Verlagsgruppe Droemer Knaur



Nacht

9783426411612
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
04.10.2011, 448 S.

ISBN: 978-3-426-41161-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
4,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Roman

Seit einem schweren Autounfall empfindet die 17-jährige Alma bei jeder Berührung unerträgliche Schmerzen. In letzter Zeit wird sie auch noch von grauenhaften Alpträumen gequält, in denen sie Nacht für Nacht grausame Morde miterleben muss. Einziger Lichtblick ist ihr geheimnisvoller Mitschüler Morgan, der sie mit seinen seltsamen violetten Augen verzaubert und dessen Berührung die einzige ist, die ihr keine Schmerzen verursacht. Als Alma eines Tages entdeckt, dass die Menschen aus ihren Träumen tatsächlich ermordet werden, vertraut sie sich Morgan an und will mit ihm zusammen herausfinden, was hinter den brutalen Taten steckt. Doch bald stellt Alma fest, dass hinter den Morden ein Geheimnis lauert, in dessen Zentrum sie selbst steht und über das sie Morgan zu verlieren droht …

Die Autorin

Elena Melodia

Portrait von  Elena Melodia

Elena Melodia wurde in Verona geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Lebensgefährten und ihren beiden Hunden lebt. Nach einem Studium der...

zur Autorin Bücher von Elena Melodia

Weitere Teile der Reihe "Das Land der verlorenen Seelen"

  • Nacht
    Elena Melodia

    Nacht
    Band: 1

Pressestimmen

"Ich bin begeistert. Ganz ehrlich, ich habe einen ganzen Tag damit verbracht, dieses Buch zu lesen."

Blog Caro´s Tipp, 30.09.2011

"Ich habe das Buch nahezu weggeatmet - was immer ein gutes Zeichen ist. Alma war mir einfach (...) sympathisch; die Geschichte gefiel mir wahnsinnig gut und es hat einfach gepasst. Ein tolles Buch!"

Fantasy-Fans.de, 04.10.2011

"Ein Buch, packend von der ersten Seite an. Bei dem man mit dem Hauptprotagonisten wächst, erzittert und sich mitreißen lässt. Die Geschichte jagte mir wahre Schauer über den Rücken. (...) Ein wahrhaft fulminanter Auftakt einer neuen Fantasy-Saga, die wirklich Lust auf mehr macht."

Buchrezicenter.de, 05.10.2011

"NACHT ist definitiv ein gelungener Aufbruch in die Welt der Klasse-Autoren."

Blog Das Schreibstübchen, 08.10.2011

"NACHT ist ein überaus spannender Roman über eine sehr ungewöhnliche Heldin."

Webcritics.de, 12.10.2011

"Düster, deprimierend, geheimnisvoll und unglaublich spannend"

Blog Kaestra, 10.11.2011

"NACHT ist definitiv ein gelungener Aufbruch in die Welt der Klasse-Autoren."

Blog Schreibstübchen.de, 08.11.2011

"Ein sehr fesselndes Jugendbuch"

Bücher-Forum.com, 05.11.2011

"Mystery-Freunde, die auf Vampire und Werwülfe verzichten können, werden fasziniert von diesem etwas anderen Thema sein."

Phantastik-News.de, 19.11.2011

"Ein sehr gutes schriftstellerisches Debüt, das dem Leser zwar den Kompromiss eines offenen Endes abverlangt, dadurch aber an Spannung und innovativem Ansatz nichts verliert."

Necroweb.de, 29.11.2011

"Eine geheimnisvolle, düstere und spannende Geschichte."

Blog Booksaretrueadventures, 27.11.2011

"Die Idee dahinter ist genial! In diesem Buch ist einfach alles enthalten. Es ist fesselnd, abwechslungsreich und kein bisschen langatmig oder gar schlecht. So ein abwechslungsreiches Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen."

Blog Meine kleine Bücherstube, 03.12.2011

"Elena Melodias Roman bietet eine perfekte Mischung aus Mystery und dem Umgang mit Alltagsproblemen und verlangt geradezu nach einer Fortsetzung, auf die man gespannt sein darf!"

Lizzynet.de, 07.12.2011

"Ein mysteriöser urban-fantasy Jugendroman, der der Beginn einer interessanten Reihe zu werden scheint."

Blog Bücherfresser, 09.12.2011

"Mit NACHT hat man wirklich einen, wenn auch etwas anspruchsvoll zu lesenden, spannenden und mitreißenden Auftaktroman voll düsterer Figuren, der für die Folgebände viele Fragen offen lässt. Ein wirklich gelungener Jugendroman."

Blog Bissfan.de, 13.12.2011

"Ein schönes Buch über Freundschaft und die Probleme eines Teenagers."

Blog Lovelysbuchwelt.de, 01.12.2011

"Der Jugendroman ist spannend, romantisch und geheimnisvoll."

