Das vergessene Kind Das vergessene Kind
Das vergessene Kind
Jetzt bestellen

Das vergessene Kind

Roman

Tracy Waterhouse, ehemalige Polizistin und absolut gesetzestreue Bürgerin, kauft ein Kind. Niemand ist davon mehr überrascht als sie selbst. Zwar handelt es sich dabei eigentlich um eine Rettungsaktion, dennoch ist das Ganze keineswegs legal, und Tracy ist von Stund an auf der Flucht. Da kommt es ihr höchst ungelegen, dass ein gewisser Jackson Brodie, Privatdetektiv, sie unbedingt wegen eines 30 Jahre alten Falles sprechen möchte. Tracy hat diesen speziellen Fall nie so ganz verwunden. Auch damals ging es um ein Kind, und Tracy ist fest entschlossen, diesmal das Richtige zu tun...

Das vergessene Kind von Kate Atkinson: außergewöhnlicher Kriminalroman im eBook!

  • E-Book 9,99 €
    Jetzt bestellen
  • Taschenbuch 10,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 12.09.2011

Bibliographie
  • Verlag: Droemer eBook
  • Erscheinungstermin: 12.09.2011
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 464 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-41208-4
Pressestimmen
  • Atkinson hat mit "Das vergessene Kind" einen wunderbar vielschichtigen Roman vorgelegt, dessen Stärke ihm stellenweise auch als Schwäche ausgelegt werden könnte: Die Parallelität von Ereignissen, die für Spannung und Situationskomik sorgt, mag in der Fülle gelegentlich etwas geschraubt wirken. Doch das ist Teil des literarischen Spiels, das Kate Atkinson so perfekt, wie unterhaltsam beherrscht.

    SWR2 Buchkritik (SWR), 9. Februar 2012
  • Atkinson hat als Lehrerin und Sozialarbeiterin gearbeitet, das Milieu aus ärmlichen Reihenhaussiedlungen, den Plattenbauten der Sozialsiedlungen und der billigen Shoppingmalls gelingt ihr meisterhaft. Falls man es schafft, die Fülle der eingeführten Figuren in seinem Kopf zu ordnen und dabei alle Zeitebenen im Blick zu behalten, wird man mit der Bekannschaft von Charkteren belohnt, die zu treffen ein Vergnügen ist.

    Die Zeit, 3. November 2011
  • "Das vergessene Kind" ist ein vielfädriger, vielfältiger Roman über Bindungen, Beziehungen, Loyalitäten. Über Sehnsüchte, die sich auf einen anderen Menschen richten. Über Versäumnisse und Schuldgefühle.

    Frankfurter Rundschau, 16. September 2011
  • Wer diesen Roman liest, bekommt gleich drei in einem: einen mörderspannenden Krimi, eine Familientragödie und eine beißend komische Sitcom.

    Brigitte, 7. September 2011
  • ...ein atemloses Spiel, das Kate Atkinson mit viel Geschick, einem an Verwechslungskomödien erinnernden Humor und in einem permanenten Wechsel der Zeitachsen inszeniert. Fazit: Pures Krimivergnügen mit Tiefgang

    Buchkultur, 1. Juni 2020

Ähnliche Titel

Alle Bücher