Verlagsgruppe Droemer Knaur



Die Maurin

9783426502303
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.02.2010, 672 S.

ISBN: 978-3-426-50230-3
Diese Ausgabe ist zur Zeit vergriffen
9,95
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Roman

Andalusien im 15. Jahrhundert:
Zwischen Mauren und Christen toben erbitterte Kämpfe – Kämpfe, die auch das Leben der jungen Zahra nicht unberührt lassen. Als Hofdame und enge Vertraute Aischas, der Hauptfrau des Emirs, gerät sie in ein grausames Spiel aus Intrigen und rücksichtslosen Machtkämpfen. Dann verliebt sie sich ausgerechnet in den Kastilier Gonzalo – eine Liebe, die sie in tödliche Gefahr bringt …

Eine spannende historische Epoche und eine verbotene Liebe

Links


Leselounge

Die Autorin

Lea Korte

Portrait von  Lea Korte

Lea Korte, geboren 1963 in Frankfurt, wanderte nach Abschluss ihres Studiums nach Spanien aus. Von Anfang an setzte sie sich intensiv mit der...

zur Autorin Bücher von Lea Korte

Pressestimmen

"Mit 'Die Maurin' ist Lea Korte ein fesselnder Roman gelungen, der 650 Seiten spannendes Lesevergnügen verspricht."

Kemet, April 2010

"Ein wunderbarer Schmöker, den man jedem Historienfan nur ans Herz legen kann!"

Legimus.de, April 2010

"Die Autorin versteht es, wahre Ereignisse und Personen mit einer erfundenen Geschichte zu verflechten und daraus ein stimmiges Ganzes zu kreieren. Man liest mit steigernder Spannung die Lebensgeschichte Zahras und taucht tief in die Zeit der Reconquista ein, WEIL sie authentisch wirkt. [...] Es ist ein bisschen Liebesgeschichte, ein bisschen historischer Roman und ein bisschen echte Geschichte. Aber auf jeden Fall fesselnd!"

RPG-Foren.com, 12.04.2010

"Ein interessanter historischer Roman, der durch seine Sympathieträgerin Zahra den Leser in seinen Bann zieht, während bedeutende geschichtliche Ereignisse an ihm vorbeiziehen. Durch die gelungene Mischung aus Unruhen und einer Portion Herzschmerz wird der Leser von Anfang bis Ende gepackt."

Media-mania.de, 23.03.2010

"Mit diesem Leckerbissen für alle Fans der historischen Romane begibt sich der Leser auf eine spannende Reise in die andalusische Vergangenheit."

lies-und-lausch.de, 31.05.2010

"Lea Kortes historischer Roman (ist) umfassend und informativ, mitreißend und voller kultureller Einflüsse, so dass DIE MAURIN ein Stück spanischer Geschichte erzählt, das lebensecht und unterhaltend seine Leser begeistern wird."

booksection.de, 20.05.2010

"Mit Detailreichtum, der richtigen Mischung aus Spannung und Gefühl und in schillernden Farben belebt Korte das Andalusien des 15. Jahrhunderts wieder [...]. Mehr kann man von einem guten historischen Roman kaum erwarten."

literaturmarkt.info, 08.03.2010

"Ein eindrücklicher und nachhaltig wirkender Roman."

histo-couch.de, 04.03.2010

"Ein angenehmer historischer Schmöker für lange Winterabende."

Fantasia 267e, 25.02.2010

"Mit DIE MAURIN liegt ein mitreißender, schön geschriebener und gut recherchierter Roman vor, welcher auf ganzer Linie überzeugt. Wer historische Romane einer für uns heute exotischen Zeit mag und auf einen Hauch Romantik, gespickt mit geschichtlichen Fakten und einem Schuss Aktion, steht, wird hier voll auf seine Kosten kommen. Alle anderen können sich ja positiv überraschen lassen."

roterdorn.de, 20.06.2010

"Grandios spannendes Buch über eine hochinteressante Zeit der Geschichte."

kettenleser.net, 29.06.2010

"Ein rundum gelungenes und interessantes Buch."

leserattenbuecherforum.de, 10.07.2010

Ein fesselnder Roman über den Untergang von Al-Andalus und eine dramatische Liebesgeschichte, ein wunderbarer Schmöker zum Abtauchen und den Alltag vergessen- absolut empfehlenswert!

