Verlagsgruppe Droemer Knaur



Ein Häusle in Cornwall

9783426420768
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Droemer eBook
09.01.2014, 352 S.

ISBN: 978-3-426-42076-8
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Roman

Sie ist Schwäbin und ein Arbeitstier. Er ist Engländer und Lebenskünstler. Als Emma kurz vor dem Burn-out steht, begegnet sie Nicholas. Genauer gesagt: Sir Nicholas Reginald Fox-Fortescue. Der trägt außer einem bescheuerten Namen die falschen Klamotten (ausgebeulte Cordhosen und Gummistiefel), spricht die falsche Sprache (Englisch statt Schwäbisch) und wohnt auf einer Insel voller Bekloppter: Großbritannien. Dorthin lädt er Emma ein, auf seinen frisch geerbten Landsitz. Klingt schick, aber leider ist Fox Hall eine wacklige Bruchbude, die Nicholas möglichst schnell loswerden will. Emma dagegen würde er gerne behalten. Emma wiederum wittert das große Geschäft und würde gerne den Landsitz behalten, den Baronet dagegen will sie schnell wieder loswerden, weil das Allerletzte, was sie jetzt gebrauchen kann, ist das, was Nicholas »Liebe« und sie »emotionale Komplikationen« nennt ...

Die Autorin

Elisabeth Kabatek

Portrait von  Elisabeth Kabatek

Elisabeth Kabatek, gebürtige Schwäbin, lebt als Autorin, Kolumnistin und Übersetzerin in Stuttgart. Ihre Romane »Laugenweckle zum Frühstück«, ...

zur Autorin Bücher von Elisabeth Kabatek

Pressestimmen

Einfach witzig, dieser Mix aus Rosamunde-Pilcher-Idyll und Schwabenmentalität.

FürSie, 06.01.2014

Elisabeth Kabatek schreibt sehr erfolgreich Romane über tollpatschige Heldinnen, die herzallerliebst durch die Männer- und Berufswelt stolpern. Sehr amüsant!

freundinDONNA, 15.01.2014

Unterhaltsame Rosamunde Pilcher Parodie

Worldwide Bookz (Blog), 18.09.2014

ergreifendes Erstlingswerk

Krimi-Tick.de, 21.09.2014

Die Figuren, ihr Leben / von Agnes Magnusdottir/, ihr Ängste, ihre Heimat, Hannah Kents schlichte, prägnante, manchmal spröde Sprache, das unaufgeregte Erzähltempo - all das fügt sich nahtlos zusammen und ergibt ein makelloses Leseerlebnis; ein Buch, in dem man verschwindet und von dem man nicht lassen kann. <br />

Popkulturschock. Wordpress.com , 19.09.2014

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Emma, Workaholic und Schwäbin, trifft auf Nicholas, Künstler und Brite. Die beiden verbindet nichts - und

doch landen sie am Ende in Nicholas ziemlich renovierungsbedürftigem Haus in Cornwall.
Emma braucht Ruhe und soll sich entspannen - Nicholas braucht Geld und eine Idee.
Gegensätzlich wie sie sind, ziehen sich die beiden doch irgendwie an und das sorgt für reichlich Gefühlschaos.
Ein Roman um die Liebe, dessen Potenzial leider nicht ausgeschöpft wurde und deren Protagonisten sich unterschiedlich entwickeln bis es nicht mehr passt. Schade.

nef, 10.07.2016

Dieser Roman ist kein reiner England Roman, auch wenn das Cover dies andeutet. Viel mehr ist es ein

unterhaltsames,humorvolles Buch über Emma die nach einem Burnout mit Nicholas einem Adeligen in spe nach Cornwell reist.Dort angekommen erweist sich das Häusle als ein herutergekommenes, altes Herrenhaus, das Nicholas geerbt hat.Eigentlich wollte sie nur 2 Tage in Cornwell bleiben, da sie in ihrer Firma z.Zt. ein dringendes Projekt leitet.Jedoch erholt sie sich in Cornwell so gut und erlebt so viel das sie den Aufenthalt ständig verschiebt. Sie lernt Felicity die verflossene von Nicholas kennen, flirtet mit Jonathan Nicholas Halbbruder und lernt zu dem noch den Hausgeist von Nicholas Vorfahren  Sir Humphrey kennen.

Wer Elisabeth Kabatek kennt weiß das bei ihr Humar immer eine große Rolle spielt.Anderseits spielt dieser jedoch nicht im schwäbischen wie die vorherigen Romane, was vielleicht den einen oder anderen enttäuscht. Mich allerdings nicht,auch wenn er teilweise etwas langatmig war. Es ist ein Roman für unterhaltsame Urlaubstage, wo man nicht viel nachdenken muss und sich entspannen kann.

 

claudi-1963, 11.04.2016

Emma ist ein richtiger Workaholic. Doch bevor sie es ganz übertreibt, schickt sie ihr Arzt zur Erholung nach Corwall.
Dort trifft sie auf Nicholas. „Schwäbischer Schämh“ trifft auf einen „feinen Sir“. Ich fand es recht witzig. Das Cover könnte nicht passender sein. Dieses Buch hat mich sehr unterhalten.
Doris Oberauer, 12.05.2014

Schwäbisches Karriere-Fräulein trifft kauzigen britischen Adligen - und schon findet sich Emma Stöckle im
heruntergekommenen Herrenhaus von Sir Nicholas Reginald Fox-Fortescue in Cornwall wieder. Neben allerlei interkulturellen - köstlich dargestellten - Unterschieden wird erzählt, wie ähnlich sich Emma und Nicholas doch sind, obwohl sie es wiederum nicht sind: Emma stellt Gefühle hinter ihrer Karriere an, Nicholas verbirgt sie hinter dem ach so britischen "stiff upper lip". Familiengeheimnisse, ihren Beruf vernachlässigende da surfende Handwerker, extrembügelnde kleine Schwestern, Hippie-Mütter, adlige reitende Zicken, gar nicht so steife Butler, der obligatorische Hausgeist - ein herrlicher Stew aus Charakteren, die diesen Roman zu einem wunderbaren, erfrischenden Zeitvertreib machen, der abwechselnd aus der Perspektive von Emma und Nicholas erzählt wird. Wird es ein Happy End geben?
Nadine Baumann, 12.04.2014

Einfach zum Wohlfühlen dieser unterhaltsame Roman! Mir haben die unterschiedlichen Charaktere von der arbeitsbesessenen
Schwäbin über den schrullig-konservativen, verarmten Landadeligen bis hin zur zickigen Tochter aus reichem Hause sehr gut gefallen. Und die zahlreichen "running gags" über die englische Mentalität haben mir so manches Lächeln entlockt...
Shanna, 11.04.2014

Toller Roman, für einen Sonntag-Nachmittag auf der Couch! Habe sehr oft lachen müssen! Das Cover finde ich auch sehr
passend!
Doris Oberauer, 26.02.2014
↑ nach oben