Stadtgespräch Leipzig, Januar 2012

"Ein Buch für junge Erwachsene, die gerne spannende, unheimliche und manchmal etwas gruselige Bücher lesen."

Kinder- und Jugendmedien Aargau, 11.01.2012

"Ein interessanter Roman, der sich mit Themen wie Liebe und Freundschaft beschäftigt. Lesenswert."

All-access-lounge.de, 28.12.2011

"NACHT von Elena Melodie bietet dem Leser eine spannende Mystery-Geschichte, welche einen sofort in ihren Bann zieht. Durch den besonderen Schreibstil sticht dieser Roman wohltuend aus dem sonstigen Mainstreamfluss heraus und strahlt durch klare Worte und präzise Handlungen."

Literatopia.de, 02.01.2012

"Ich liebe den Schreibstil dieser Autorin: Ein bisschen poetisch, aber nicht zuviel. es wirkt nicht aufgesetzt oder kitschig. Sie schreibt lebendig, intensiv und gut. Dieser Schreibstil lässt das Herz höher schlagen und den Atem stocken! (...) Dieses Buch vermittelt eine interessante Atmosphäre, die ich so in noch keinem Urban-Fantasy Buch gelesen habe. Die Geschichte wird auf ihre Weise immer rätslehafter, düsterer und unheimlicher. Das Buch reisst einen in seinen Bann und man will unbedingt wissen, wie es weitergeht."

Blog Klick Reviews, 31.12.2011

"NACHT ist ein gut gelungener Auftakt zur Reihe. Spannend und voller Überraschungen."

Blog Traumfeder, 18.03.2012

"Ein schöner Schmöker für ruhige Stunden"

Literaturlust, März 2012

"Mystery-Freunde, die auf Vampire und Werwölfe verzichten können, werden fasziniert von diesem etwas anderen Thema sein."

Sfbasar.de, 16.03.2012

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Das ist das erste Buch was ich je auch ZUENDE gelesen habe und ich finde es einfach super grade für Teenager ! Sehr
spannend und ich bin wirklich traurig gewesen , als es zu ende war... da es noch keinen 2. Band gibt. Ich bin 13 Jahre alt !
Nina, 06.06.2012

Eine Mächenclique hält zusammen wie Pech und Schwefel. Doch eines Tages filmt ein neugieriger Junge Selina nackt in
der Umkleide. Das Video gerät in Umlauf und sie befürchtet, das Gespött der Schule zu werden. Doch die Clique hält zusammen und will sich Rächen. Doch aus einem simplen Spuk wird mehr....

Sehr spannend und überhaupt
Tina, 10.04.2012

Als ich mir das Buch Nacht gekauft habe und angefange habe es zu lesen konnte und wollte ich gar nicht mehr aufhören
darin zu lesen! Meiner Meinung nach ist "Nacht" ein sehr gelungener und anspruchsvoller erster Teil, der mir im Großen und Ganzen ganz gut gefällt. Die einzigen Kritikpunkte meiner Meinung nach sind die vielen Fragen die am Ende offen bleiben, der Charakter von Alma, der mir zu Anfang nicht ganz zugesagt hat sich jedoch gegen Ende gebessert hat und der Charakter von Agather, der mich persöhnich gar nicht überzeugt, doch vorallem ihre Handlungen finde ich persöhnlich eher abstoßen und unpassend, doch sonst ist es ein sehr gelungener Auftakt einer Buchserie für Junge Erwachsene denen es nach ein bisschen Horror und Geheimnissen dürstet, weswegen das Buch von mir 4 von 5 Sternen bekommt.
Anni, 17.02.2012

Ein im Großen und Ganzen gut gelungener erster Teil. Aber zunächst möchte ich ein paar Worte über das Cover
schreiben, welches Ich nämlich wunderschön finde! Dieses schlichte, aber dennoch ziemlich passende Cover, hat mich sehr angesprochen. Das viele schwarz passt nicht nur zum Titel "Nacht" sondern auch zu Alma, bzw. zu der ganzen Geschichte und der Ungewissheit. Und auch das Blau vom Nacht-Schriftzug, das gleich den Bezug zum Regen oder dem Wasser schafft, hätte man passender nicht wählen können. Ich denke, das wir in den nächsten Teilen noch viel vom Wasser lesen werden ;)

Das Buch lässt sich sehr gut lesen, keine komplizierten, verschachtelten Sätze und eine angenehme Schriftgröße. Die 63 Kapitel sind anfangs mit einem "N" verziehrt, was ganz hübsch anzusehen ist.

