Verlagsgruppe Droemer Knaur



Ich bin, was ich darf

9783426435229
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
26.01.2016, 272 S.

ISBN: 978-3-426-43522-9
Diese Ausgabe ist lieferbar
10,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Wie die Gerechtigkeit ins Recht kommt – und was Sie damit zu tun haben

“Das Recht kann keinen Fall offen lassen.” Volker Kitz
Ist die Gerechtigkeit ein Stern oder ein Blaubeermuffin? Kann der Staat Zigaretten verbieten? Muss er mich vor Terroristen schützen? Kann er vorschreiben, wen ich heiraten darf und was unsere Kinder in der Schule über Sexualität lernen? Wie ich mit Tieren umgehen soll? In spannenden wahren Fallgeschichten führt Bestsellerautor Volker Kitz in die großen Fragen von Recht und Gerechtigkeit ein. Eine Reise in Buchform, wie es sie noch nie gegeben hat: in die Geschichte unseres Landes, zu den Grenzen von Philosophie und Naturwissenschaften und zum menschlichen Schicksal. Sie zeigt, wie wir unsere Freiheit täglich neu verantworten – und welche Macht wir haben, die Regeln zu ändern.

»Volker Kitz erklärt, wie das Recht funktioniert und die Gesellschaft zusammenhält: ein einziges Vergnügen, spannend und lehrreich zugleich.« Gisela Friedrichsen, Der Spiegel
»Wenn ich keine Thriller schreiben würde, hätte ich gerne Recht und Gesetz so glasklar erklärt wie Volker Kitz.« Sebastian Fitzek, Jurist und Bestsellerautor

Der Autor

Volker Kitz

Portrait von Volker Kitz

Mit seinen Büchern, Vorträgen und Fernsehauftritten begeistert Dr. Volker Kitz international ein Millionenpublikum. Er hat Jura und Psychologie in K...

zum Autor Bücher von Volker Kitz

Pressestimmen

„Kitz' Buch kann mit seiner Anschaulichkeit und den aktuellen Themenbezügen punkten.“

Express, 05.02.2016

„Tolles Buch.“

Nordwestradio, 05.02.2016

„Eine spannende Reise durch unseren Rechtsstaat.“

Kölner Stadtanzeiger, 05.02.2016

„Der Leser erfährt viel über das deutsche Rechtssystem und lernt nachzuvollziehen, wie Gerechtigkeit entsteht.“

Frankfurter Rundschau, 05.02.2016

„Sehr erhellend und sehr gut geschrieben.“ Ingo Hoppe

rbb, 23.02.2016

"faszinierend"

Rheinische Post , 24.03.2016

"Anschaulich und lebensnah, einfach und gerade deshalb so eindrucksvoll." Berthold Merkle

Südwestpresse, 16.03.2016

"Mit seinem neuen Werk nimmt der Berliner Jurist sich die Fragen von Recht und Gerechtigkeit vor und zeigt in spannenden Fallgeschichten, was unsere Gesellschaft ausmacht und wie sie sich verändern lässt." Sabine Doppler

NDR DAS!, 10.03.2016

"Weil Kitz mit juristischem Sachverstand packend erzählen und haarscharf argumentieren kann, wird das Buch zur spannenden Lektüre." Wolfgang Schreiber

Süddeutsche Zeitung, 05.04.2016

"Kitz' Buch füttert nicht das Bauchgefühl, sondern den Verstand. [...] Vielleicht sollte die Bundesregierung ein paar tausend Exemplare auf der nächsten Wutbürgerversammlung verteilen."

Bonner General-Anzeiger, 04.04.2016

"Philosophisch und hochinteressant erzählt er /=Kitz/ anhand von spannenden Fallbeispielen, wie Gesetze entsheen und was eine Gesellschaft zusammenhält."<br />

HörZu, Nr. 20/2016

"Der Jurist und Psychologe Volker Kitz erklärt es ausführlich und einfach zugleich. Das macht die Lektüre zum Gewinn."

Konradsblatt, Nr. 22/2016

"Der Lohn der Lektüre: Danach fühlt man sich nicht nur klüger, sondern auch ermutigt, die eigenen Rechte durchzusetzen."

P.S. Zeitung, 23.06.2016

"Kurzweilig und mit vielen Beispielen erklärt Volker Kitz den Zusammenhang von Recht und Gerechtigkeit: So versteht man die seltsamen Juristen."

Waldecksche Landeszeitung, 10.12.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

↑ nach oben