Verlagsgruppe Droemer Knaur



Der Ruf des Satyrs

9783426413142
jetzt downloaden Jetzt downloaden
E-Book, Knaur eBook
02.04.2012, 400 S.

ISBN: 978-3-426-41314-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
8,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Roman

Heiße Paranormal Fantasy und eine prickelnde Liebesgeschichte zwischen dem Satyr Dane und Evangeline, der einzigen Satyr-Frau. Band 5 der Satyr-Reihe von Elizabeth Amber vor der Kulisse der Toskana des 19. Jahrhunderts.

Bei Vollmond verwandelt sich Dane in einen Satyr, ein mythisches Wesen, das nur für die Leidenschaft lebt. Doch in einer dieser Nächte passiert etwas Besonderes: Er begegnet einer Frau, die ihn mehr fasziniert als jede andere … und die es gar nicht geben dürfte. Denn Eva ist ein weiblicher Satyr, der einzige auf der ganzen Welt!
Evangeline hütet ihr Geheimnis, denn sie kennt die Risiken, die ihre Identität mit sich bringt. Doch vom ersten Augenblick an fühlen Dane und sie sich zueinander hingezogen und blenden in ihrer Leidenschaft die Gefahren, die sie umgeben, aus. Bis die beiden schließlich in furchtbare Intrigen der römischen Familie Patrizzi geraten …

“Wow! Elizabeth Amber hat sich mit ihrem neuesten Satyr-Buch selbst übertroffen! Der Ruf des Satyrs ist nicht nur sexy, sondern wartet auch mit atemberaubender Spannung auf. Tatsächlich ist Der Ruf des Satyrs sogar mein Lieblingsbuch der Serie ... es ist schlicht und einfach herausragend!” Kwips & Kritiques

“Diese Rückkehr in die Welt der Satyre ist eine Pflichtlektüre!” Paranormal Romance Reviews

Die Autorin

Elizabeth Amber

Portrait von  Elizabeth Amber

Elizabeth Amber ist das Pseudonym einer erfolgreichen amerikanischen Autorin, die sich mit ihrer Satyr-Serie erstmals der Romantic Fantasy widmete....

zur Autorin Bücher von Elizabeth Amber

Weitere Teile der Reihe "Die Satyr-Reihe "

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Der Titel passt sehr gut. Ich find ihn sogar besser als das Original, welcher einfach auf den Protagonisten hinweist
"Dane". Das Cover passt zum erotischen Genre, wobei mir der Typ zu süss, zu glatt, zu wenig animalisch ist, für dass das er ein Satyr darstellen soll. Aber dennoch für eine andere Zielgruppe sicher hübsch anzusehen ;)
Elizabeth Amber schreibt locker und flüssig. Die Geschichte ist in der ICH-Form geschrieben und das abwechslungsweise. Die erotischen Szenen sind nicht zu billig wenn auch manchmal etwas zu klischeehaft. Und doch macht es Spass zu lesen, sich etwas verführen zu lassen und nicht nur in die Landschaft einzutauchen die sie wirklich zu beschreiben weiss.
Die Geschichte ist ziemlich komplex, denn es hat 3 Handlungstränge. Und doch schafft es die Autorin diese ohne Verwirrung zusammen zu führen.

Die Geschichte um Dane Sartyr ist eine verzwickte, nicht nur weil es um sein verlorenen Bruder geht sondern er hat Angst verrückt zu werden, muss er seinen Körper mit noch einem anderen Mann teilen, der immer dann die Kontrolle über ihn übernimmt wenn es am schönsten wird. Der Kampf zwischen den beiden wird gut darstellt und mit der Zeit löst sich das Rätsel auf.

Auch die um Eva ist interessant, welche dann mit der von Satyr verschmilzt

Die Autorin lässt die Personen sehr plastisch erscheinen, und durch die ICH-Form schreibweise kommt man sehr nahe an die Charaktere heran, man mag sie oder eben nicht und man fühlt mit. Könnte ich zeichnen würde es mir alles andere als schwer fallen zu jedem Charakter ein Bild zu mahlen.

Mein Fazit: Im Gross und Ganzen eine fantastisch, erotischprickelnde Geschichte für zwischen durch!
Alexandra Künzler, 24.05.2013
↑ nach oben