Verlagsgruppe Droemer Knaur



7:1 – Das Jahrhundertspiel

9783426434260
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Droemer eBook
25.02.2015, 224 S.

ISBN: 978-3-426-43426-0
Diese Ausgabe ist lieferbar
10,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Als der brasilianische Mythos zerbrach und Deutschlands vierter Stern aufging

Fassungslosigkeit. Mitgefühl. Erst später ein benebelter Freudenrausch. Selbst die Sieger wussten nicht, wie sie ihren Triumph über die erfolgreichste Nationalmannschaft der Geschichte bewältigen sollten. Was war mit der Seleção, was war mit den südamerikanischen Ballvirtuosen geschehen? Christian Eichler saß an diesem denkwürdigen 8. Juli 2014 auf der Tribüne des Mineirão-Stadions, sprach unmittelbar nach Abpfiff mit deutschen Spielern. Seine Erzählung der kuriosen 90 Minuten bettet er ein in das Bild zweier sich schneidender Kurven: die der aufstrebenden deutschen und die der einem überholten Fußball verhafteten brasilianischen Mannschaft. Ein Buch für die Liebhaber des schönen Spiels, die damit – doch noch – in die Verlängerung gehen können.

Der Autor

Christian Eichler

Portrait von Christian Eichler

Christian Eichler, 1959 geboren, wuchs dort auf, wo das deutsche Fußballherz schlägt: im Pott. Nach dem Studium arbeitete er als Diplombibliothekar,...

zum Autor Bücher von Christian Eichler

Pressestimmen

"Das Spiel? War ein Spektakel. Eines , von dem nie genug kriegen kann. (...) Wie will sich Christian Eichler also dem Spiel nähern? Wie will er es so auf Papier bringen, dass es an Faszination nicht verliert? Durchaus gerechtfertigte Fragen. Doch Christian Eichler schafft das, was man vorher für unmöglich gehalten hat. (..) "7:1" ist ein Klasse Buch, das nicht nur für Fußballfans geeignet ist. Auch Nicht-Fans, die eben nur ab und zu gucken, werden mit dem Band ihr Vergnügen haben."

Splashbooks.de, 03.03.2015

"Hervorragender Lesestoff für alle, die noch genau wissen, was sie an jenem Abend des 8. Juli 2014 getan haben."

Bücher-Magazin, März/April 2015

"Das Jahrhundertspiel des Halbfinales zwischen Deutschland und Brasilien erzählt Christian Eichler hier auf 285 Buchseiten nach. Und lässt noch mal mit vielen Fakten rund um diesen denkwürdigen Klick schwelgen in weltmeisterlicher Glückseligkeit."

Xaver-Stadtmagazin, März 2015

"Man muss sich das alles vor Augen führen, will man verstehen, warum der verdiente „FAZ“-Autor Christian Eichler nun noch einmal das ganze Spiel von der ersten bis zur letzten Minute nacherzählt, die Partie in ihre Einzelteile zerlegt und sie so wieder zusammensetzt, dass am Ende der Untertitel ‚Das Jahrhundertspiel‘ auch für den Leser fast physisch erlebbar ist. Die besondere Leistung Eichlers ist dabei der temporeiche Mix zwischen taktischer Analyse, Interpretation der Körpersprache, historischen Seitensprüngen und szenischer Reportage. Der ständige Wechsel des Bezugrahmens und Eichlers geschulter Blick machen aus "7:1" einen Lichtblick im Schund, der als Retrospektive auf die WM 2014 bislang erschienen ist.“

11 Freunde, April 2015

"Eichler schafft es, die Einzigartigkeit des Moments minutiös und packend zu beschreiben, der Leser wird in den Bann der Ereignisse gezogen."

Preussenspiegel, 04.03.2015

"(...) "7:1 - Das Jahrhundertspiel" lässt uns das Halbfinale der FIFA-Weltmeisterschaft 2014 zwischen Brasilien und Deutschland im Estàdio Mineirao in Belo Horizonte noch einmal chronologisch erleben."

fooneo.de, 14.03.2015

"Das Buch ist aus mehreren Gründen enorm lesenswert: erstens, weil die Partie ein wunderbares Erlebnis war, das heute noch Glücksgefühle auslöst. "Ein Spiel wie keines, das man ja sah. Und Anbetracht dessen, dass es 84 WM-Jahre brauchte, um ein solches Spiel zu produzieren: eines, wie man es allen realistische Erwarten nach nicht noch einmal erleben wird.", schreibt Eichler. Es geht hier nicht nur um das Ergebnis."

Handelsblatt, 14.03.2015

"Der Sportjournalist / = Christian Eichler/ lässt uns das Spiel Minute für Minute noch einmal erleben, analysiert und erzählt spannend."

Ruhr Nachrichten / Münsterland Zeitung, 14.03.2015

"Das vorweg: Dieses Buch schafft man nicht in 90 Minuten. Obwohl dies die passende Lesezeit wäre; insofern, als man nämlich parallel dazu das Spiel laufen lassen könnte, die Juhu-Tube macht's bestimmt möglich. Aber es fesselt ja so schon genug: Christian Eichlers 'Biographie eines Fußballspiels', wie er seine minutiöse Nach-, Auf- und Zubereitung DES Spiels des WM-Turniers 2014 hingebungsvoll bezeichnet. [...]<br /> Ein großer Genuss, dieses Spiel derart nachbereitet, nachbearbeitet nach-lesen zu können." - Stefan Erhardt

Der tödliche Pass - Magazin zur näheren Betrachtung des Fußballspiels, April 2015

"Christian Eichler beweist, dass man auch in gut geschriebener Zeitlupe Dinge auf dem Platz erkennen kann, die man vorher nicht sah. Es macht Laune, wenn ein guter literarischer Dribbler bei der Beschreibung eines Fußballspiels nicht immer gleich den direkten Bezug zum Tor sucht." - Michael Pöppl

Pirmasenser Zeitung, 30.03.2015

"Eine Sternstunde im Bereich der Sportliteratur. Unbedingt lesen."