Von Alma war ich anfangs leider sehr enttäuscht und fand sie reichlich unsympathisch. Auf Grund ihres Unfalls und ihrem Schmerzempfinden bei Berührungen dachte Ich irgendwie, das Alma weicher, verletzlicher wäre. Umso mehr habe Ich mich gefreut, das sie zum Ende hin aufgebrochen ist und sie mir nicht mehr wie ein Eisklotz vorkam. So konnte sie doch noch ein paar Sympathiepunkte sammeln. :)

Das Buch wirft insgesamt viel Fragen auf, die hoffentlich im zweiten Buch geklärt werden. Ich finde, das die Grundidee sehr gut ist, jedoch noch viel Raum nach oben hat. Auch hier hoffe Ich, das Elena Melodia dieses Raum nutzen und Ihre Ideen besser umsetzen wird.

Nichts desto trotz gefiel mir das Buch doch recht gut und Ich bin gespannt, wie die Geschichte weiter gehen wird.

Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Punkten, weil, wie schon gesagt, wirklich noch Potenzial nach oben ist.

LG, http://diefantastischeweltderbuecher.blogspot.com/
Tanja, 22.11.2011

Cover

Der Einband ist ziemlich mysteriös gestaltet. Zu sehen ist das Gesicht einer Frau, deren Kopf und Augen mit etwas Schwarzem bedeckt ist. Der Titel des Buches ist Metallic-blau, die restliche Schrift (Verlag, Name der Autorin usw.) ist in weiß gehalten. Der Rest des Buchumschlages ist Schwarz.

Inhalt

Alma hat mehrere traurige Erfahrungen in ihrem bisherigen Leben gesammelt. Die frischeste ist ein Unfall, der zwei Mädchen das Leben gekostet hat. Sie ist gut weggekommen, aber auch Alma muss mit den Folgen des Unfalles leben, jede Berührung bringt ihr unerträgliche Schmerzen. Nicht nur das, auch leidet sie an Albträumen, die sich auch noch bewahrheiten. Und als wäre dies noch nicht genug, zerfällt nach und nach durch sehr komische Begebenheiten die Freundschaft zwischen Naomi, Seline, Agatha und Alma. Und doch gibt es in Almas Welt noch einen Lichtblick, dieser ist ihr Mitschüler Morgan. Er hat sehr faszinierende Augen und die Berührung von ihm löst keine Schmerzen für die 17-jährige Schülerin aus. Jetzt gilt es einige Rätsel zu lösen, die aber bei Weitem nicht ganz ungefährlich sind. Und jedes Indiz führt irgendwie auf Alma zurück, wie es scheint ist Sie der Mittelpunkt jedes Unglücks.

Leseempfinden

Die Autorin hat einen schönen Jugendroman geschrieben, der nicht nur mit Liebe und Romantik zu tun hat. Hier werden viele Rätsel gelöst und die Hauptperson hat einige zu erleben. Im Mittelpunkt steht die 17-jährige Alma, welche außen eine harte Hülle hat, aber einen weichen Kern. Viele Fragen werden hier gestellt und der Leser ist immer dabei zu versuchen, diese zu beantworten und die Geschichte zu analysieren. Elena Melodia hat es geschafft, einen Roman zu schreiben, der sehr fesselnd ist und den Leser neugierig auf mehr macht.

Fazit

Der Roman beginnt mit einem Gedicht von Dante, was sich auch als sehr guter Einstieg erweist. Das Buch besteht aus 63 Kapiteln, welche verziert sind. Alles wird aus der Sicht der Hauptperson geschrieben, sodass man nicht verwirrt wird. Das Geschriebene von Alma wird zusätzlich in einer schräg geschriebenen Schrift deutlich hervorgehoben, sodass ich immer wusste, welche Zeit das war, als es niedergeschrieben worden ist. Ich finde auch, dass die Orte oder Personen sehr genau und detailliert beschrieben worden sind. Zudem passt der Einband sehr gut zum Buch, da dieser sehr geheimnissvoll wirkt.
Weniger gut fand ich, dass viele Fragen im ersten Band offen bleiben, und dass die Geschichte, obwohl sie viel Potenzial hat, nicht ganz ausgeschöpft worden ist. Ich denke aber, dass sich dies im zweiten Band ändern wird. Schade fande ich auch, dass mir Alma als Hauptperson nicht so sonderlich gefallen hat. Ich musste mich erst mit ihrem Charakter abfinden und mehr in die Geschichte reinlesen, damit mir Alma doch noch einigermaßen zugesagt hatte.

Aber allem in allem ist es ein sehr fesselndes
Jenny, 13.11.2011

also ich habe mir dieses buch gekauft und muss sagen es ist wirklich spitze.... ich wollte garnicht mehr aufhören zu
lesen und hatte es innerhalb 3 tagen durchgelesen....

es geht um ein mädchen die schlimme träume hat und sie im traum aufschreibt. die träume handeln von diversen morden die dann auch tatsächlich geschehen.... sie versuch die morde auzuhalten und hofft das sie eine gabe hat... aber irgendetwas in ihr stoppt sie als wer sie eine marionette....

ich freue mich schon auf die fortsetzung dieses fantastischen buches und hoffe das das auch so spannend wird wie dieses.....
jeannine, 04.10.2011
↑ nach oben