Hier bin ich Hier bin ich
Hier bin ich
Jetzt bestellen

Hier bin ich

Roman

Leo ist Abiturient und weiß, worauf es im Leben ankommt. Das Boss-Sakko sitzt, der Bizeps ist definiert. Er weiß, auf welchem Parkplatz an der Schule er seinen Wagen abstellen muss, um seine Position in der Rangordnung der Clique zu behaupten, er weiß, mit welchem Mädchen er sich sehen lassen kann. Und er weiß auch, welche Gras-Sorte man auf Koks raucht, um nicht zu kollabieren. Ihm gehört die Welt. Er will nach ganz oben. Wie seine Freunde auch. Gemeinsam und gegeneinander kämpfen sie um die Pole Position und um Perfektion. Als bei einer Jachtparty alte Rechnungen beglichen werden, wird aus dem Spiel um Macht und Prestige bitterer Ernst.

„Subtiler, präziser und kälter als Victor Witte hat in den letzten Jahren wohl niemand das Lebensgefühl einer wohlstandsverwahrlosten, emotional depravierten und moralisch komplett freidrehenden Jugend eingefangen. Wäre Bret Easton Ellis in den Nuller Jahren in der Berliner Peripherie aufgewachsen, er hätte dieses Buch geschrieben.“ Thomas Klupp

„Victor Wittes Roman atmet den Zeitgeist einer ganz neuartigen Generation zwanghaft selbstreflektierter, aber völlig von sich entfremdeter Teenager. Ein Buch wie der erste Orgasmus beim Masturbieren in der Pubertät und das beklemmende Gefühl danach.“ Lars Eidinger

„Ein beeindruckendes Debüt.“ Tom Schilling

  • Gebundene Ausgabe 18,00 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 15,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 02.03.2015

Bibliographie
  • Verlag: Droemer HC, Droemer eBook
  • Erscheinungstermin: 02.03.2015
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 224 Seiten
  • ISBN: 978-3-426-28127-7 (Gebundene Ausgabe)
  • ISBN: 978-3-426-42876-4 (E-Book)
Pressestimmen
  • "Dass Witte den sexistischen Blicken und den sich um weibliches Frischfleisch entzündenden Rudelkämpfen der Männer einen derart breiten und gleichsam ironisch gebrochenen Raum zubilligt, zeigt: Hier ist ein wahrer Kulturkritiker am Werk."

    , 6. Mai 2015
  • "...obwohl das alles wirklich unangenehm ist und Leo einfach nur verachtenswert, lässt sich dieses Buch bis zum Schluss – bis zur sich anbahnenden Katastrophe - nicht aus der Hand legen. Der Berliner Jung-Autor Victor Witte holt ein bisschen "American Psycho" nach Zehlendorf. "

    radio fritz (rbb), 29. April 2015
  • Victor Witte ist im Berliner Umland aufgewachsen. In seinem dort spielenden Debütroman "Hier bin ich" seziert er eine degenerierte Generation, der vor lauter Streben nach Status die Menschlichkeit abhanden gekommen ist.

    ZITTY, 2. April 2015
  • "Dramatisch wie oft der Autor einen wunden Punkt trifft. Man fühlt sich bei der Lektüre dieser Selbstbespiegelungen / = des Protagonisten/ so häufig selbst ertappt, dass man Witte nicht vorwerfen kann, er habe einen Generationenroman schreiben wollen. Es ist viel schlimmer: Man glaubt eine Autobiografie zu lesen. Etwas Echtes."

    Die Welt, 14. März 2015
  • "Dem Autoren Victor Witte ist eine kühle Charakterstudie gelungen, die den Leser verstört und nachdenklich zurücklässt. Keine leichte Lektüre, aber ein lesenswerter Roman, der kritisch einige Aspekte unserer gegenwärtigen, westlichen Gesellschaft reflektiert."

    Der Evangelische Buchberater - Zeitschrift für Buch und Büchereiarbeit, 1. September 2015

Ähnliche Titel

Alle Bücher