Verlagsgruppe Droemer Knaur



Eisige Nähe

9783426639412
jetzt bestellen Jetzt bestellen
Taschenbuch, Knaur TB
01.08.2011, 592 S.

ISBN: 978-3-426-63941-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 7%
Mehrwertsteuer

Kriminalroman

Der Kieler Musikproduzent Peter Bruhns wird zusammen mit seiner jungen Geliebten tot in einem Penthouse aufgefunden. Eine Beziehungstat? Oder das Werk eines persönlichen Feindes, von denen es nicht wenige gibt? Bei den Untersuchungen wird ein Gift nachgewiesen, das den Kommissaren Sören Henning und Lisa Santos Rätsel aufgibt. Der Fall nimmt eine ungeahnte Wendung, als am Tatort auch noch DNA sichergestellt wird, die in Deutschland bereits mit verschiedenen Morden in Verbindung gebracht wird. Handelt es sich hier nicht um eine Einzeltat, sondern um das Werk eines Massenmörders?

Links


Links


Leselounge

Der Autor

Andreas Franz

Portrait von  Andreas Franz

Andreas Franz’ große Leidenschaft war von jeher das Schreiben. Bereits mit seinem ersten Erfolgsroman JUNG, BLOND, TOT gelang es ihm, unzählige...

zum Autor Bücher von Andreas Franz

Pressestimmen

"Andreas Franz in Bestform - schnörkellose Krimi-Unterhaltung."

Men's Health, März 2010

"Dieser deutsche Fall kann international mithalten."

JOLIE, April 2010

"Auch dieser Krimi gehört zu der Sorte, die nur ungern aus der Hand gelegt wird. Die Geschichte, die Andreas Franz erzählt, ist hoch aktuell, brisant und hoch spannend."

Elmshorner Nachrichten, 04.03.2010

"Fesselnd"

Neue Woche, 05.03.2010

"Hart, realistisch - aber extrem fesselnd."

Für Sie, 02.03.2010

"Die Nr. 1 des deutschen Kriminalromans hat wieder einen qualtitativ hochwertigen Nr.1-Bestseller geschrieben! Andreas Franz ist seit über einem Jahrzehn bekannt für seine Krimis mit Julia Durant und auch die mit Peter Brandt. Diese Serien machten ihn groß. Doch mit dem Ermittlerteam Henning und Santos hat er definitiv sein Königsermittlerpaar geschaffen. Schon die ersten beiden Fälle 'Unsichtbare Spuren' und 'Spiel der Teufel' waren mörderisch spannend und brandaktuell. Dies trifft nun auch auf den dritten Fall 'Eisige Nähe' zu. Franz zeigt auf, wie die Reichen und Mächtigen den Rechtsstaat Deutschland auslachen und ihn als Spielwiese für perverse und dunkle Machenschaften benutzen. Dazu gibt es einen Killer, der nicht alltäglich ist, und ein großes Liebesdrama. Mit unter 100% gibt sich Franz nicht zufrieden."

Denglers-buchkritik.de, Alex Dengler, 22.02.2010

"Herrlicher Krimistoff mit wundervoll schwarzem Humor. Ungemein fesselnd!"

GONG, 12.03.2010

"Schon aufgrund der Perspektive ein ungewöhnlicher Krimi, der sich wohltuend aus der Masse abhebt. Bis zuletzt rätselt der Leser über due Zusammenhänge. Genial!"

GONG, 26.03.2010

"Erneut liefert Andreas Franz einen spannenden Kriminalfall. Zwar sind seine Geschichten fiktiv, doch durch den geschickten Handlungsaufbau und die überzeugende Beschreibung der polizeilichen Ermittlungsarbeit ist die Geschichte sehr glaubhaft."

Bielefeld heute, 31.03.2010

"Ein Plot und drastische Szenen, die den Leser erschauern lassen. Spannend bis zur letzten Seite mit einem teils überraschenden Ende."

Flensburger tageblatt, 20.03.2010

"Spannung vom Feinsten"

Die neue Frau, 31.03.2010

"Franz lehrt dem Leser das Fürchten - ein perfekter Krimi."

Frankfurter Stadtkurier, 30.03.2010

"Warum wir ihn so mögen: weil Andreas Franz' Fälle immer so schön trickreich konstruiert sind."

PETRA - Krimispecial, Mai 2010

"Andreas Franz ist hautnah an der Wirklichkeit, fast schon zu sehr. Gerade deshalb geht eine abgründige Faszination von seinen Büchern aus. [...] einmal mehr ein überaus gelungenes Buch."

Krimo-couch.de, April 2010

"Ein mutiger Roman, der mehr als ein heißes Eisen anrührt und eine Welt beschwört, in der das Dunkel schon sehr weit fortgeschritten zu sein scheint."

NDR 1 Niedersachsen "Neue Bücher", 16.03.2010

"'Eisige Nähe' bietet dem Leser einiges: Neben einem über Jahrzehnte perfekt funktionierenden Auftragsmörder und der Unterwanderung des Verfassungsschutzes sowie anderer Institutionen durch kriminelle Organisationen hat er die aus letzterem resultierende Machtlosigkeit einzelner Ermittler im Polizeiapparat zum Thema gemacht. Dieses Spannungspaket gepaart mit dem unvergleichlichen Schreibstil Franz', der den Leser wie kein anderer zu fesseln versteht, versprechen wieder einige spannende Stunden."