Magascene (Stadtmagazin für Hannover), Mai 2015

"Wunderbar zu lesen."

Morgenpost am Sonntag (Dresden / Chemnitz), 17.05.2015

"Ein Buch, an dem kein Fußballfan vorbeikommt - nicht einmal Stan Libuda."

bonaparte.de, 08.07.2015

"Die Struktur von Christian Eichlers Buch ist so einfach wie gewagt: Er erzählt Minute für Minute des Spielgeschehen nach, was stinklangweilig sein könnte, wenn der Autor nicht so viel Ahnung von Fußball hätte."

Handelsblatt.com, 08.07.2015

"Der Sportjournalist lässt das Spiel Minute für Minute noch einmal erleben, analysiert die dramatischen Momente und erzählt so spannend wie kenntnisreich, wie Spielsyste, Spielerausbildung und die Kultur beider nationen dazu beigetragen ahben, dass dieses jahrhundertspiel Wirklichkeit wurde. Seine Schilderung der kuriosen 90 Minuten webt er ein in das Bild zweier sich schneidender Kurven. die der aufstrebenden deutschen und die der einem überholten Fußball verhafteten brasilianischen Mannschaft."

Sport in Hessen, Nr. 8

"Das Buch ist trotz der Fülle an Fakten spannend und unterhaltsam geschrieben. Daher muss man kein Fachmann sein - auch Laien können spielend in die Lektüre eintauchen. Ein empfehlenswertes Buch - und ideal zur Überbrückung der Sommerpause."

Lippe Aktuell, 04.07.2015

"Unterm mikroskopischen Blick wird das Match immer größer, klarer, tiefer - so muss man über Fußball schreiben!"

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Peter Körte

"Was war schon das Endspiel um die Weltmeisterschaft in Brasilien letztes Jahr? Nix - gegen das 7:1 gegen die Brasilianer. Eine Sternstunde des deutschen Fußballs. Und das Buch? Eine Sternstunde im Bereich der Sportliteratur. Unbedingt lesen."

magaScene , Mai 2015

"Neunzig Minuten für die Ewigkeit - ein Buch über Fußball als Kunst der Zeit: Wer sie beherrscht, gewinnt."

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Tobias Rüther

"Christian Eichler eziert die Entzauberung der "Selecao" durch die deutsche Nationalelf bei der Fußball-WM 2014"

Eßlinger Zeitung, 18.07.2015

"Sprachlich gekonnt und fachlich fundiert analysiert und kommentiert Eichler das Geschehen auf dem Rasen und abseits des Rasens. Eichlers Buch ist ein großartiges Leseerlebnis, nicht nur für Fans des runden Lesers, sondern auch für alle, die glauben, dass beim Fußball lediglich 22 Männer einem Ball hinterherjagen. Sie alle werden überrascht und eines besseren belehrt."

Latizión TV, 01.09.2015

"Seine Erzählung der kuriosen 90 Minuten bettet er in das Bild zweier sich schneidender Kurven: die der aufstrebenden deutschen und die der einem überholten Fußball verhafteten brasilianischen Mannschaft. Ein Buch für Liebhaber des schönen Spiels, die damit - doch noch - in die Verlängerung gehen können."

Hallo Veranstaltungen, 10.08.2015

"Christian Eichler, der in diesem Buch fast nebenbei zeigt, dass er ungeheuer viel weiß über den Fußball, weiß natürlich auch, dass Fußball keine Mathematik ist. Darum fällt es ihm nicht ein, dieses 7:1 zu reduzieren auf nackte Logik. Aber er sammelt viele Argumente und Indizien für seine Deutung: Dieses einmalige, herausragende Spiel markiert genau den Schnittpunkt zweier bereits seit längerem erkennbarer Entwicklungslinien. Schon dies würde reichen für ein sehr gutes Sachbuch zum Fußball, das mit heißem Herzen und kühlem Verstand das „Jahrhundertspiel“ der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der WM 2014 in den Mittelpunkt von Beschreibung und Analyse stellt." <br />

www.fussball-kultur.org, September 2015

"Das Buch ist spannend, obwohl man das Ende ja kennt, und es ist amüsant, weil der FAZ-Journalist weiß, wie man über Fußball schreiben muss."

Rheinische Post , 07.09.2015

Toll. Nur weiß man gar nicht so genau, wenn man mit der Lektüre des Buches von Christian Eichler fertig ist, was das Tolle gewesen ist. Das Jahrhundertspiel selbst oder das akribische, aber immer unterhaltsame und spannende Exzerpt, das der Journalist der Frankfurter Allgemeinen Zeitung daraus gemacht hat."

rezi-online.de, 02.10.2015

"hervorragender Lesestoff"

Der Sonntag, 27.09.2015

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

↑ nach oben