Verlagsgruppe Droemer Knaur



Nomadentochter

9783426418741
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
28.08.2013, 288 S.

ISBN: 978-3-426-41874-1
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Waries Dirie kehrt nach 20 Jahren erstmals nach Somalia zurück und trifft ihre Familie wieder. Nach so langer Zeit im Westen werden die Ankunft in ihrer Heimat und vor allem die Wiederbegegnung mit ihrer Mutter für Waris zur Herausforderung, sich mit ihrem früheren und ihrem neuen Leben auseinanderzusetzen. Waris Dirie vermittelt in der faszinierenden Fortsetzung ihrer Autobiographie "Wüstenblume" eine fesselnde und bewegende Sicht auf das Leben in ihrer Heimat: auf den Reichtum an großartigen Traditionen, aber auch auf die archaischen Rollenvorstellungen, die vor allem den Frauen noch heute grausame Fesseln anlegen.

Die Autorin

Waris Dirie

Portrait von  Waris Dirie

Als somalisches Nomadenkind geboren, durchlitt Waris Dirie im Alter von fünf Jahren die unmenschliche Prozedur einer genitalen Verstümmelung. Mit 13...

zur Autorin Bücher von Waris Dirie

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Wer sich rund um den Internationalen Frauentag Anfang März mit Frauenfragen beschäftigen will, dem kann man dieses
Buch nur empfehlen.
Die Autorin kehrt nach langer Zeit in ihre von bürgerkriegsähnlichen Unruhen geschüttelte Heimat zurück. Sie freut sich ihre Eltern und Verwandten wiederzusehen, ist überrascht über die klimatischen Bedingungen, die sie als weniger unwirtlich in Erinnerung behalten hat, und genießt die Gastfreundschaft ihres Stammes. Mit ihrem emanzipierten Verhalten trifft sie manchmal auf Unverständnis, bewirkt jedoch auch Veränderungen.
Den Tee wie dort üblich mit Kardamon gewürzt zu trinken, werde ich jedenfalls ausprobieren.

Verfasserin: Waris Dirie
Titel: Nomadentochter
Orginaltitel: Desert Dawn, 2002
Lützi, 22.03.2015

Waris Dirie versteht es ihre Erlebnisse so wunderbar in Worten rüberzubringen das man jeden Moment mit ihr mitfühlen
kann.
Ein Buch was einen tief in der Seele berührt
Yvonne Blom, 09.09.2013

Nach Wüstenblume ein weiteres Muss
Waris Dirie auf dem Weg zurück zu Ihren Wurzeln, trifft Ihre Mutter wieder lernt ihr Heimat kenn und lieben
Cornelia Hartlieb, 17.08.2013

Ich habe Waris Dirie durch das Buch Wüstenblume kennengelernt, welches sehr fesselnd geschrieben ist, man muss sehr
viel nachdenken,was in anderen Ländern so sitten sind und wie andere Menschen aufwachsen,was einen doch sehr mitnimmt.
weitere Bücher sind schwarze frau,weißes land oder Briefe an meine Mutter, welche genauso geschrieben sind, das man sich in waris dirie hineinversetzen kann.
kann diese Autoren mit ihren schicksaalsschlag nur empfehlen.
Sarah Toch, 07.08.2013

Waris Dirie ist eine wahre Kämpferin und Heldin. Das dürfte jedem bekannt sein, der das Buch "Wüstenblume" oder den
gleichnamigen Film gesehen hat. Nun gibt es also ein weiteres Buch von ihr. "Nomadentochter" heißt es und auch wenn ich bis jetzt nur die Leseprobe gelesen habe, so bin ich doch überzeugt davon, dass dies ein wirklich lesenswertes Buch ist.
Mareike Krause, 13.04.2013
↑ nach oben