Verlagsgruppe Droemer Knaur



Die Spur der Hebamme

9783426554777
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
22.04.2010, 672 S.

ISBN: 978-3-426-55477-7
Diese Ausgabe ist lieferbar
10,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Sachsen im Jahre 1173: Die Hebamme Marthe und ihr Mann, der Ritter Christian, könnten mit ihrem Leben glücklich sein, doch da erreicht sie eine schlimme Nachricht: Randolf, Christians ärgster Feind, ist aus dem Heiligen Land zurückgekehrt. Und damit nicht genug: Eines Tages taucht im Dorf jener fanatische Beichtvater auf, dem Marthe und ihre Fähigkeit, die Menschen zu heilen, schon lange ein Dorn im Auge sind. Nur zu gern ergreift er die Gelegenheit, die Hebamme zu denunzieren. Christian will seine Frau in Sicherheit bringen, doch zu spät: Marthe muss sich wegen Hexerei vor einem Kirchengericht verantworten …

Die Spur der Hebamme von Sabine Ebert: Historischer Roman im eBook!

Leselounge

Die Autorin

Sabine Ebert

Portrait von Sabine Ebert

Sabine Ebert wurde in Aschersleben geboren, ist in Berlin aufgewachsen und studierte in Rostock Lateinamerika- und Sprachwissenschaften. In ihrer...

zur Autorin Bücher von Sabine Ebert

Weitere Teile der Reihe "Die Hebammen-Saga"

Pressestimmen

"Spannend"

Stadtgespräch Leipzig, April 2008

"Fesselnd und voll von Emotionen."

Stadtkurier, 11.12.2007

"Historische Fakten mit spannender Fiktion."

Ostthüringer Zeitung, 22.05.2008

"Vor allem die geschichtlichen Daten und die Abendteuer in einem packenden Zusammenhang sind der lesenswerte Schwerpunkt."

Buchtips.net, 27.04.2008

"Sabine Ebert hat mit 'Die Spur der Hebamme' eine glungene Fortsetzung ihres Debüts 'Das Geheimnis der Hebamme' nachgelegt."

Coburger Tageblatt, 20.12.2007

"Autorin Sabine Ebert gelingt auch dieses Mal ein überzeugendes Buch, dessen Lektüre fesselt. Schade, dass nach 650 Seiten schon Schluss ist."

Mindener Tageblatt, 28.02.2008

"Intrigen und Machtgerangel sowie das nicht einfache Leben im Hochmittelalter werden auch im 2. Band hervorragend und spannend dargestellt. Dies in Verbindung mit der historisch belegten Bergbaugeschichte Freibergs ist der Autorin Sabine Ebert [...] wiederum eindrucksvoll gelungen."

Bergbau, Mai 2008

"'Die Spur der Hebamme' ist kein philosophisches Versteckspiel à la Eco. Sie ist eine spannende Saga vom Leben der kleinen Leute vor einem historischen Hintergrund, der sich dem staunenden Leser erst allmählich öffnet."

Dresdner Neueste Nachrichten, 11.03.2008

"Sabine Ebert fesselt den Leser durch ihre spannende Art zu schreiben. [...] Wer sich auf unterhaltsame Art und Weise mit der Geschichte Mitteldeutschlands vertraut machen möchte, für den ist die Geschichte um die Hebamme Marthe eine gute Wahl."

Kurier, 15.12.2007

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Ein Buch das unter die Haut geht!!!

Andrea Klein, 18.01.2014

Gelungen von Anfang bis Ende.