Historische-Romane.de, 05.02.2010

Mit "Die Maurin" liegt ein mitreißender, schön geschriebener und gut recherchierter Roman vor, welcher auf ganzer Linie überzeugt. Wer historische Romane in einer für uns heute exotischen Zeit mag und auf einen Hauch Romatik, gespickt mit geschichtlichen Fakten und einem Schuss Aktion, steht, wird hier voll auf seine Kosten kommen. Andere können sich ja positiv überraschen lassen.

roterdorn.de, 23.04.2010

"Die Maurin" ist ein absolut empfehlenswerter Roman der gedanklich lange anhält. Eindrucksvoll realistisch erzählt ist "Die Maurin" ein Plädoyer für Menschlichkeit und Toleranz gegenüber anders Gläubigen.

thinsbooksandmore.blogspot.com, 18.04.2010

"'Die Maurin' hat es geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. [...] Lea Korte gelingt es, mit ihrer lebendigen und bildhaften Sprache den Leser zu fesseln, zudem ist ihr Roman geschichtlich relevant und gut recherchiert. Er bietet genügend historische Fakten, auch eine Zeittafel und die Stammbäume der Hauptfiguren - das Ganze ohne wissenschaftlich zu verstaubt zu sein. Auch der nötige dramaturgische Sog zwischen 'Action', 'Gefühl' und philosophischer Betrachtung ist so ausgewogen, wie es sich für einen guten Roman gehört. [...] Ein wunderbares und intelligent unterhaltsames LESEbuch."

Timothy Peach, Schauspieler, 29.12.2010

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Die Maurin“ ist ein exotisch, faszinierender Roman, der das europäische Mittelalter der iberischen Halbinsel in den
Mittelpunkt stellt. Er ist Abenteuer- und Liebesroman zugleich, bei dem Arglist und Treue ausgewogen miteinander spielen. Man darf auf weitere Romane dieser Art von Lea Korte gespannt sein.

Mehr dazu:
http://dk-literatur.blogspot.de/2011/12/lea-korte-die-maurin.html
Detlef Knut, 25.07.2013

Die Geschichte um Zahra as-Sulami beginnt im Jahre 1478, als sie 13 Jahre alt ist.
In diesem Roman wird ihre Geschichte und die ihres Landes und dem dazu gehörigen (zusammenschreiben) Glaubenskrieg geschildert. Während Zahra in dieser schwierigen Zeit heranwächst, durchlebt und übersteht sie viele Abenteuer.
Ich erfuhr während der Geschichte viel über die Mauren und ihre Kultur sowie den schlimmen Kämpfen zwischen Mauren und den Kastilianern. Aber auch die schwere Zeit als Frau wird gezeigt, und es geht auch um eine Liebesgeschichte, die unter einem dunklen Stern steht.

Auf den Inhalt direkt möchte ich nicht eingehen, da jede einzelne Situation ein Erlebnis ist und ich nicht vorab schon etwas verraten möchte.
Nur soviel: Die Geschichte ist atemberaubend, abwechslungsreich und sehr spannend.

Die Autorin bringt jede Situation perfekt zu Papier. Die Zeit war für Frauen damals überhaupt nicht einfach und Zahra muss das durch das ganze Buch hindurch am eigenen Leib erfahren. Die Diskriminierungen und das Verhalten in der damaligen Zeit hat Lea Korte sehr gut rübergebracht.
Ich konnte mich von Anfang an in Zahra hineinversetzen und habe mit ihr gelacht und geweint.
Zu jedem Augenblick fühlte ich mich mittendrin und ich konnte alles fast spürbar nachempfinden.
Gerade auch die Zeit der Trauer und des Schmerzes war sehr gut dargestellt und ich musste immer wieder mit den Tränen kämpfen.
Für dieses Jahrhundert und in dieser Gegend ist an Zahra ein wahrer Mann verloren gegangen. Sie ist eine Heldin und meistert die ihr gestellten Situationen immer mit Bravour.

Meistens wurde aus Zahras Sicht erzählt. Aber auch Gonzalos' Sichtweise, einem Kastilianer, der ihr den Kopf verdreht hatte, durfte man ab und zu lesen.
Auch konnte ich mich gut in die verschiedenen Figuren hineinversetzen und wusste sogleich, wer mir sympathisch und wer mir unsympathisch war.
Durch die Kämpfe, und dem Geschick der Autorin auch Fanatiker richtig gut zu beschreiben, war ich mit meinen Emotionen immer richtig mit dabei.
Ebenso waren die historischen Ereignisse geschickt in die Handlung eingeflochten und dazu brachte Lea Korte mir durch ihr Werk die Kultur der Mauren etwas näher, was mir sehr gefiel.

Der Roman ist unterteilt in vier Teile. Die Kapitel zum jeweiligen Abschnitt beginnen wiederum immer von vorne mit Eins. Die Kapitel selbst sind teilweise sehr lang, aber mit Absätzen versehen.
Durch die Aufteilung konnte ich mir gut vorstellen, wie Zahra heranwuchs. Mit jedem Abschnitt war sie wieder etwas älter und hatte neue und gefährlichere Abenteuer zu überstehen.

