Verlagsgruppe Droemer Knaur

So liest man heute.

Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

9783426441053
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
25.05.2016, 400 S.

ISBN: 978-3-426-44105-3
Diese Ausgabe ist lieferbar
7,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Roman

Ein romantischer, humorvoller und moderner Liebes-Roman über die Geheimnisse der Liebe, die positive Energie von To-Do-Listen und der Erkenntnis, dass wir nur glücklich werden, wenn wir unseren eigenen Träumen folgen. Das perfekte Sommer-Lesevergnügen!

Abi ist sich sicher, in Joseph ihren Traummann gefunden zu haben. Mit ihm möchte sie alt werden und den Sonnenuntergang in Portsmouth beobachten. Joseph sieht das allerdings etwas anders und verlässt Abi von einem Tag auf den anderen mit der Begründung, sie seien zu verschieden. Abi ist am Boden zerstört und hofft, dass Joseph wieder zur Besinnung kommt. Als er ihr wenige Tage später allerdings eine Kiste mit ihren Sachen vor die Tür stellt, ist es amtlich: Er will nichts mehr mit ihr zu tun haben.
In der Kiste findet Abi eine Bucket-List von Joseph, die sie nie zuvor gesehen hat: "Zehn Dinge, die ich vor meinem 40. Geburtstag getan haben möchte." Abi ist sich sicher: Wenn sie die Punkte auf Josephs Liste abarbeitet, wird er erkennen, dass sie die perfekte Frau für ihn ist.
Dummerweise muss man ein sportbegeisterter Adrenalin-Junkie sein, um dabei zumindest ein bisschen Spaß zu haben. Surfen, mit dem Fahrrad an einem Tag um eine Insel radeln, Berge erklimmen und den höchsten Turm der Stadt besteigen? Oh Gott, denkt Abi und spürt, wie ihre Knie allein beim Gedanken daran weich werden. Doch sie gibt nicht auf und nimmt all ihren Mut zusammen. Alte und neue Freunde unterstützen sie, und so wächst Abi mit jeder kleinen und großen Herausforderung ein Stück weit mehr über sich hinaus. Sie ist mutig, verlässt ihre Komfortzone und überwindet Unsicherheiten. Als sie sich schließlich ihrer größten Angst - der Höhe - stellt, erkennt Abi, dass sie nur dann wirklich glücklich wird, wenn sie ihre eigenen Träume lebt. Und in denen spielt Joseph plötzlich gar keine Hauptrolle mehr ...

»Erfrischend und romantisch und mit einer großartigen Botschaft: Wir Mädels sollten viel mehr an uns und unsere Stärken glauben.« Mhairi McFarlane, Bestseller-Autorin von "Wir in drei Worten", "Vielleicht mag ich dich morgen" und "Es muss wohl an dir liegen"

Die Engländerin Anna Bell lebt mittlerweile mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Frankreich. Ihren Mann hat sie bei einer Trekking-Tour am Fuße des Mount Everest kennengelernt.

Die Autorin

Anna Bell

Portrait von Anna Bell

Anna Bell, geboren in England, sagt von sich selbst, sie sei eine hoffnungslose Romantikerin und liebe nichts so sehr wie ein gut gemachtes Happy End....

zur Autorin Bücher von Anna Bell

Pressestimmen

"Locker und witzig geschrieben, hoher Seufz-Faktor, koffertauglich."

Börsenblatt Online, 19.06.2016

"Eine humorvolle, romantische Sommerlektüre für den Strand oder Balkon, oder für einen verregneten Urlaubstag auf der Couch."

Westdeutsche Allgemeine/Duisburger Stadtanzeiger, 25.06.2016

"Romantisch"

Dingolfinger Anzeiger, 07.07.2016

"Wenn man um eine verloren gegangene Liebe kämpft, und der Expartner am Ende wirklich wieder zu einem zurück kommt, dann bleibt nur eine Frage: Will man ihn dann überhaupt noch? Davon handelt dieser humorvolle Roman. Romantisch und erfrischend anders!"

buch-ticker.de, 22.07.2016

"Das perfekte Sommer-Lesevergnügen."

