Verlagsgruppe Droemer Knaur



MUC - Die verborgene Stadt

9783426434192
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
25.10.2015, 384 S.

ISBN: 978-3-426-43419-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Roman

Anna Mocikat lässt ihre Leser die Post-Apokalypse vor der eigenen Haustür erleben: In "MUC – Die verborgene Stadt" kommt es zum Krieg zwischen jenem sagenhaften alten Ort am Nordrand der Alpen und Utilitas, einer ebenso großen, etwa 400 km nordwestlich gelegenen Stadt, deren Name einst "Frankfurt" war. Die grandiose Fortsetzung von "MUC".

Die Autorin

Anna Mocikat

Portrait von Anna Mocikat

Anna Mocikat, geb. 1977, ist Absolventin der Drehbuchwerkstatt München und arbeitete mehr als zehn Jahre lang als Drehbuchautorin und Gamewriterin,...

zur Autorin Bücher von Anna Mocikat

Weitere Teile der Reihe "Die München 2120-Reihe"

Pressestimmen

"Grandiose Fortsetzung"

StadtSpiegel Viersen, 04.11.2015

"Absolut neu, gut durchdacht und sehr spannend. Weit mehr als nur Mad Max in Munic."

BR 5 - Kulturradio

"Mit “MUC - Die verborgene Stadt” legt Anna Mocikat eine gelungene Fortsetzung ihrer urbanen Dystopie vor, in der Spannung, Abenteuer und Romantik nicht zu kurz kommen. Ein Cliffhanger zum Ende lässt uns bereits auf den nächsten Band hoffen."

Hallo-buch.de, 08.11.2015

"Die grandiose Fortsetzung von 'MUC'"

StadtSpiegel Viersen, 04.11.2015

"Die Fortsetzung der Science-Fiction-Saga 'MUC' ist ein düsteres Leseabenteuer und - Gott sei Dank - nur Fiktion."

Echt Bayern , Januar 2016

"Äußerst gelungene Fortsetzung,"

Trostberger Tagblatt, 12.12.2015

"Münchner werden sich freuen, denn sie können sich auf eine Schnitzeljagd begeben - wer erkennt alle Gebäude, die die Autorin in ihrem Verfall porträtiert?"

www.academicworld.net, 16.12.2015

"Ein unterhaltsamer, spannungsgeladener Action Roman."

Blog Dragons Bookworld, 16.02.2016

"Anna Mocikat gelingt es auch in ihrem zweiten Buch, eine Dystopie zu schreiben, die von Überraschungen lebt. Überraschungen vor allem für die Charaktere, die sich immer wieder wundern, wie die Menschen früher gelebt haben. Und die das erste Mal vor einem Flugzeug stehen und darüber staunen, wie sich so ein Koloss jemals in die Höhe erheben konnte. Solch kleine liebevollen Beschreibungen machen den Reiz der Handlung aus und beleben das Buch ungemein."

Fantasybuch.de, 15.03.2016

"packender postapokalyptischer Heimatroman"

Die Woche (Bliestal), 02.07.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Durch den Konflikt mit Utilitas deutlich packender als Band 1 - und mit Cliffhanger für Band 3

Um sich gegen das übermächtige Utilitas zur Wer zu setzen, muss MUC alle vorhandenen Kräfte bündeln. Erstmalig müssen sich damit die Bewohner MUCs unter Führung des Propheten mit dem Bewohnern des Hades zusammenschließen, um ihr Überleben zu sichern. Dafür soll ach versucht werden, die Bewohner des mutmaßlich radioaktiv belasteten Teils der Stadt MUC am ehemaligen Flughafen zur Kooperation zu bewegen. Die erfahrene Kletterin Pia, die bereits allein aus ihrem Dorf in den Bergen nach MUC gelangt war sowie der Sohn des Propheten, Elias, der sich mehr Anerkennung von seinem Vater erhofft und zudem die Nähe zu Pia sucht, werden den gefährlichen Weg in den Norden der Stadt wagen, auch wenn sie nicht wissen, was sie dort erwarten wird...


Band 2 setzt die Endzeitstimmung 100 Jahre nach der Seuche, die ast ausschließlich Menschen mit dem mutierten Chromosom 16 überlebten, fort. Während mir in Band 1 noch Erklärungen zum Phänomen des Überlebens der Rothaarigen fehlten, hat mit an Band 2 gefallen, dass die Überlebenden den Hintergrund ihrer Existenz selbst hinterfragen und erforschen möchten, wobei Pia aufgrund einer anderen Genmutation ein interessantes Forschungsobjekt ist. Hier ist noch Potenzial für den Abschluss der "München 2120-Reihe" in Band 3 vorhanden. 

Darüber hinaus fand ich die Idee eines nahenden Krieges konkurrierender Gesellschaften und die besondere Konstellation von Elias und Pia auf ihrem Weg in Richtung Flughafen als sehr gelungen und auch das Szenario dort war spannend, wenn auch nicht ganz logisch beschrieben.

Band 2 hat mich deshalb deutlich mehr fesseln können als Band 1 und damit neugierig auf den letzten Teil der dystopischen Trilogie gemacht, insbesondere da "MUC - die verborgene Stadt" mit einem Cliffhanger endet, der eine Fortsetzung in Utilitas in Aussicht stellt.   

schnäppchenjägerin, 29.08.2018


Die kleineren Logikfehler aus dem ersten Band sind ausgemerzt und so machte es noch mehr Spaß das Buch zu lesen. Auch meine ich dass sich die Autorin im Vergleich zum ersten Band nochmals gesteigert hat, denn das Buch ist noch flüssiger zu lesen, so dass ich es schnell durch hatte.
Vollständige Rezension: http://mundolibris.blogspot.de/2016/01/anna-mocikat-muc-2-die-verborgene-stadt.html#links
unclethom, 02.01.2016
↑ nach oben