ohne nachzudenken. Ohne zu wissen, wohin. So geht sie auch einen Weg zurück: in ihre Kindheit, in die Erinnerung und in die Allee der verbotenen Fragen.

Leselounge

Die Autorin

Antonia Michaelis

Portrait von Antonia Michaelis

Antonia Michaelis, 1979 geboren, begann bereits als Kind zu schreiben. Sie ist eine renommierte Autorin von zahlreichen Büchern und Theaterstücken für...

zur Autorin Bücher von Antonia Michaelis

Pressestimmen

"Unterhaltung zum Niederknien."

Literaturmarktinfo.de, 02.05.2016

"Antonia Michaelis hat eine zu Tränen rührende Liebesgeschichte geschrieben, die bis zur letzten Seite überraschend und spannend bleibt."

Literaturkurier.de, 12.05.2016

"Der neue Roman der Usedomer Autorin erzählt eine ungewöhnliche Geschichte, die mit ihrer ebenso zauberhaften wie frechen Sprache begeistert."

Schweriner Volkszeitung, 23.05.2016

"Es ist eine außergewöhnliche Geschichte, die hier erzählt wird. Sie handelt zwar von der Suche nach einer verlorenen Liebe, aber bei der Spurensuche kommen viele weitere Geheimnisse ans Licht, die damit in Zusammenhang stehen und unglaublich verworren sind. Zwar hatte ich gewisse Startschwierigkeiten, aber es hat sich wirklich für mich gelohnt, dieses Buch zu lesen. Die Figuren und die Handlung haben mich letztlich fasziniert und ich wollte immer weiter lesen."

Blog Buntes Tintenfässchen, 12.05.2016

"Spannend, witzig, irrwitzig, überraschend gut"

kunstliteratur (Blog), 02.06.2016

"Ein weiteres grandioses Buch von Antonia Michaelis, welches ich lesen durfte. Sie konnte mich von Anfang bis Ende in den Bann der Geschichte ziehen und immer wieder überraschen. Ich bin sehr begeistert und kann es allen nur wärmstens empfehlen!"

Blog Vanessas Bücherecke, 25.05.2016

"Der Schreibstil von Antonia Michaelis ist hier wieder wunderschön zu lesen - klar, aber auch verspielt, mit einer leichten Traurigkeit, die immer mitschwingt und die eine einzigartige Atmosphäre zaubert."

Weltenwanderer (Blog), 21.05.2016

"Spannend, berührend, mit Tiefgang - ein wunderbarer Roman über eine Spur aus geheimen Erinnerungen."

Die Kunst zu leben , Juli-September 2016

"flüssig-poetisch, beinahe verspielt formuliert, rätselhafte und ein wenig skurrile Geschichte"

kultur-in-bonn.de, 19.08.2016

"Antonia Michaelis entführt ihre Leser in 'Die Allee der verbotenen Fragen' in eine außergewöhnlich zauberhafte und sehr emotionale Geschichte. (...) Mit leichter Hand versteht es die Autorin zu faszinieren und zu begeistern. Einfach grandios!"

Buchrezicenter.de , 30.08.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Inhalt: Elena Akelei Schulze führt ein langweiliges, spießiges, kinderloses Leben an der Seite ihres ungeliebten
Mannes Hermann. Sie ist Mitte 30 und ohne Perspektiven. An einem ganz normalen Tag sieht sie in einer Schaufensterscheibe das Spiegelbild ihrer Jugendliebe. Komischerweise ist er nicht gealtert, er ist immer noch jugendlich, sowie damals, als er auf einmal verschwand. Spontan macht sie sich auf und folgt ihm, begleitet wird sie von einem Huhn, das sie eigentlich abends in Rotweinsoße zubereiten sollte und das im Laufe der Geschichte zu einer "Freundin" wird und eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Johann Fin Paul Smith hat gerade die Schule abgeschlossen und besucht auf einer Europareise sein Heimatdorf. Er entdeckt einen Grabstein mit seinem Namen und seinem Geburtsdatum. Ein Pfarrer überreicht ihm eine mysteriösen Koffer. Das ist der Anfang einer abenteuerlichen Reise zu seinen Wurzeln. Er macht sich auf, seine Vergangenheit zu enträtseln, Akelei und das Huhn folgen ihm.
Meine Meinung: Für mich war es das erste Buch der Autorin. Anfangs kam mir die Geschichte sehr surreal und mysteriös vor, im Laufe des Geschehens haben sich dann aber sämtliche Knoten entwirrt und alles war auf einmal logisch. Akelei hat eine sehr behütete Jugend erlebt. Nach außen hin war alles perfekt. Was allerdings hinter der sehr heilen Fassade passiert ist, war teilweise so schrecklich, dass es aus ihrer Erinnerung verschwunden ist. Auf dem Weg, den sie mit Johann geht, findet sie immer mehr Puzzlestücke,die das Bild ihrer Vergangenheit wieder vervollständigen. Durch die Dinge, die Johann aus dem Koffer holt, kommen nach und nach die Erinnerungen zurück. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse, die Lücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart wird geschlossen. Johann wirkt mit seinen 18 Jahren fast gefestigter und erwachsener als Akelei. Er hat ein Ziel und verfolgt es ohne wenn und aber. Obwohl ihm Steine in den Weg gelegt werden, bleibt er dabei. Die Erzählung wechselt ständig zwischen zwei Perspektiven: einmal erleben wir die Geschichte aus Johanns Sicht, dann wieder erzählt Akelei. Sie arbeitet ihre Vergangenheit in Träumen auf. Dadurch lernt man die junge Akelei kennen und es kristallisiert sich heraus, wie sich durch das nochmalige Erleben der Vergangenheit ihre Persönlichkeit verändert und sie vom "grauen Mäuschen" zu einer Frau wird, die weiß, was sie will. Der Schreibstil von Antonia Michaelis gefällt mir sehr gut. Sie schreibt sehr poetisch mit herrlichen Metaphern! Manchmal habe ich Tränen gelacht, manchmal auch welche geweint. Die Protagonisten sind sehr authentisch dargestellt! Gerade in Akelei konnte ich mich gut hineinversetzen und habe mit ihr gehofft und gelitten. Auch die Nebenrollen sind toll besetzt, jeder Charakter hat mich überzeugt. Selbst das Huhn wird zu einer authentischen Persönlichkeit. Fazit: In diesem Buch ist Krimi, Liebe, Humor und Psychologie enthalten, von mir gibt es eine klare Leseempfehlung
Caren L., 10.05.2016
↑ nach oben