Verlagsgruppe Droemer Knaur



Die Rose von Asturien

9783426558621
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
13.11.2009, 790 S.

ISBN: 978-3-426-55862-1
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Roman

Asturien im anbrechenden Mittelalter: Einst hatte Graf Roderich einen Rivalen getötet und dessen Tochter Maite gefangen genommen. Zwar konnte das Mädchen damals fliehen, doch ihr Hass auf den Grafen und seine Sippe ist nie erloschen. Als Maite nun erfährt, dass die Tochter dieses Grafen den Halbbruder des Frankenkönigs heiraten soll, ersinnt sie einen raffinierten Plan. Zunächst gelingt ihre Rache, doch Maite hat die Rechnung ohne die Liebe gemacht …

Die Rose von Asturien von Iny Lorentz: als eBook erhältlich!

Die Autorin

Iny Lorentz

Portrait von Iny Lorentz

Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, dessen erster historischer Roman „Die Kastratin“ die Leser auf Anhieb begeisterte...

zur Autorin Bücher von Iny Lorentz

Pressestimmen

"Mit bildhaften Worten versetzt sie [Iny Lorentz] uns ins Spanien des Jahres 778, Berge und Landschaften entstehen vor dem inneren Auge und man leidet mit den Protagonisten mit, wenn sie gefoltert werden oder in eine Schlacht ziehen müssen."

Literatopia.de, 24.09.2009

"Mit 'Die Rose von Asturien' ist Iny Lorentz ein sehr unterhaltsamer Roman gelungen, dessen geschichtlicher Hintergrund ausreichend zum Tragen kommt, um der eher vorhersehbaren Handlung genügend Spannung zu verleihen, so dass man mit den Protagonisten zusammen auf ein gutes Ende hofft."

Geisterspiegel.de, 30.09.2009

"Ein Historienthriller, der die Fans dieses Genres begeistert."

Schweriner Volkszeitung, 14.09.2009

"Ein gelungener Roman, spannende Lesestunden. Außerdem ist eine Weiterentwicklung der Autoren seit ihren ersten Romanen spürbar, in der Wahl der komplexen Themen, in der Ausarbeitung der Konflikte, in dem perfekt recherchierten Hintergrund, der aber nie die Handlung behindert oder den Leser mit unwichtigen Details füttert."

Schreib-lust.de, 21.08.2009

"Packend"

Neue Woche, 21.08.2009

"Viele Details und gut recherchierte, lebendige Alltagsschilderungen bilden auch bei 'Die Rose von Asturien' das solide Fundament für eine spannende, unterhaltsame Liebesgeschichte."

Nordwest Zeitung, 09.10.2009

"Iny Lorentz mit einer neuen opulenten, bunten und spannenden Historien-Saga, die jeden Leser sofort gefangen nimmt. Spanien und seine Geschichte stehen im Mittelpunkt. Das Autorenehepaar Iny Lorentz erzählt ganz besonders, so zügig und gleichzeitig so voller Details und lebendiger Figuren. Das schafft kaum jemand anderes im historischen Roman. Die Werke von Iny Lorentz gehören zu den Standardwerken des historischen Romans. "

denglers-buchkritik.de, Alex Dengler, 31.08.2009

"Mit 'Die Rose von Asturien' hat Iny Lorentz wieder einen herrlichen Historienschinken abgeliefert, das Schlachtgetümmel ist nicht zu grausig, das Happy End nicht zu nett. Sauber!"

B.Z. am Sonntag, 27.09.2009

"Spannendes Lesevergnügen mit gut recherchiertem historischem Hintergrund."

Hörzu, 11.09.2009

"Zu Iny und Elmar Lorentz Stärken zählen sicherlich die aufwändige und exakte Recherche, die man ihren historischen Romanen immer anmerkt. Gerade die historischen Hintergründe sorgen für interessante Einblicke in die Geschichte. [...] Spannende Momente wechseln sich ab mit romantischen Szenen, so dass sowohl Liebesromanleser als auch Historienfans auf ihre Kosten kommen dürften."

Happy-end-buecher.de, 22.10.2009

"Spannende Momente wechseln sich ab mit romantischen Szenen, so dass sowohl Liebesromanleser als auch Historienfans auf ihre Kosten kommen dürften."

Happy-end-buecher.de, 03.09.2009

"Wieder aufwendig recherchiert, packt das Epos mit seinen über 800 Seiten alle Leser solch opulenter Literatur bis zur letzten Seite. Das Autorenpaar Iny und Elmar Lorentz ist seinem Erfolgsrezept einer gelungenen Mischung aus Geschichte, Spannung und Romantik treu geblieben."