Line's Bücherwelt (Blog), 30.06.2016

"Ein wunderbar unterhaltsamer Liegestuhl-Roman für Frauen."

Augsburger Allgemeine, 17.08.2016

"Ein toller Lesespaß, perfekt für einen wunderschönen Urlaubstag."

Manu's Tintenkleckse (Blog), 22.08.2016

"Ein romantischer, humorvoller und moderner Liebes-Roman über die Geheimnisse der Liebe, die positive Energie von To-Do-Listen und der Erkenntnis, dass wir nur glücklich werden, wenn wir unseren eigenen Träumen folgen."

Lenisveas Bücherblog , 28.08.2016

"Der Roman ist humorvoll und ideal geeignet für einige entspannende Lesestunden,"

Buchsichten (Blog), 04.08.2016

Rezensionen



Schnack, 28.06.2016

Abi liebt Joseph und meint ihren Traummann in ihm gefunden zu haben. Doch anstatt von Hochzeitsglocken zu reden,

trennen sich die beiden, denn Joseph glaubt dass sie nicht zusammen passen weil sie verschiedene Dinge vom Leben erwarten. Als Abi den Karton mit ihren Sachen vor die Türe gestellt bekommt, bemerkt sie, dass auch eine Liste von Joseph in ihre Dinge verirrt hat. Mit Hilfe dieser Liste glaubt sie, Joseph zurück gewinnen zu können. Aber während sie die Liste abarbeitet, merkt sie dass sie über sich hinaus wächst und Mut und Stärke gewinnt und vielleicht ist das wichtiger als Joseph zurück zu gewinnen.

Auch wenn sich der Anfang des Romans erst einmal hin zieht und nicht ganz klar ist, ob die Lektüre tatschlich wert ist gelesen zu werden, entwickelt sie sich doch zu einer lesenswerten, netten, kitschigen wenn auch vorhersehbaren Geschichte. Der flüssige Schreibstil in der Ich-Perspektive macht das Lesen leicht und die Protagonistin wächst dem Leser sehr schnell ans Herz. Die Seiten fliegen nur so dahin und man ist dann doch erstaunt, dass das Buch so schnell zu Ende ist.

Mein Fazit: Bei dem Roman Eigentlich bist du gar nicht mein Typ von Anna Bell handelt es sich um einen netten Liebesroman, der aber gleichzeitig einen nützlichen Ratschlag an den Leser bereithält. Dieser Ratschlag lautet: Versuche mal was Neues, überwinde deine Ängste und wachse über dich hinaus. Eine durchaus empfehlenswerte Sommerlektüre.

Heiko Bäßler, 12.06.2016

Abi, 31, ist ziemlich am Boden. Ihr Freund Joseph, der Mann ihrer Träume, durch den sie an Liebe auf den ersten

Blick glaubte, hat für sie völlig unerwartet Schluss gemacht. Nach wochenlangem Trübsinn hat sie sich ein wenig aufgerappelt, ist zur Arbeit gegangen, hat das Wohnungschaos beseitigt und sich sogar eine neue Frisur zugelegt.Da finden sie und ihre Freundin Sian  vor ihrer Tür einen Karton mit ihren  letzten noch bei Joseph zurückgelassenen Sachen. Das reisst die Wunde zwar wieder auf, doch findet sie im Karton auch eine Liste mit Aktivitäten, die Joseph  vor seinem 40. Geburtstag durchführen wollte, vom Kaffee im Ritz bis zum Abseilen vom Hochhaus. Spontan beschlisst Abi, alle 10 Punke "abzuarbeiten", jeweils Fotos auf Facebook zu posten , damit Joseph zu beweisen, dass sie die ideale Partnerin ist und ihn  so  zurück zu gewinnen.Ihre Freundin Sian, die Joseph nicht mochte  und der sie die Herkunft der Liste verschweigt, ihr Arbeitskollege Giles und dessen Freundeskreis, zu dem auch der nette Fahrradhändler Ben gehört, helfen ihr bei der Erfüllung der Listenpunkte.