Als Zusatzmaterial gibt es vorne im Buch ein Namensregister der wichtigsten Figuren, sowohl von Mauren als auch von Kastilianern.
Nach der Geschichte kann man sich noch an den Stammbäumen, einem Glossar und den passenden historischen Ereignissen erfreuen.

Nadine, 03.08.2010

Kurzbeschreibung:
Andalusien im 15. Jahrhundert: Zwischen Mauren und Christen toben erbitterte Kämpfe - Kämpfe, die auch das Leben der jungen Zahra nicht unberührt lassen. Als Hofdame und enge Vertraute Aischas, der Hauptfrau des Emirs, gerät sie in ein grausames Spiel aus Intrigen und rücksichtslosen Machtkämpfen. Dann verliebt sie sich ausgerechnet in den Kastilier Gonzalo - eine Liebe, die sie in tödliche Gefahr bringt.


Man stolpert in eine aufgewühlte Zeit und zwischen zwei Religionen, die nicht mehr mit- und nebeneinander leben können.

Zahra ist jung, hübsch und eigenwillig. Sie sträubt sich gegen die Zwänge ihres Vaters und gegen die Regeln der Religion.
Sie möchte den Krieg zwischen Mauren und Christen verhindern und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise.
Zu allem Überfluss hat sich Zahra aber auch noch in den gutaussehenden Christen Gonzalo verliebt, was die Sache nicht gerade vereinfacht. Und dann taucht auch noch Gonzalos Bruder auf.

Zahra gerät zwischen verfeindete Fronten - Liebe und Hass, den erbitterten Krieg und Frieden.
Sie muss um ihren Platz im Leben kämpfen und sich mehr als einmal entscheiden.

Einfühlsam und wunderbar authentisch erzählt von Lea Korte, geht Zahras Geschichte unter die Haut. Man erlebt Spanien in dieser Zeit mit all seinen Gegebenheiten. Die Landschaft, die Lebensumstände und vor Allem die Religionen.
Der rote Faden ist das ganze Buch erhalten und die vielen Personen vollkommen nachvollziehbar. Zu keiner Stelle der Geschichte hatte ich das Gefühl, nicht mehr zu wissen, wo ich bin.

Noch dazu größtenteils historisch nachweisbar, ist das Buch auch noch ein wirklich spannender Leckerbissen für Interessierte!

Hier steckt sicher viel Herzblut der Autorin drin und das ist spürbar!
Ramona, 10.04.2010

Bereits die äußere Aufmachung des Buches ist sehr ansprechend und informativ. Einleitend gibt es ein ausführliches
Personenverzeichnis sowie einige Informationen zur Vorgeschichte, was ich sehr hilfreich fand. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass es im Anhang eine Zeittafel, die Stammbäume der Herrscherfamilien und eine umfassende Erklärung der fremden Begriffe gibt. Das alles zeugt von einer ausgezeichneten und gründlichen Recherche.

Mit ihrer lebendigen Schreibweise gelingt es der Autorin, die Farbenpracht der maurischen Kultur, die Schönheit der andalusischen Landschaft, aber auch das Elend der hungernden Menschen während der Belagerungen und das Kampfgetümmel der Schlachten dem Leser sehr plastisch nahe zu bringen. Kurzweilig und so ganz nebenbei erfährt man genau das richtige Maß an historischem Hintergrundwissen. Die Handlung orientiert sich zum größten Teil sehr genau an den wahren und belegten historischen Fakten, welche zusammen mit dem fiktiven Teil der Geschichte eine sehr gelungene Einheit bilden. Schon nach wenigen Seiten ist man mitten im Geschehen, und dabei gibt es immer wieder erstaunliche und unvorhergesehene Wendungen, die neue Spannung erzeugen. Ich habe mit der sympathischen Protagonistin gelacht und geweint, mitgefiebert und gebangt und konnte das Buch bis zum Ende nur schwer wieder aus der Hand legen.

Insgesamt habe ich den Eindruck, dass Lea Korte sehr viel Herzblut in diesen Roman gesteckt hat. Mir hat er rundherum sehr gut gefallen, und viele der gewonnenen Eindrücke werden noch länger nachwirken. Danke für dieses wunderbare Buch.
Susanne, 06.04.2010

Die wechselhafte Geschichte der iberischen Halbinsel wurde von den Mauren und Christen beherrscht. Der Leser erfährt
viel über die damalige Lebensart. Ich bin gespannt, wie die kleine Maurin Zahra ihr Leben am Hofe meistert und welchen Gefahren sie noch ausgesetzt wird.
Karin, 18.02.2010

Eine vielversprechende Leseprobe, die durch ihren anschaulichen Schreibstil besticht. Die Charaktere sind anschaulich
beschrieben und die Atmosphäre ist fesselnd. Außerdem mag ich Romane die Fiktion und Fakten vereinen und der Personenregister verspricht hier einiges.
Ricarda, 16.12.2009
↑ nach oben