Die Nachmittagskinder Die Nachmittagskinder
Die Nachmittagskinder
Jetzt bestellen

Die Nachmittagskinder

Roman

Ein Mehrfamilienhaus in Deutschland. Seine Bewohner begegnen sich gelegentlich im Treppenhaus, huschen aneinander vorbei. Mal ein gemurmelter Gruß. Meistens nichts. Man behelligt sich nicht. So hält es auch Abiturientin Jolande aus der zweiten Etage – bis sie sich einen ungenutzten Raum im Souterrain einrichtet, als Rückzugsort vor der allzu betreuenden Mutter. Ihren Schreibtisch stellt sie unter das schmale Fenster, an dem die Bewohner vorüberlaufen, sobald sie das Haus verlassen oder betreten. Jolande beachtet sie nicht. Eines schönen Nachmittags aber klopfen zwei bestürzte Kinder ans Fenster. Ihr Vater öffnet nicht – sie brauchen Hilfe. Und sie bleiben nicht die Einzigen. Denn alle sind auf der Suche nach etwas: Wärme, Zuspruch oder auch nur Nachhilfe im Skypen. Jolande schaltet schnell. Sie richtet im Souterrain ein „Büro für bezahlte Dienstleistungen“ ein – und setzt damit einiges in Bewegung.

  • Paperback 12,99 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 9,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 01.04.2014

Bibliographie
  • Verlag: Knaur TB
  • Erscheinungstermin: 01.04.2014
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 224 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-51459-7
Pressestimmen
  • "Ein Buch als kleiner Anstoß für mehr Aufmerksamkeit unseren Mitmenschen gegenüber, das ohne erhobenen Zeigefinger auskommt. Perfekt für einen Tag am See oder in der Hängematte. Sommerlich leichte Lesekost."

    Oberösterreichische Nachrichten, 19. Juli 2014
  • "Unterhaltung, die den Leser unfassbar glücklich macht - bei der Lektüre von DIE NACHMITTAGSKINDER kribbelt der Körper angenehm vom Scheitel bis zur Sohle und man bekommt einfach gute Laune."

    www.literaturmarkt.info, 4. August 2014
  • "Es gibt Bücher, die machen einfach schlicht glücklich beim Lesen. DIE NACHMITTAGSKINDER ist eins dieser Bücher. Ich habe es gelesen, dazu ein breites Lächeln auf meinem Gesicht gehabt und ein fröhliches Herz bekommen."

    lesefieber.ch (Blog), 19. Juni 2014
  • "Eine gelungene Ferienlektüre für Jedermann."

    Seitenspinner (Facebook), 18. Juni 2014
  • "Ihr Roman funktioniert durchaus als kleiner Weckruf, der ohne allzu offensichtlich erhobenen Zeigefinger auskommt und außerdem auch einfach Spaß macht. Die Figuren sind Typen, direkt aus der typischen Vorstadt-Nachbarschaft, trotzdem sind sie glaubhafte Charaktere mit interessanten Geschichten. Und elegant erzählt ist das Ganze außerdem, denn Beyersdörfer experimentiert vorsichtig mit der Erzählperspektive - mit sehr charmantem Ergebnis."

    Pop/Kultur/Schock (Blog), 30. Mai 2014
  • "Ein eher ungewöhnliches Buch mit einem sehr interessanten Schreibstil, das es tatsächlich schaffte, mich zu begeistern."

    Buchzeit (Blog), 26. Mai 2014

Ähnliche Titel

Alle Bücher