Verlagsgruppe Droemer Knaur



Arena

9783426520215
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Klappenbroschur, Knaur TB
01.09.2017, 400 S.

ISBN: 978-3-426-52021-5
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Eine neue Heldin erobert die Fans von Ready Player One und Die Tribute von Panem

Im Jahr 2054 ist das Sterben Alltag in Kali Lings Job: Sie ist eine virtuelle Gladiatorin, eine der besten in der Profi-Liga, die jedes Wochenende die Massen vor die Bildschirme zieht und Milliarden einspielt. Zwar beendet ein virtueller Todesstoß nicht wirklich Kalis Leben, doch der Schmerz ist höchst real. Zum Ausgleich winken Ruhm, schnelles Geld und wilde Partys.
Als ihr Teamkapitän Nathan an einer Überdosis stirbt, wird Kali zum ersten weiblichen Kapitän befördert. Mit dem attraktiven, arroganten Rooke stellt man ihr jedoch auch einen neuen Kollegen an die Seite, der sie in mehr als einer Hinsicht herausfordert. Dann begeht Kali den Fehler, Fragen nach Nathans Tod zu stellen …

Leben und Sterben in der virtuellen Welt - Holly Jennings temporeiche Dystopie garantiert ein Leseerlebnis auf der Überholspur

Die Autorin

Holly Jennings

Portrait von Holly Jennings

Holly Jennings lebt und arbeitet in Tecumseh, Ontario und ist Mitglied der kanadischen Autorenvereinigung SF Canada. Ihre Leidenschaft für Computer-...

zur Autorin Bücher von Holly Jennings

Pressestimmen

"Eine spannende Dystopie mit einem neueren Setting und einer anderen Idee, die nicht wirklich unrealistisch ist."

Drakonias Bücherwelt (Sabrina Hinz), 04.10.2017

"Ein actionreicher, emotionaler und spannender Roman, den ich wirklich empfehlen kann."

Anetts Bücherwelt (Blog), 07.10.2017

"Holly Jennings temporeiche Dystopie garantiert ein Leseerlebnis auf der Überholspur."

Buch-Magazin, 01.10.2017

"Leben und Sterben in der virtuellen Welt - Holly Jennings temporeiche Dystopie garantiert ein Leseerlebnis auf der Überholspur"

Papier und Tintenwelten (Petra Lautz), 10.10.2017

"Das Buch ist rasant - wie ein virtuelles Autorennen. Es gibt ein Auf und Ab, man fährt Achterbahn, zumindest bis zur Hälfte es Buches. Ab da wird es ruhiger, überschaubarer, aber nicht weniger interessant."

Kleeblatts Bücherblog /Sina Frambach), 09.10.2017

"gelungenes Debüt"

Leseschnecken.blogspot.de (Claudia W.), 29.09.2017

"eine Dystopie mit interessantem Setting, die allen, die gern zocken, vergnüte Lesestunden bereiten wird."

Tanja-karmann.de (Tanja), 13.11.2017

"'Arena' ist ein spannender und packender Roman rund um Gaming. VR und alles, was damit zu tun hat. Holly Jennings konnte mich sehr überzeugen und das Buch war einfach genau meins und ich kann es sehr empfehlen."

vanessas-buecherecke.blogspot.de (Vamessa Eichner), 29.01.2018

"Absolut empfehlenswerte Story, die Lust auf mehr macht."

fantastikbooks.blogspot.de (Susanne Glahn), 24.02.2018

"Ein unglaublich starkes Buch mit einer Botschaft aber vor allem mit einer Heldin, die am Anfang nur eine spielt und es dann auch wirklich wird."

jensreadablebooks.blogspot.de (Jennifer Bonk), 26.04.2018

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Inhalt:

Wir schreiben das Jahr 2054 und die virtuelle Welt ist zu einem erheblichen Teil der realen Welt geworden.
Kali Ling gehört auch in diese Welt und hat schon fast vergessen was die reale Welt ist. Sie ist eine virtuelle Gladiatorin und kämpft in der Profi-Liga. Sie ist schon unzählige Tode gestorben doch das Profigeschäft birgt auch seine Schattenseiten. Als ihr Spielkamerad Nathan an einer Überdosis stirbt und das vertuscht wird, kämpft Kali an einer ganz neuen Front.

Meinung:
Das Cover ist super schön. Es zeigt eigentlich alles worauf man sich freuen und einlassen muss. Es geht um eine virtuelle Welt und Gladiatorenkämpfer. Und da passt der Titel natürlich hervorragend dazu.
Was mich von der ersten Seite begeistert hat war zum einen Kali und die virtuelle Welt. Diese Welt wird so klar und stark beschrieben das man sie vor sich sehen kann. Und zugleich weiß man das es sich um virtuelle Spiele dreht. Ich konnte es gar nicht erwarten das Kali wieder in diese Welt abtaucht. Ich war genauso süchtig wie sie selbst. Ich kann mich nicht erinnern in einem Buch die virtuelle Welt je so real erlebt zu haben. Es ist als ob man in ein Computerspiel gezogen wird. Beeindruckend!
Aber so toll die virtuelle Welt ist, zeigt es auch eine nur allzu realistische Zukunft. Und die ist nicht so rosig.
Die virtuelle Welt bestimmt die Reale. Das was einst ein Spiel war wird zur Geldmacherei. Dabei zählt dann nicht mehr das Individuum sondern nur noch die Quote und wenn man die nicht erfüllt ist man weg vom Fenster.
Das Virtuelle wirkt so real das man Dinge wie Bücher nicht mehr braucht. Doch es sind solche Dinge, die einen Anker in der realen Welt bilden.
Die beiden Welten die hier gezeigt und geschaffen wurden, stellen eine nur allzu mögliche Zukunft dar. Von allen Dystopien, die ich bisher gelesen habe, ist diese vielleicht die Erschreckendste weil sie so greifbar ist. Sie zeigt uns eine Zukunft voll Technologie und vor allem das die Welt hinter dem Bildschirm immer mehr zu der unseren wird.
Doch genauso wie zu jeder Zeit gibt es immer Menschen, die noch wirklich sehen können und die Erkennen was richtig und was falsch ist. Wenn dieser Funke erst einmal entfacht ist, kann man auch alles verändern.
Ein unglaublich starkes Buch mit einer Botschaft aber vor allem mit einer Heldin, die am Anfang nur eine spielt und es dann auch wirklich wird.