Fränkische Nachrichten, 02.10.2009

"Einmal mehr hat Iny Lorentz einen historischen Roman mit interessanten Figuren geschaffen. [...] eine interessante Lektüre für alle Freunde des opulenten historischen Romans."

Schwäbische Post, 05.09.2009

"Iny Lorentz bleibt ihrem Erfolgsrezept treu: Sie wählt eine Epoche voller Intrigen und entspinnt das Abenteuer um eine Frau - sinnlich und packend erzählt."

Coburger Tageblatt, 20.08.2009

"Kurzweiliger, spannender Roman mit gut recherchierter Historie."

Funkuhr, 18.09.2009

"Kraftvolle, spannende Histo-Fiktion mit großem Unterhaltungswert - ideal zur entspannenden Lektüre an lauen Spätsommerabenden!"<br /> <br /> "Was 'Die Rose von Asturien' zu einem echten Lesevergnügen macht, sind die lebendigen Schilderungen des Alltagslebens in dieser Zeit, die - weitab von der mit Glanz und Glorie verbrämten Sichtweise der Ritterromane - ein realitätsnahes Bild des frühmittelalterlichen Adels zeichnen."<br /> <br /> "

Literaturzirkel.eu, September 2009

"Der neue Bestseller von der unangefochtenen Königin der historischen Romane!"

Oberlausitzer Journal, September 2009

"Farbenprächtiger Nachfolger von 'Die Wanderhure' und 'Die Pilgerin'."

JOY, August 2009

"Ein Schmöker von Format."<br /> <br /> "Die Bücher des Autorengespanns Iny und Elmar Lorentz entführen den Leser zurück in eine Vergangenheit, die lebendiger und bunter nicht sein kann. Schillernde Figuren, der Alltag des einfachen Volkes und die politischen Situationen werden plastisch beschrieben und versetzen den Leser in längst vergangene Zeiten. Schon nach dem Lesen der ersten Seiten fällt es schwer, das Buch aus der Hand zu legen."

Elmshorner Nachrichten, 12.11.2009

"Leidenschaftlich" <br /> <br /> "Süffig und Sinnlich"

Schweizer Illustrierte, 28.12.2009

Wer die Titel um die Wanderhure mochte und Lorentz als Verfasserin historischer Romane schätzt wird wohl kaum an "Die Rose aus Asturien" vorbeikommen. Die aktuelle Erzählung der Bestsellerschreiberin wird den berechtigt hohen Erwartungen wieder in allen Punkten gerecht!

fantasyguide, 09.03.2010

Dem bekannten Autorenduo ist hierbei wieder auf 786 Seiten ein sehr unbterhaltsamer Historienroman gelungen, der mit zahlreichen Intrigen und Verwicklungen bis zum Schluss aufwartet. Der Schreibstil ist wie nicht ander zu erwarten recht flüssig, spannend, mitreißend udn voller Abenteuer wie die Saga um die Wanderhure.

Dingolfinger Anzeiger, 22.08.2009

"Oft kopiert und doch nie erreicht - Iny Lorentz ist die unangefochtene Königin der historischen Romane und eine Meisterin, wenn es darum geht, Spannung, Gefühl und Erlebnis in einem opulenten wie farbenprächtigen Werk zu vereinen. (...) Das ist erstklassiger Schmökerstoff, von dem man sonst nur träumen kann."

Literaturmarkt.info, 15.08.2011

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Romantisch, spannend, voller Liebe, Romantik und Abenteuerlust. Wie gewohnt sehr gut recherchiert und packend erzählt.
Als Historikerin liebe ich diese Bücher, die einen lebendigen Eindruck der Geschichte vermitteln.
Patricia Kutsch, 22.11.2014

Ich fand das Buch insgesammt ganz gut.
Die etwas langatmigen Passagen in der 1. Hälfte braucht es wohl um alle Personen und Hintergründe "sortieren" zu können. Das letzte Viertel war dann fast schon etwas zu plötzlich zuende.
Mit fast 800 Seiten war es mir insgesammt zu lang.
jala68, 20.08.2013

Die Geschichte um die jungen Frauen ist mal wieder sehr spannend. Auch sind die Beziehungen gut geschildert und es
wurden interessante Charaktere geschaffen.
Besonders bei diesem Buch sowie auch bei "Die Goldhändlerin" würde mich ein Teil 2 sehr freuen. In beiden Büchern sind die Schicksale der Frauen und die Wendungen in deren Leben viel zu überwältigend, um als Leser einfach damit abschließen zu können.
Weiter so.
Katharina, 19.04.2011

Mal wieder ein super Buch.
Ich habe in den letzten 4 Wochen 4 Bücher von Ihnen gelesen. Ich komm einfach nicht mehr los, wenn ich anfange zu lesen. Spannung pur, auch wenn man oft schon weiß, was passieren könnte. Aber alles halb so schlimm. Das einzige Negative an den Büchern ist, das mein Freund sich vernachlässigt fühlt, aber damit muss er klar kommen. Die Bücher sind halt spannend und großartig!
Bei diesem Buch wünsch ich mir am liebsten eine Fortsetzung.

