Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Lobbykratie

9783426428733
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Droemer eBook
25.04.2016, 368 S.

ISBN: 978-3-426-42873-3
Diese Ausgabe ist lieferbar
17,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Wie die Wirtschaft sich Einfluss, Mehrheiten, Gesetze kauft

»Wer nicht mit am Tisch sitzt«, so heißt eine Lobbyistenregel aus den USA, »befindet sich auf der Speisekarte.«
Lobbyismus benachteiligt diejenigen, die über geringere finanzielle Ressourcen verfügen. Und er schafft denen Vorteile, die viel einsetzen können. Die wachsende Lobbymacht starker Wirtschaftsakteure droht die Schwachen an den Rand zu drängen. Die Folge: ein Land, das den Starken gibt und den Armen nimmt.
Die vielfach preisgekrönten Wirtschaftsjournalisten der Süddeutschen Zeitung, Markus Balser und Uwe Ritzer, zeigen Strukturen und Methoden eines alltäglichen Lobbyismus auf. Sie legen dar, wie Lobbyisten die Gesellschaft zu unterwandern und die Menschen in ihrem Sinne zu steuern suchen.
»Anders als in anderen Lobbyismus-Büchern geht es uns nicht in erster Linie um einen engen Zirkel von Ex-Politikern, der für die Wirtschaft aktiv wird. Wir wollen das System dahinter aus dem Dunkel holen. Es geht darum, die Strategien professioneller Lobbyisten aufzudecken und so Sensibilität zu schaffen für eine Gefahr, die uns alle angeht.«

Der Autor

Markus Balser

Portrait von Markus Balser

Markus Balser, geboren 1973, studierte Volkswirtschaftslehre in Köln und besuchte parallel die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft....

zum Autor Bücher von Markus Balser

Der Autor

Uwe Ritzer

Portrait von Uwe Ritzer

Uwe Ritzer, Jahrgang 1965, volontierte bei den "Nürnberger Nachrichten", arbeitete anschließend als Lokaljournalist und leitete mehrere Jahre eine...

zum Autor Bücher von Uwe Ritzer

Pressestimmen

"Sehr lesenswert mit einer ungeheuren Fülle an Fakten und Namen!" Marc Moschettini

Smart Investor, Juni 2016

"Die Autoren legen ein subtiles Geflecht frei, dass sich unter der Oberfläche unserer Demokratie gut versteckt."

Handelsblatt, 10.06.2016

" ’Lobbykratie’ ist nicht unbedingt das Buch, das man mit an den Strand oder den Badesee nimmt, aber eines, das sich lohnt zu lesen. Nicht nur für Fans politischer Thriller. Es ist fesselnd, gut recherchiert und geschrieben, in sachlichem, nie eifernden Tonfall – und vor allem: wahr."

Deutschlandfunk, 01.08.2016

"Das vorliegende Buch ist kein Anklagepamphlet. Vielmehr eine Darstellung von Einflüssen und Verbindungen in der Demokratie mit Beispielen, nüchtern, ausgewogen, manchmal vage. Aber es kann sensibilisieren und dadurch vielleicht dazu beitragen, dass der Wähler [...] die Politik maßgeblich bestimm[t]."

BR "Heimat", 22.07.2016

" [...] viel krasser kann nicht anschaulich gemacht werden, welche Folgen es haben kann, wenn die Politik die schützende Hand über eine fraglos wichtige Branche hält."

Südwest Presse Ulm, 20.06.2016

"Die Lektüre hinterlässt den deprimierenden Eindruck, dass die Demokratie tatsächlich schon massiv durch den Einfluss nicht gewählter Kräfte unterwandert ist."

Gießener Anzeiger, 19.07.2016

"Ein notwendiges Aufklärungsbuch."

Mitbestimmung (Magazin der Hans-Böckler-Stiftung), 01.08.2016

"Ein wichtiges Buch, ein spannendes und gut geschriebenes Buch."

nordbayern.de, 17.08.2016

"Das Buch belegt nachvollziehbar und faktenreich, wie Geld den Einfluss auf die Politik sichert."

md magazin - Zeitschrift für direkte Demokratie , 01.01.2017

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

↑ nach oben