Verlagsgruppe Droemer Knaur



Saucool

9783426424445
jetzt downloaden Jetzt downloaden
E-Book, Knaur eBook
28.01.2015, 320 S.

ISBN: 978-3-426-42444-5
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Kriminalroman

Christian Limmer, 1964 in Straubing geboren, schreibt seit 1993 erfolgreich Drehbücher. Sein Niederbayernkrimi "Sau Nr.4" ist mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Er lebt mit seiner Familie in München. "Saucool" ist sein dritter Roman bei Knaur. Und diesmal steckt Hauptkommissar Karl Lederer ganz schön in der Patsche: Ausgerechnet nach Niedernussdorf wird er, der schönste Polizist Niederbayerns, strafversetzt – und das nicht nur zu seinem eigenen Leidwesen. Mit Schrecken erinnert man sich an seine unnachahmlichen Ermittlungsmethoden. Als dann ein »Zuagroaster« in Ganzkörperlatexkleidung tot aufgefunden wird, versucht man, ihm den Mord in die Schuhe zu schieben. Dienststellenleiterin Gisela Wegmeyer hat alle Hände voll zu tun, den wahren Mörder zu finden und ihre drei Dorfpolizisten Schorsch, Erwin und Richie in den Griff zu bekommen.

Der Autor

Christian Limmer

Portrait von  Christian Limmer

Christian Limmer, 1964 in Straubing geboren und aufgewachsen, hat versucht Theaterwissenschaft zu studieren, das Studium wegen Trockenheit abgebrochen...

zum Autor Bücher von Christian Limmer

Weitere Teile der Reihe "Ein Fall für Karl Lederer und Gisela Wegmeyer"

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Endlich, der 3. Krimi von Christian Limmer ist in der Mache. Alle Leser von "Saubär" und "Unter aller Sau" sind sicher
schon gespannt, wie sich Gisela und Lederer beim nächsten Fall bekriegen. Überhaupt, die Hauptfigur: Gisela Wegmeyer ist eine Frau mit Format. Selbstbewusst, ruhig und geerdet findet sie überall den richtigen Ton und die richtige Spur. Sie lässt sich nicht mit Floskeln abspeisen und auch nicht von der Obrigkeit deckeln. Hat sie erst mal die Fährte aufgenommen, lässt sie sich nicht mehr abschütteln. Dazu das übrige Personal auf der dörflichen Wache, das immer wieder für ein Schmunzeln oder einen Lacher gut ist. Aber trotz allem Witz, der Kriminalfall ordnet sich bei Limmer nie der Komik unter. Ob Opfer oder Täter, es sind Menschen, geprägt von der niederbayrischen Landschaft und gut gezeichnet.
Unbedingt lesen !!
Bibliomarie, 15.12.2014
↑ nach oben