Verlagsgruppe Droemer Knaur



Cyberkrank!

9783426420812
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Droemer eBook
25.10.2015, 432 S.

ISBN: 978-3-426-42081-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
10,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Wie das digitalisierte Leben unsere Gesundheit ruiniert

Die Digitalisierung unseres Alltags schreitet immer weiter voran – mit fatalen Auswirkungen. Anhand neuer wissenschaftlicher Studien zeigt der renommierte Gehirnforscher Manfred Spitzer, in welchem Maß diese Entwicklung unsere Gesundheit bedroht. Wir werden cyberkrank, wenn wir den digitalen Medien die Kontrolle aller Lebensbereiche überantworten, stundenlang Online Games spielen und in sozialen Netzwerken unterwegs sind. Stress, Empathieverlust, Depressionen sowie Schlaf- und Aufmerksamkeitsstörungen sind die Folgen. Kinder werden in ihrer Motorik und Wahrnehmungsfähigkeit geschädigt. Computersucht, Internetkriminalität und Mobbing verbreiten sich immer mehr. Manfred Spitzer informiert über alarmierende Krankheitsmuster, warnt vor den Gesundheitsgefahren der digitalen Technik und erklärt, wie wir uns schützen können.

Der Autor

Manfred Spitzer

Portrait von Manfred Spitzer

Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, geboren 1958, leitet die Psychiatrische Universitätsklinik in Ulm und das Transferzentrum für Neurowissenschaften und...

zum Autor Bücher von Manfred Spitzer

Pressestimmen

"Wer meint, es sei sinnvoll, das eigene Nutzerverhalten im Licht medizinischer und neurowissenschaftlicher Erkenntnis zu reflektieren, ist mit diesem Buch wegen der Vielfalt der angesprochenen Themen und Gesichtspunkte bestens bedient."

nachhaltige-it (Blog), 02.11.2015

"Der Hirnforscher Manfred Spitzer warnt in 'Cyberkrank!' erneut vor dem Gift der Digitalisierung, das uns alle tötet."

radio-meilensteine.de, 06.11.2015

"kulturpessimistisches Buch"

Bayern2 (online), 02.11.2015

"Beipackzettel zur digitalen Revolution"

Technology Review, 01.12.2015

"Absolut empfehlenswert. Verständlich geschrieben mit vielen Erkenntnissen, die den Alltag bereichern und uns und unsere Kinder vor schlimmen Gesundheitsproblemen bewahren können."

Salve, Winter 2015/2016

"Wir werden cyberkrank, wenn wir digitalen Medien die Kontrolle unser Leben überantworten (...) Doch Spitzer zeigt auch, wie man sich schützen kann."

Medical Tribune, 16.12.2015

"Spitzer behandelt auf diese Weise ein Thema, welches auch wir Kinder- und Jugendärzte sehr gut durchdringen sollten, um in diesem alltagsrelevanten, allgegenwärtigen Beratungsfeld fit zu bleiben."

PädNetzS Info, Nr. 5/2015

"Ein lesenswertes, faktenreiches Buch."

Bayerische Staatszeitung, 13.05.2016

"Spitzer klärt deutlich und schonungslos auf. (...) Es bleibt nur zu hoffen, das auf seine Warnungen auch endlich gehört wird."

quantenkuriosesundpsychologie (Blog), 02.06.2016

"Der Ulmer Psychiater und Hirnforscher Manfred Spitzer will vor allem aufrütteln und klarmachen, wie schädlich und ungesund das digitalisierte Leben ist:"

Psychologie Heute, Heft 7, Juli 2016

"'Ein Buch für Eltern, Erzieher und alle, die der neuen schönen Cyberwelt mit kritischem Bewusstsein gegenüberstehen."

Der Kurier, 13.06.2016

"Wer das Buch liest, um einen Überblick über vorhandene Studienergebnisse zu erlangen, erhält reichlich Stoff und Denkanstöße."

Socialnet.de (Prof. Dr. Eva Luber), 21.09.2017

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Sehr interessant sind hier die Ausführungen des Gehirnspezialisten Manfred Spitzer über unsere heutige

digitale Welt. Aber obwohl ich allem neuen und modernen gegenüber sehr aufgeschlossen bin, muß ich dem Autor hier in vielen Dingen zustimmen. Natürlich möchte ich Internet, Wikipedia und so manch andere Dinge heute nicht mehr missen, kann man doch alles und ohne viel Zeitaufwand erfahren und hinterfragen. Nicht zu verachten die e-mails, man kann Tag und Nacht und sofort viele Dinge einfach erledigen. Aber hängen unsere Jugendlichen nicht wirklich zu viel am Smartphone, Killerspiele am PC, Parship, Dates nur aufgrund einer Cyberfreundschaft. Der persönliche Kontakt geht verloren, die mündliche Kommunikation fehlt. Und geht das Handy mal einen halben Tag lang nicht, dann geht die Welt unter. Alle paar Minuten wird im Bus, im Wartezimmer immer wieder auf das Gerät geschauf, wer, wo welche Whats up. Die Menschlichkeit geht verloren. Prof. Spitzer erläutert anhand von Beispielen leichtverständlich die Probleme die auf uns zukommen und immer mehr werden. Ein sehr interessantes Sachbuch, das sehr empfehlenswert ist, einmal durchgelesen zu werden. Ich mache mir jetzt schon zu einigen Punkten schon selbst meine Gedanken. Ich habe ja auch sehr viele Freunde auf Facebook und werfe immer wieder einen Blick auf Instagram.

      

Elisabeth Ullmann, 26.11.2017
↑ nach oben