Liebe Grüße
Jenny
Jennifer, 19.06.2010

Hallo,

erstmal dankle ich euch für alle eure Bücher. Sie bereiten mir so viel Spaß beim Lesen, und den Großteil habe ich mind. schon zweimal gelesen :)
Als dann an Weihnachten die Rose von Asturien unterm Baum lag, hab ich mich erstmal riesig gefreut und es hat auch nicht lange gedauert, bis das Buch durchgelesen war.
Noch mehr Freude hatte ich, als ich entdeckte, dass der Birkenhof irgendwo in meiner Nachbarschaft liegen musste (ich liebe es, wenn Bücher in meiner Heimat spielen; aber wer tut das nicht). Es vergingen dann erst mal einige Stunden, in denen ich mit meiner Mutter die Gegend auseinander geklaubt habe, um einen ungefähren Standort des Hofes zu erreichen (hatte ihr dafür überhaupt einen bestimmten Standort ausgesucht, oder war er einfach nur willkürlich?)
Wir haben uns letztendlich auf ein Gebiet zwischen Birkach und Hofheim geeinigt (natürlich unter lauter Annahmen, z.B. das die Baunach ganz in der Nähe des Ortes vorbeifließt; und auch, wo ungefähr die tiefen Löcher verteilt sind; in ihrer Kindheit gingen meine Eltern dort immer baden :) )

Sobald ich meinen ganzen Büchergeschenkstapel durchgelesen habe, wird die Rose bestimmt nochmal ran müssen, um meine Langeweile zu vertreiben; ich freu mich schon drauf :)

Viele liebe Grüße und ein paar Möhrchen für das Plotbunny, damit es euch auch weiterhin mit vielen tollen Ideen für neue Bücher versorgt,
Cristina
Cristina, 16.01.2010

Liebe Iny, lieber Elmar,

ich verschlinge eure Bücher regelmässig und bin ein großer Fan! Mit der Rose von Asturien habt ihr ein weiteres Mal einen brillianten Roman abgeliefert und mir damit viel Freude beim Lesen bereitet, ich danke euch dafür! Ich habe gerade erst meine eigene Rezension über die Rose von Asturien geschrieben, wenn ihr sie lesen wollt:: http://www.huscarl.at/rezensionen23.php

Ich freue mich schon jetzt auf eure zukünftigen Werke! Liebe Grüsse,

Simone aka Rowanne
Simone, 16.11.2009

Hallo,
ich habe in den letzten 5 Tagen Ihr Buch gelesen, es war wieder so mega spannend, daß ich wieder jede Minute beim lesen war. Seit ich vor 4 Jahren "Die Wanderhure" gelesen habe, bin ich Ihren Büchern regelrecht verfallen.
An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen für die wunderbaren Stunden bei IHNEN bedanken, die ich mit dem Lesen Ihrer Bücher verbracht habe.
Rita, 16.10.2009

Hallo, ich wollte mich an dieser Stelle einfach mal bedanken, für die unvergleichlichen Stunden, die ich mit Ihren
Büchern haben darf. Auch das neue Buch fesselt mit total.
Liebe Grüsse!!!! Ihre treue Leserin!!
Karin, 19.09.2009

Ich hab alle Ihre Bücher gelesen und habe auch dieses Buch verschlungen und innerhalb drei Tage gelesen gehabt. Ich
Liebe Ihre Bücher und freue mich immer wieder wenn ein neues Buch erscheint.

Ich weiß nicht wie Sie es schaffen jeder einzelnen Person etwas zu verleien als würde die direkt vor mir stehen. Während ich das Buch gelesen habe ist mir aufgefallen das Sie von einer Person zur nächsten springen im selben absatz, dies hat mir sehr gut gefallen.

Ich bin eine Treue Leserin und danke Ihnen für die schönen schmöcker Stunden machen sie weiter so :)
Désirée, 29.08.2009
↑ nach oben