Verlagsgruppe Droemer Knaur



40 Tage Nacht

9783426428184
jetzt downloaden Jetzt downloaden
E-Book, Droemer eBook
28.01.2015, 496 S.

ISBN: 978-3-426-42818-4
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Thriller

Kautokeino in Lappland am 10. Januar. Eine gletscherkalte Polarnacht. Morgen wird nach vierzig Tagen die Sonne wiedergeboren, zwischen 11.14 und 11.41 Uhr – und die Menschen atmen auf. Morgen aber wird es auch zu den spektakulärsten Verbrechen kommen, die Kommissar Klemet Nago von der samischen Polizei in der verschneiten Tundra je gesehen hat: Eine kostbare samische Trommel, Wahrzeichen des letzten Urvolks Europas, wird aus dem Museum gestohlen. Wenig später findet man den Rentierhirten Mattis brutal ermordet auf. Klemet und seine Partnerin Nina, frisch von der Polizeischule im Süden des Landes, ermitteln – und geraten in politische und menschliche Verwicklungen, die tief in die Geschichte Lapplands zurückreichen.

Der Autor

Olivier Truc

Portrait von  Olivier Truc

Olivier Truc, gebürtiger Franzose, ist Skandinavien-Korrespondent für "Le Monde" und lebt seit 1994 in Stockholm. Vor einiger Zeit beschloss der Autor...

zum Autor Bücher von Olivier Truc

Pressestimmen

"Ein Thriller von klirrender Kälte, der nicht nur dunkle Kapitel des 17., sondern auch des 20 Jahrhunderts beleuchtet."

Siegener Zeitung, 08.04.2015

"Truc ist mit "40 Tage Nacht" ein ruhiger, aber spannender Thriller gelungen. Die Wurzeln des Verbrechens siedelt er weit in der Vergangenheit an, geschickt verwebt er die damaligen Geschehnisse mit den aktuellen Ermittlungen."

Ruhr Nachrichten, 30.03.2015

"Eine alte Samitrommel wird gestohlen, der Trommler ermordet. Was zunächst wie ein Kunstdiebstahl wirkt, ist in Wahrheit die Spitze eines Eisbergs aus politischen Intrigen."

Domradio, 19.04.2015

"Eine Geschichtsstunde der spannenden Art."

Fränkische Nachrichten, 18.04.2015

"Prächtig, süffig und voller Liebe für das Land und seine Menschen erzählt. Der fesselndste Skandinavienkrimi der Saison."

WDR5 - Die telefonische Mordsberatung, Reinhard Jahn, 25.04.2015

"Wirklich beeindruckend, wie genau und detailreich dieser Roman aus der Welt der Samen berichtet – und geschickt er kraft seines Krimiplots und mit Hilfe seiner intelligent gezeichneten Charaktere die Waage hält zwischen Information und Unterhaltung."

WDR5 - Die telefonische Mordsberatung, Ulrich Noller, 25.04.2015

"Ein Ethnokrimi vom Feinsten, gut beobachtet und voller Sympathie geschrieben."

Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 12.06.2015

"Truc schreibt über Leben und Kultur der Samen, als sei er dort aufgewachsen - ausgezeichnet recherechierte Hintergrund-Fakten werden hier präsentiert."

krimi-couch.de, 23.07.2015

"Ein kurzweiliger literarischer Hochgenuss der französischen Gegenwartsliteratur, der nicht nur unterhält, sondern durch die Vielschichtigkeit der darin dargestellten Charaktere die eine oder andere überraschende Tiefgründigkeit für aufmerksame LeserInnen bereithält."

Bibliotheksnachrichten , 3/2015

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Die Leseprobe erweckt den Eindruck, dass dieses Buch unbedingt gelesen werden möchte. Spannend.
Es ist sehr bildlich beschrieben, was gerade im einleitenden Kapitel so manches abverlangen mag. Dieses handelt im ausklingenden 17. Jahrhundert. Danach setzt die weitere Handlung in der jetzigen Gegenwart an.
Handlung und sämtliche Umstände und Gegebenheiten sind gut dargestellt, dass man sogar in Versuchung kommt zu frieren, wenn man die Temperatur von minus 27° Celsius nur liest.
Doch für die hitzig spannende Handlung mag eine kleine Abkühlung dem Leser nur guttun.
Yris, 22.01.2015
↑ nach oben