, 07.08.2013

Ich habe alle Bücher der Hebammen- Reihe gelesen.Auch den 4.Band habe ich nahezu verschlungen.Nachdem mir der dritte
Band fast das Herz gebrochen hat,war ich total auf das nächste Buch gespannt.Blut und Silber habe ich ebenfalls gelesen.Ich war auch da vollkommen begeistert.Jetzt fiebere ich den 5.Band entgegen und kann es kaum erwarten bis er erscheint.Da wir Dresden in diesem Jahr besuchten und Ausflüge nach Meißen und Schloss Königsstein unternahmen,fühlte ich mich in diese Zeit hineinversetzt.Viele Passagen aus den Büchern vielen mir ein.Ich muß auch unbedingt noch einmal Freiberg besuchen und die dortige Führung mitmachen.Vielen Dank an Frau Ebert,die mit dieser Bücher-Reihe etwas fantastisches geschaffen hat.Schade ,das ich jetzt fast ein Jahr auf den letzten Band warten muß!
Bianka, 07.10.2010

Ich bin total begeistert von der Hebammenreihe. Frau Ebert hat ein wahres Fieber entfacht. Ich freue mich schon jetzt
darauf, zu erfahren, wie es weitergeht.
Anne, 14.09.2009

Schon der erste Teil hat mich gepackt. Schön, dass Frau Ebert die Qualität hält. Super Story, die einen echt vom
Schlafen abhält.
Katrin, 14.09.2009

Ich war total begeistert über den 1.Roman und habe schon auf das 2.Buch gelauert.Habe es genauso verschlungen und war
auch diesmal total begeistert.konnte auch schon Familie und Freunde anstecken.Warte nun gespannt auf den 3.Teil.Würde mich auch sehr über einen neuen Roman von Frau Ebert freuen,der eine andere Story beinhaltet.
Nancy Dlugosz, 07.03.2008

Lockere Unterhaltungslektüre - gut recherchiert! Wie bereits im Vorläufer wird die Geschichte einer jungen Frau im
Mittelalter erzählt. Obwohl gut recherchiert, ist die Geschichte an sich teilweise etwas unglaublichwürdig. Kein Ritter hätte eine familienlose Waise geheiratet.
Christiane Rumph, 26.02.2008

Ich war mehr als begeistert, als mir in einer Buchhandlung das Buch "Das Geheimnis der Hebamme" in die Hände fiel. Es
beinhaltete nicht nur eines meiner beliebtesten Genres bei Büchern die Geschichte im Hochmittelalter, sondern war auch noch spannend und gut zu lesen, und last but not least beschäftigte es sich mit der frühen Historie der Mark Meißen/Obersachsens, wovon es weiß Gott zu wenig Bücher gibt. Etwas traurig war ich, dass der 2. Teil "Die Spur der Hebamme" meines Erachtens nicht ganz an den ersten Teil heranreicht. Ich hatte teilweise den Eindruck, dass er unter Zeitdruck "heruntergeschrieben" wurde. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich fand es nicht schlecht, aber es erreichte für meine Begriffe nur nicht die Klasse des 1. Bandes.
Nichtsdestotrotz kann ich es kaum erwarten Teil 3 in die Hände zu bekommen und werde es wie die anderen beiden Bücher innerhalb kürzester Zeit verschlingen. Mit freundlichen und dankbaren Grüßen Frank-Michael der Westsachsenritter
Frank-M. Ritter, 20.01.2008

Habe schon viele historische Romane gelesen, aber das war endlich mal wieder ein fesselndes
Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Gott Sei Dank gibt es eine
Forsetzung. Genauso spannend
und phantasievoll geschrieben
wie bei meiner Lieblingsautorin Iny Lorentz
Andre Monika, 13.11.2007

Ich bin zwar nur ein Mann, stimme
den beiden Damen vollinhaltlich zu.
O. F. Wallendszus, 13.09.2007

Also,das Buch war phantastisch.War richtig traurig,als ich es fertig gelesen hatte.
Aber dann las ich auf der letzten Seite,das es eine Fortsetzung gibt.
Werde ich mir gleich morgen sichern.
Kompliment an sie.Weiter so...
marion Konheiser, 19.08.2007

Ich fand das Buch super.Es ließ sich sehr gut lesen.Und ich freue mich schon auf das 2. Band.Ich finde, Sie haben es
sehr gut gemacht.
Diana Weinhold, 07.07.2007
↑ nach oben