Verlagsgruppe Droemer Knaur



Tochter der Schuld

9783426559086
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
22.04.2010, 605 S.

ISBN: 978-3-426-55908-6
Diese Ausgabe ist lieferbar
6,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Roman

Ein Familiengeheimnis, das erst nach Jahrzehnten ans Licht kommt, vor der atemberaubenden Kulisse Cornwalls

Als Alayne im Haus ihrer geliebten Großmutter Edith altmodische Kinderkleidung mit einem geheimnisvollen Wappen findet, ist ihre Neugierde geweckt. Sie beginnt zu recherchieren und stößt auf eine Spur, die nach Cornwall führt: Hier bringt im Jahr 1940 die junge Lady
Sarah ihr erstes Kind zur Welt, das kurz darauf entführt und nie wieder gefunden wird. Doch was hat Alaynes Großmutter damit zu tun?

Alayne steht vor einem Rätsel …

Tochter der Schuld von Ricarda Martin: als eBook erhältlich!

Die Autorin

Ricarda Martin

Portrait von  Ricarda Martin

Ricarda Martin wurde 1963 in Süddeutschland geboren und lebt als freie Autorin im schwäbischen Raum. Bereits in früher Jugend wurde ihre Leidenschaft...

zur Autorin Bücher von Ricarda Martin

Pressestimmen

"Die Autorin verwebt historische Ereignisse mit einer Liebesgeschichte, einer Familiensaga und einem winzigen Hauch Kriminalroman zu einem unterhaltsamen Leseerlebnis."

Booklove.de, 10.08.2009

"Geschickt verbindet sie [Ricarda Martin] die Gegenwart und das Cornwall Ende der 40er Jahre miteinander. Durch die Zeitsprünge wirkt der Roman sehr abwechslungsreich, die häppchenweise verratenen Informationen erzeugen eine ständig zunehmende Spannung. Der Schreibstil überzeugt besonders in den Rückblenden, wo er eleganter und flüssiger erscheint."

Love Letter - Das Liebesromanmagazin, Juni 2009

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Álayne – übrigens in meinen Augen ein zauberhafter Name - steht an einem Wendepunkte in ihrem

Leben. Die einzige Tochter wird flügge und verlässt das Nest, ihre Ehe ist über die Jahre eingeschlafen und besteht nur noch auf dem Papier. Als ihre Großmutter schließlich nach zwei Schlaganfällen nicht mehr lange zu leben hat und ihr die unschöne Aufgabe zuteilwird, das Haus der alten Dame aufzulösen, wird ihre Neugierde durch den Fund bereits im Klappentext genannter Kinderkleidung geweckt. Sie recherchiert und erfährt dabei, dass dieses Wappen zum alten Adelsgeschlecht der Pencarrons gehört. Als schließlich das Haus ihrer Großmutter abgerissen wird und die Polizei beim Fund einer Leiche anfängt Fragen zu stellen, ist auch Álaynes Neugier geweckt. Fast wie durch ein Wunder, übersteht ihre Großmutter den letzten Schlaganfall und fängt daraufhin an, ihre Lebensbeichte abzulegen. Nach und nach entblättert sich die Geschichte auf spannende, wenn auch tragische Weise. Am Ende ist offensichtlich, dass in der Familie über lange Zeit mehr als eine Lüge gelebt wurde.

Mein erstes Buch der Autorin, ich werde Frau Martin mal im Auge behalten. Das Buch ist sehr facettenreich geschildert, die Gefühle der Charaktere, die Bildbeschreibungen und das Flair der Vergangenheit kamen toll rüber. Ich werde das Buch weiterempfehlen.    

engi, 19.04.2016

Eine Geschichte über eine starke Frau. Man mag das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Einfach spitze.

Petra, 25.02.2010

Ein Buch, dass man nicht mehr aus der Hand legen mövhte. Die Geschichte ist das Leben einer starken Frau mit Höhen u.
Tiefen des Lebens und dazu auch noch spannend.Unbedingt lesen.
Petra, 02.02.2010
↑ nach oben