Literaturmarkt.info, 06.04.2010

"Krimis, in denen der Märder bereits im ersten Kapitel vorgestellt wird, entbehren meist jeglicher Spannung. Bestseller-Autor Andreas Franz schafft es allerdings in seinem neuesten Streich 'Eisige Nähe' das Ruder in die richtige Richtung zu reißen und bietet auf 579 Seiten packenden Nervenkitzel."

Gothicparadise.de, 22.02.2010

"Hochspannender Krimi, angesiedelt in Kiel und den tiefsten Abgründen, die man sich vorstellen kann."

Münstersche Zeitung, 19.06.2010

"Spannender Krimi über menschliche Abgründe, "Geld und Macht" und organisiertes Verbrechen. Absolut packend und empfehlenswert!"

literra.info, 07.07.2010

"Ein solider, spannender und überzeugender Kriminalroman. Geeignet für Einsteiger und Fans."

nahaufnahmen.ch, Juli 2010

Rezipienten mit einer besonderen Affinität zur Musik dürften das Buch mit entsprechendem Mehrgewinn genießen. Aber auch ohne, einfach so als ganz "normaler" Krimi, lässt sich die Geschichte gut "weglesen".

Siegener Zeitung, 04.02.2010

EISIGE NÄHE ist ein authentisch wirkender, packender Roman, den man vorbehaltslos jedem Krimiliebhaber und jedem politisch interessierten Leser empfehlen kann.

Literaturzirkel.eu, Februar 2010

"Ein grandioser, sehr aufrüttelnder Krimi"

Schwäbische Post, 07.01.2011

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Spannender Kiel-Krimi

Ein neuer Fall für die Kieler Ermittler Sören Henning und Lisa Santos. Peter Bruhns, ein bekannter Musikproduzent, wird in seiner Wohnung tot aufgefunden. Neben ihm seine Geliebte, ebenfalls tot. Hat Bruhns seine Freundin und anschließend sich selbst erschossen? Einiges spricht dafür. Dann findet die Spurensicherung DNA-Spuren, die auch an anderen Tatorten in Deutschland gefunden wurden. Der Leser erhält noch eine Parallelhandlung. Sie erzählt von Hans Schmidt, welcher in Kiel ankommt und wohl jemanden töten soll. Wieso? Haben die Ermittler es etwa mit einem Auftragskiller zu tun?

Bis jetzt habe ich nur Fälle um Julia Durant gelesen. Und zwei Cross-Over zwischen Frankfurt und Offenbach mit Peter Brandt. Aber mich haben auch Sören Henning und Lisa Santos überzeugt! Beide Ermittler wirken sympathisch und die Handlung war sehr spannend.

Kerstin, 07.09.2016

War mal wieder spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Absolut spannend. Meine Freundin hat sich das Buch bei mir
ausgeliehen und war hell auf begeistert. War ihr erster Roman von Andreas Franz. Jetzt hat sie alle Romane von ihm ausgeliehen und mein Bücherregal ist fast leer ;-)
Vanessa, 08.11.2013

Im dritten Teil der "Kiel-Reihe" sind die beiden Kommissare des Morddezernats, Sören Henning und Lisa Santos, einem
"Gentleman-Killer" auf der Spur, der bereits seit zwei oder drei Jahrzehnten Auftragsmorde begeht, dabei aber niemals auch nur den geringsten Hinweis hinterlassen hat. Bis plötzlich immer wieder die gleiche "Fremd-DNA" bei den Opfern auftaucht ... ein Hinweis? Eine Markierung? Eine Aufforderung? Als plötzlich höchst mächtige und einflussreiche Männer der oberen Gesellschaftsschicht ihr Leben verlieren, geraten auch einige Stellen bei der Polizei in Aufregung. Die Ermittlungen von Sören Henning und Lisa Santos sollen unterbunden werden - doch dafür ist es längst zu spät. Die beiden Kommissare lassen sich nicht beirren und verfolgen unerbittlich die immer häufiger werdenden Spuren. Wo diese letztendlich hinführen, und worum es in diesem Plot genau geht, möchte ich an dieser Stelle jedoch nicht verraten...
LEXI, 07.08.2013

spannend von der ersten bis letzten Seite.Das war mein erstes Buch von A. Franz, aber bestimmt nicht das Letzte.

Petra, 14.05.2010

Von den ersten Zeilen an ist dieses Buch spannend und man möchte sofort weiterlesen.
Eine kribbelnde Leseprobe. Dieses Buch steht irgendwann in meiner Bibliothek...
Irina, 27.02.2010

Wenn ich Bücher aus meinem Lebensraum Schleswig-Holstein lese, freue ich mich immer wieder über Gegenden ,die ich
kenne. Die beiden Kieler Kommissare Santos und Henning haben es mir besonders angetan. Andreas Franz schreibt mit einer solchen Leichtigkeit, dass der Leser sofort in die Geschichte hineingezogen wird. Erst wenn der Schluß naht, beruhigt sich der Puls. Auch wirkt die erzählte Lebensgeschichte des Mörders zu Beginn sehr unterhaltsam . Das ist rasant und mit vielen spannenden Momenten durchzogen, das ich dieses Buch nur jedem Krimileser empfehlen kann. Es verschönt die Abende auf der Couch bei diesem Wetter.
Jürgen, 25.02.2010
↑ nach oben