Verlagsgruppe Droemer Knaur



Die Dilettanten

9783426559055
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
22.04.2010, 318 S.

ISBN: 978-3-426-55905-5
Diese Ausgabe ist lieferbar
8,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Wie unfähig unsere Politiker wirklich sind

Willkommen im Dilettantenstadl!

Erst sehen sie der Weltfinanzkrise tatenlos zu, dann machen sie alles noch schlimmer mit untauglichen Gesetzen und handwerklichen Fehlern beim Konjunkturpaket – und
das ist nur die Spitze des Eisbergs. Befindet sich unser Staat in der Hand von ausgemachten Stümpern? Parteienforscher Thomas Wieczorek unterzieht unsere
Politiker einem schonungslosen Eignungstest: Egal ob Regierung oder Opposition – die Ergebnisse sind erschreckend. Fachliche Kompetenz? Fehlanzeige. Stattdessen Mittelmaß und Unfähigkeit, wohin man blickt. Und das kann schnell gefährlich werden.

Dieses Buch holt sie ans Licht: Die Wahrheit über unsere Volksvertreter

Die Dilettanten von Thomas Wieczorek: als eBook erhältlich!

Der Autor

Thomas Wieczorek

Portrait von  Thomas Wieczorek

Thomas Wieczorek (1953 - 2013) war Journalist und Parteienforscher. Nach einem VWL-Studium an der Freien Universität Berlin arbeitete er u.a. für die...

zum Autor Bücher von Thomas Wieczorek

Pressestimmen

"Schonungslos geht Thomas Wieczorek in seinem neusten Buch 'Die Dilettanten. Wie unfähig unsere Politiker wirklich sind' mit den Volksvertretern ins Gericht. (...) Würde man Wieczoreks Buch als allgemeine Handlungsanleitung nehmen, die meisten unserer Politiker würden diesen schonungslosen Eignungstest nicht bestehen. Das Buch ist eine knallharte Bestandsaufnahme, in der der Autor zu dem Ergebnis kommt, dass in der Bundesdeutschen Politik Mittelmaß und Unfähigkeit vorherrschen."

Bayerische Staatszeitung, 06.11.2009

"Der Autor - Journalist und Parteienforscher - formuliert gewohnt scharfzüngig. Ein außerordentlicher Lesegenuß." (ak)

Zevener Zeitung, 16.06.2009

"Seine Bücher lesen sich für aufgeklärte Geister recht vergnüglich. Denn Thomas Wieczorek kann äußerst ernste Themen sehr locker darstellen. Mit Witz und Ironie widmet er sich auf seine ihm eigene Weise den Verwerfungen in unserer Gesellschaft. [...] Bewunderung verdient die Genauigkeit, mit der Thomas Wieczorek Fakten zusammenträgt und daraus ein Gesamtbild zeichnet, dessen Fokus auf die wirklichen Zusammenhänge gerichtet ist."

zeitfug.eu, 09.04.2010

"Mit "Die Dilettanten" legt Thomas Wieczorek ein weiteres Buch vor, das explosiv geschrieben ist. Explosiv, weil es das bestehende System beleuchtet und hinterfragt, dem Leser deutlich die Schwächen vor Augen führt und die Politiker in einem völlig neuen Licht erscheinen lässt. Den wichtigsten Vertretern des Bundestags sind jeweils einige Seiten gewidmet und diese besitzen starke Aussagekraft. [...] "Die Dilettanten" ist ein Buch, das zum Nachdenken anregt und auf die Missstände unseres politischen Systems und die fehlerhaften Entscheidungen von sogenannten "Experten" aufmerksam macht. Als solches leistet es gute Dienste und rüttelt auf."

media-mania.de, 01.07.2010

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Bisher habe ich mich schon kaum noch über etwas gewundert, was politisch passiert. Jetzt nach Lesen Ihres Buches ist
mir klar, daß alles eine Folge dieses korrupten, selbstgerechten Dilettantentums unserer Altvorderen geschuldet ist. Auch nunser neuer Bundespräsident paßt dort hinein. Was kann man tun?
Catharina, 16.04.2012

Habe dieses Buch in einem Rutsch gelesen.
Klare Sprache, pointierte Statements. Sehr gute Schreibe !!!

fuer mich der Balsam nach Westerwelle's Hetze !

!!! five stars !!!
Ronald, 27.02.2010

Dieses Buch sollte Pflichtlektüre in den Schulen
werden.
Dorothea, 23.10.2009

Nach dem Lesen dieses Buches bleibt itr nur noch die Fesstellung: Eigentlich sollte man garnicht mehr wählen..und wenn
schon dann das kleinste von allen Übeln....welches ist das aber?!
Berthold, 18.09.2009

Herzlichen Glückwunsch und Danke für dieses Buch.
Ich habe es wie alle Ihre Bücher mit Vergnügen aber
auch mit großer Nachdenklichkeit gelesen.
Hans, 10.09.2009
↑ nach oben