Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Commissaire Mazan und der blinde Engel

9783426427958
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
25.06.2015, 432 S.

ISBN: 978-3-426-42795-8
Diese Ausgabe ist lieferbar
12,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Kriminalroman

In „Commissaire Mazan und der blinde Engel“ überraschen Bestsellerautorin Nina George („Das Lavendelzimmer“) und der Ethnologe, Ex-Pilot und Schriftsteller Jens „Jo“ Kramer unter ihrem gemeinsamen Pseudonym Jean Bagnol ihre Leser und Leserinnen erneut mit einem kühnen Mix: Spannung trifft auf hintergründigen Humor, provenzalisches Lebensgefühl auf authentische Polizeiarbeit, große Kunst auf zerstörerische Leidenschaft. Wie schon im Auftaktband, „Commissaire Mazan und die Erben des Marquis“ wendet sich auch „Commissaire Mazan und der blinde Engel“ an Katzen-Liebhaber und Fans von Frankreich-Krimis, kombiniert realitätnahe Detektiv-Arbeit mit der ungewöhnlichen Perspektive aus Katzen-Sicht. Erneut schickt das Autoren-Ehepaar George/Kramer sein einmaliges Ermittler-Duo, die Marseiller Polizistin Zadira Matéo und den cleveren Katzen-Ermittler, Commissaire Mazan, auf die Spuren eines verstörenden Verbrechens. Und auch dieser zweite Band der außergewöhnlichen Provence-Krimi-Reihe „… riecht nach schwarzen Trüffeln, nach Thymian und Lavendel“, wie der NDR über Band 1 der Reihe urteilte.

„Commissaire Mazan und der blinde Engel“ spielt kurz vor der Weinlese, im goldenen September der Provence. Die von Liebeswirren gestresste Ermittlerin Zadira wird um Amtshilfe gebeten. Eine bizarre Pariser Mordserie scheint mit den hoch gehandelten Bildern des gerade in die Provence übergesiedelten Malers Etienne Idka zusammenzuhängen. Commissaire Mazan, der Katzenermittler, könnte Zadira helfen. Denn er kennt den „blinden Engel“ an Idkas Seite, der das Geheimnis um die rätselhaften Bildermorde entschlüsseln kann.

„Spannend-witzig-grausam-romantischer Provence-Roman“ Books

Der Autor

Jean Bagnol

Portrait von Jean Bagnol

Jean Bagnol ist das Pseudonym des Schriftsteller-Ehepaares Nina George und Jens "Jo" Kramer. Die Spiegel-Bestsellerautorin George ("Das...

zum Autor Bücher von Jean Bagnol

Video

Weitere Teile der Reihe "Ein Fall für Commissaire Mazan"

Pressestimmen

"Erfolgversprechende Fortsetzung von 'Commissaire Mazan'."

Hellweger Anzeiger, 15.08.2015

"Punkten kann der Roman (...) durch seine zahlreichen überraschenden Wendungen, so dass in dem abwechslungsreich und spannend geschriebenen Kriminalroman keine Langeweile aufkommt, der sich auch glücklicherweise vom üblichen Krimi-Allerlei weit abhebt."

zauberspiegel-online.de , 23.08.2015

"Spannend-witzig-grausam-romantischer Provence-Roman"

Books - das Magazin der Buchhandlungen von Orell Füssli, 3/2015

"Spannender Krimi"

TOP Magazin Dortmund, Winter 2015

"wieder ein spannender Krimi"

MyWay, Februar 2016

"Hinter dem Pseudonym Jean Bagnol stecken zwei Frankreichkenner und Katzenliebhaber: Es wird nicht nur ermittelt, sondern auch getrunken und geliebt. Man möchte sofort seine Koffer packen."

Donna, 01.07.2016

"Eine lebensnahe Geschichte, in der es nicht so leicht fällt, Gut und Böse zu unterscheiden. Besonders originell sind die Kapitel, die aus der Sichtweise des Katers geschrieben sind. [...] Auffällig sind die liebevollen und präzisen Formulierungen des Autorenduos. Leichtfüßigkeit mischt sich mit poetischen Bildern und Passagen, in denen die Spannung heftig in die Höhe getrieben wird. Ein ungewöhnlicher, enorm reizvoller Krimi über die Katzen und die Kunst."

WDR 4, 08.11.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Ein gut geschriebener Krimi, der in der Provence spielt. Besonders für Katzen-Liebhaber geeignet, da jede Menge
davon darin vorkommen.


Uschi, 26.12.2015
↑ nach oben