Verlagsgruppe Droemer Knaur



Das Todeskreuz

9783426634806
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.05.2007, 528 S.

ISBN: 978-3-426-63480-6
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Kriminalroman

Rache oder Ritualmord?
Die Staatsanwältin Corinna Sittler wird ermordet in ihrem Haus aufgefunden. In ihrem Mund entdeckt Julia Durant einen Zettel mit den Worten: »Confiteor – Mea Culpa«.
Ein Ritualmord? Doch Corinna Sittler war nicht die untadelige Staatsanwältin, für die alle sie gehalten haben. War also Rache das Motiv für die brutale Tat? Da geschieht in der Nähe von Offenbach ein Mord, der dieselbe Täterhandschrift aufweist, und diesmal ist ein
Richter das Opfer. Peter Brandt, der zuständige Kommissar, setzt sich mit Julia Durant in Verbindung – wenn auch äußerst widerwillig …
Zum ersten Mal arbeiten Julia Durant und Peter Brandt, die Ermittler von Erfolgsautor Andreas Franz, zusammen!

Links


Leselounge

Der Autor

Andreas Franz

Portrait von Andreas Franz

Andreas Franz’ große Leidenschaft war von jeher das Schreiben. Bereits mit seinem ersten Erfolgsroman JUNG, BLOND, TOT gelang es ihm, unzählige...

zum Autor Bücher von Andreas Franz

Weitere Teile der Reihe "Julia Durant ermittelt"

Pressestimmen

"Franz schafft es [...], den Spannungsbogen über alle 516 Seiten aufrechtzuerhalten und dem Leser in dem temporeichen Buch viele Spuren anzubieten."

Oberösterreichische Nachrichten, 03.08.2007

"Erstmals lässt Erfolgsautor Andreas Franz seine beiden Kommissare gemeinsam ermitteln - und das mit Erfolg, nicht nur was die Aufklärung des klug konstruierten Falles angeht, sondern vor allem in Sachen Lesevergnügen!"

Rhein-Neckar-Zeitung, 19.07.2007

"Packendes Thema, verbunden mit einem sehr geschickten Schachzug: der Verbindung von Durant und Brandt."

Frankfurter Stadtkurier, 29.05.2007

"Andreas Franz, neuer Star am deutschen Krimi-Himmel, hat mit 'Das Todeskreuz' einen Krimi geschrieben, der auf weiten Strecken überzeugt und auch Zwischenmenschliches nicht zu kurz kommen lässt. [...] man kann sich dem facettenreichen Buch mit Hingabe widmen."

Mindener Tageblatt, 13.09.2007

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Leichen mit lateinischen Botschaften im Mund

Bei diesem Krimi handelt es sich um ein Cross-Over zwischen der Offenbacher Kripo um Peter Brandt und den Frankfurter Ermittlern um Julia Durant. Zunächst kommt es in Frankfurt zum Mord an Corinna Sittler, der örtlichen Staatsanwältin. Die Tote liegt nackt auf dem Bauch, die Beine zusammen und die Arme ausgestreckt. Ihr Körper ähnelt somit einem Kreuz. In ihrem Mund hat sie einen Zettel mit einer lateinischen Botschaft. Wenig später wird in Offenbach die Leiche eines Richters gefunden. Er ist auf gleiche Weise aufgebahrt. Was haben Staatsanwältin und Richter miteinander zu tun, dass jemand sie ermordet und was hat es mit diesen Botschaften auf sich?

Dies war mein erster Cross-Over Band und die erste Bekanntschaft mit Peter Brandt. Brandt ist ein etwas schwierigerer Charakter, aber dennoch hat er seine netten Seiten. Auch dieser Krimi war wieder spannend.

Kerstin, 07.09.2016

Nach einer etwas längeren Pause, die ich mir mit dieser Reihe gegönnt hatte, juckte es mich mal wieder in

den Fingern nachzusehen, wie es Julia Durant und dem Rest des Teams so geht.

Dank der vertrauten Schreibweise fand ich mich schnell rein in die Geschichte. Gleich zu Anfang wurde betont, wie sehr sich Julia zu ihrem Vorteil verändert hatte. Sie rauchte nicht mehr – ok das stimmte - sie joggte täglich eine Stunde und verbrachte viel Zeit im Fitnessstudio. Davon merkte ich leider nichts. Lediglich ihre schlechten Essgewohnheiten hatten sich nicht geändert. Es gab immer noch Salamibrot mit sauren Gurken, Dosenbier und wenn sie ganz ambitioniert war, gab es noch eine Dosentomatensuppe dazu. Nun denn … Die Story an sich fand ich sehr spannend aufgebaut. Nach und nach fügten sich die Puzzleteilchen aneinander und gaben am Schluss ein perfektes Bild. Mir schien es manchmal fast, als passten sie ein wenig zu leicht zusammen. Für diese dann doch recht schnelle und fast reibungslose Auflösung erschien mir das Buch mit seinen über 500 kleinstbedruckten Seiten ein bisschen zu lang.

Nicht zu kurz kam natürlich auch nicht das Privatleben der beiden Ermittler Durant und Brandt, die zumindest zu Anfang, in Andrea Sievers eine gemeinsame Freundin hatten. Frank Hellmer musste die Ermittlungen zu diesem Fall leider aussetzen, hoffen wir mal, dass beim nächsten Fall wieder zu seiner alten Stärke zurückgefunden hat.

Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen, der nächste Teil wartet schon in den Startlöchern auf mich.

engi, 19.04.2016

Habe bis jetzt so an die 1000 Bücher gelesen,würde sagen das die Bücher von Franz sich am besten lesen lassen, weil
sie spannent und fesselnd geschrieben sind.
Iris, 23.05.2009

Ich hatte mir das Buch am Flughafen gekauft und war fast \"enttäuscht\", dass der Flug nach New York so schnell
vorüber ging und das lag gewiss nicht an der Business Class... das Buch bietet perfekte, spannende Unterhaltung.
MC Walter, 05.11.2007

Habe von Andreas Franz bisher alle Bücher verschlungen.Bin bei "Das Todeskreuz"jetzt beim Lesen-wieder sehr spannend
geschrieben.Auch das Leben der Ermittler immer gut beobachtet und interessant wieder gegeben mit Ihren eigenen Problemen.
M.Klein, 19.08.2007

Ich kann nur sagen: GENIAL! Habe das Buch in zwei Tagen verschlungen!

Claudia Bitterwolf, 14.06.2007

Ich Lese erst seit kurzer diese
Bücher ich bin sehr begeistert.
Ich Habe nicht Gedacht dass es so gute Krimis gibt. Ich bin ein neuer Fan
Dagmar Kühne, 30.05.2007

Die Buecher von Andreas Franz machen Suechtig.
Wir haben,ausser das neue Buch,
alle gelesen.
Karl- Heinz und Doris van Elten, 24.03.2007

Wir freuen uns schon auf die Erscheinung.Durant und Brand ein perfektes Team???Bestimmt!!!:)

M&M Salda, 09.02.2007

Die Bücher die von Andreas Franz geschrieben sind, sind alle fesselnd! Man kann nicht mit lesen aufhören! Wir sind
süchtig
Wiedemann A. u H., 26.06.2006
↑ nach oben