Jen, 27.04.2018

Kali Ling gehört zur Profi-Liga der virtuelle Realität kurz VR genannt. Sie ist eine Gladiatorin und

kämpf mit ihrem Team in Wettkämpfen. Sie führt ein Leben in Saus und Braus, denn die Einnahmen bei den Spielen sind enorm, das Publikum liebt die Spiele und Kali steht ständig im Rampenlicht. Als ihr Team bei einem wichtigen Turnier direkt am Anfang einen Kampf verliert, wird sie zum Teamkapitän gemacht, dem ersten weiblichen Kapitän überhaupt in der Geschichte der Spiele. Als aber dann ihr Freund und Ex-Kaptäin in der gleichen Nacht ihrer Ernennung an einer Überdosis stirbt, scheint ihr die neue Aufgabe fast über den Kopf zu wachsen. Dann taucht auch noch der wortkarge und arrogante Rooke auf und kommt als neues Teammitglied zu ihnen. Keine leichte Aufgabe für Kali.

 

Die Autorin entführt uns in ihrem Buch Arena in einer Zukunft, die gar nicht so weit von unserer Realität entfernt ist. Hauptfigur ist die 20-jährige Kali Ling, die als Gladiatorin in der Profi-Liga der Virtuellen Realität. Hier kämpfen Sportler mit ihrem Avatar bis zum zum bieten Ende um einen Sieg. Das ganze ist doch recht brutal und die Autorin zeigt hier sehr viele negative Seiten dieses neuen Sports. Drogenmissbrauch, Verlust der Realität, um nur ein paar davon zu nennen. In erster Linie beschäftigt sich die Handlung mit diesen negativen Seiten und als Leser verfolgt man Kali dabei wie sie sich bei den ganzen zurecht findet. Kali macht im Laufe der Handlung einer erstaunliche Wandlung durch, was mir sehr gut gefallen hat. Sie entwickelt sich weiter und die Autorin stellt sie sehr glaubhaft darf.

Natürlich darf auch Romantik in so einem Buch nicht fehlen. Mit Rooke präsentiert uns die Autorin eher verschlossenen Charakter, der anfangs eher arrogant rüber kommt. Natürlich steckt viel mehr in ihm als vermutet und es knistert ganz schön zwischen den beiden. Mich konnte das Buch sehr fesseln. Es ist sehr spannend, aber auch sehr emotional, einer sehr gelungen Mischung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Letanna, 14.04.2018

Das Auf und Ab der Gefühle der Protagonisten fasziniert genauso wie die geschaffene Zukunftswelt, die

geprägt ist von Computerspielen. Gewalt wird verherrlicht, Drogen und Alkohol stehen an der Tagesordnung. Die sog. Gamer sind Mittelpunkt des Lebens und reiten auf der Welle des Erfolges. Bis der Tod alle auf den Boden der Tatsachen zurückholt... 

Eine sehr realitätsnahe Dystopie mit vielen gegenwärtigen Elementen. Ein absolutes Leseabenteuer, dass einem in eine nahe Zukunft entführt.

Kleeblatts Bücherblog, 15.10.2017

Arena

 

Die Autorin Holly Jennings nimmt die Leser in ihrem Buch Arena mit in eine Zukunft in der Gamer in virtuellen Arenen kämpfen. Eine der Spielerinnen ist Kali Ling und die Leser können ihren Weg mitverfolgen. Nach einer Niederlage gegen einen Außenseiter findet sie sich in der Gruppe der Verlierer wieder, die sich mehr als die anderen anstrengen müssen um den Sieg in einem wichtigen Turnier zu erringen. Dann stirbt auch noch ein Teamkollege und sie bekommt einen Ersatz an die Seite gestellt was alles nicht einfacher macht.

 

Die Geschichte wird als der Sicht von Kali erzählt und der Leser erlebt so direkt die Gefühls-und Gedankenwelt der Protagonistin. Durch fesselnden Schreibstil und gut gesetzter Spannungsbögen bleibt die Leselust permanent erhalten und ich konnte das Buch nur schwer weg legen. Die Geschichte ist stimmig aufgebaut und das Szenario wird anschaulich gezeichnet. Kalis Weg zu einem selbstbestimmten Leben hat mir mehrere Stunden Lesevergnügen geschenkt und ich würde mich freuen wenn es einen weiteren Band gäbe der Kalis Weg weiter verfolgt, wobei das Ende der Geschichte keine losen Stränge übrig lässt. Die weiteren Charaktere tragen die Geschichte gut und sind entsprechend ihrer Rolle in der Geschichte gut gezeichnet.

 

 

manu63, 21.09.2017
↑ nach oben