Verlagsgruppe Droemer Knaur



Totenmond

9783426420942
jetzt downloaden Jetzt downloaden
E-Book, Knaur eBook
17.10.2013, 400 S.

ISBN: 978-3-426-42094-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
8,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Kriminalroman

Wie weit würdest du gehen, um deine Tochter zu retten?

Ein Serienmörder spielt ein perfides Spiel mit Polizeipsychologin Alexandra von Stietencron und sendet ihr Songtexte als Hinweise auf seine Morde. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren. Dann gerät die Tochter von Alex’ neuem Freund plötzlich in die Fänge der Bestie – und der Killer stellt Alex vor die Wahl: Ihr Leben – oder das des Mädchens.

Der Autor

Sven Koch

Portrait von  Sven Koch

Sven Koch, geboren 1969, arbeitet als Redakteur bei einer Tageszeitung. Auch als Fotograf und Rockmusiker hat er sich einen Namen gemacht. Sven Koch...

zum Autor Bücher von Sven Koch

Pressestimmen

"Der Autor steigert sich von Band zu Band - Alexandra von Stietencrons dritter Fall entpuppt sich als rundum gelungener, atmosphärisch dichter und packender Psychothriller."

HappyEndBuecher.de, 28.11.2013

"Das Buch ist die perfekte Mischung aus Kriminalfall und Privatleben. Spannende Unterhaltung ist garantiert."

Fachbuchkritik.de, Dezember 2013

"Auch der neue Alexandra-von-Stietencron-Fall hat es in sich. Wie schon in den vorherigen Fällen weiß Sven Koch seine Leser zu fesseln. Der Fall ist spannend vom Anfang bis zum Ende."

KWICK!-Blog Leselust, 26.04.2014

"Nervenkitzel auf hohem Niveau. Bitte mehr davon!"

Wir-Besprechens.de, 09.10.2014

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Die Polizeipsychologin Alexandra von Stietencron versucht einen Serienkiller zu finden, der sich ausgerechnet Alex als
Jägerin ausgewählt hat und ihr verschlüsselten Botschaften zu den Morden schickt, während der Ermittlungen ändern sich Alex`private Verhältnisse und sie muß sich mit einer neuen Chefin abgeben....
Diesen Roman mag man nicht mehr aus der Hand legen.
Manuela K., 04.10.2015

Fazit: Auch der dritte Fall von Alexandra von Stietencron ist wieder hochspannend und abwechslungsreich erzählt.

Isabel Roosen, 21.11.2014

Ein brutaler Serienkiller geht um. Es werden einige übel zugerichtete Frauenleichen gefunden und an den Wänden
entdecken die Ermittler seltsame Zeichen. Bei den Opfern scheint es, als wären sie von einem Raubtier angefallen worden.

Ein neuer Fall für die Polizeipsychologin Alexandra von Stietencron. Alex und ihre Alleingänge kennt man schon aus den vorhergehenden Bänden. Jetzt lernt sie den Musiker Jan und seine Tochter Mia kennen und ist frisch verliebt. Im Büro bekommt sie eine neue Vorgesetzte, Veronika Martens, die vom LKA kommt und ihr gleich zeigt, wer hier das Sagen hat. Vom Täter bekommt Alex Drohbriefe mit Liedtexten und er kommt ihr gefährlich nahe.

Dieser Thriller liest sich von der ersten Seite an spannend und zerrt an den Nerven. Wie auch bei den vorhergehenden Fällen kann der Leser bei der Tätersuche wieder miträtseln. Die Auflösung ist schlüssig und kann gut nachvollzogen werden.

Mir hat dieser dritte Band wieder sehr gut gefallen, vor allem auch das Einfließen der Liedertexte rund um den Mond und die Mystik. Alex und Veronika ist ein Hase- und Igel-Spiel und ich bin auf den nächsten Band gespannt, wie sich das Verhältnis weiter entwickelt. Ich weiß zwar, daß Alex oft unüberlegt handelt, impulsiv ist, sich dadurch unnötig selbst in Gefahr bringt und im Umgang nicht immer einfach ist, aber ich mag sie *g*
Rita Roesser, 03.12.2013
↑ nach oben