Auch wenn manche Aspekte ein wenig vorhersehbar sind, so machen doch der locker-frische Schreibstil, viel Situationskomik und sympathische Charaktere diesen heiteren Roman zu einem aufmunternden Lesevergnügen.Der zweite Handlungsstrang mit beruflichen Problemen  Abis bringt zusätzliche Abwechslung ins Geschehen. Mir haben Abi und ihre Liste sehr viel Spass gemacht.

katze267, 05.06.2016

Kann eine To-do-Liste ein Leben verändern? Auch wenn es nicht die eigene ist? Ja, sie kann, jedenfalls im Roman

„Eigentlich bist du gar nicht mein Typ“ der britischen Autorin Anna Bell.

Ami, die Protagonistin des Romans, wird von ihrem langjährigen Freund Joseph verlassen. Zufällig findet sie nach der Trennung eine Liste mit 10 Dingen, die Joseph noch vor seinem 40. Geburtstag erleben oder tun möchte. Neben dem Erlernen einer Fremdsprache oder der Teilnahme an einer Weinprobe auf einem echten Weingut, finden sich darauf auch echte Herausforderungen, wie das Umrunden der Isle of Wright per Fahrrad oder das Abseilen vom höchsten Gebäude der Stadt.

In der Hoffnung, dass sie Joseph beeindrucken und für sich zurückgewinnen kann, macht sie dessen To-do-Liste zu ihrer eigenen. Unterstützung  bei der Umsetzung findet sie dabei bei ihrer besten Freundin Sian und dem Fahrradhändler Ben.

Im Verlauf der Geschichte tritt die Frage, ob sie Joseph zurückgewinnen kann, immer mehr in den Hintergrund. Beim Abarbeiten von Josephs To-do-Liste findet Ami schließlich zu sich selbst.

„Eigentlich bist du gar nicht mein Typ“ ist eine nette, romantische Liebesgeschichte, die durch eine symphatische Protagonistin und einen leichten, humorvollen Erzählstil glänzt. Leider, aber das gehört wohl zum Genre, sind Verlauf und Ende der Geschichte ziemlich vorhersehbar.

Trotzdem ist es eine empfehlenswerte Urlaubslektüre, die einige Stunden kurzweilige Unterhaltung bietet und möglicherweise die ein oder andere Leserin dazu verleitet, eine eigene To-do-Liste zu erstellen.

M. Schorler, 03.06.2016

Was tut man nicht alles für die große und einzig wahre Liebe? Oder für das, was man dafür

hält? Und manchmal auch, ohne wirklich mal in Ruhe darüber nachzudenken.

So geht es auch der Protagonistin in Anna Bells neuem Roman „Eigentlich bist du gar nicht mein Typ“. Abi, Anfang Dreißig und erfolgreich, wird aus heiterem Himmel von ihrem Freund Joseph verlassen, weil er sie beide für ‚zu verschieden‘ hält. Doch Abi sieht das anders und ist felsenfest davon überzeugt, dass Joseph der einzig wahre Mann für sie ist. Die einzige Lösung: Sie muss ihn zurückgewinnen. Als er ihr ihre Sachen zurückbringt, findet sie in dem Karton auch eine Liste von ihm, auf der er zehn Dinge notiert hat, die er vor seinem vierzigsten Geburtstag erleben möchte. Obwohl Abi die meisten Punkte auf der Liste überhaupt nicht zusagen, begreift sie, dass das die perfekte Gelegenheit ist Joseph zurück zu gewinnen. Wenn er sieht, dass sie das tut, was er tun möchte, wird er erkenne, dass sie beide perfekt zusammen passen und wird sie zurück wollen. Und so stürzt sie sich kopfüber in allerhand Abenteuer. Es beginnt eine Reise zu sich selbst und unterwegs kommt auch die Erkenntnis, dass die eigenen Bedürfnisse und Träume manchmal doch ganz woanders Erfüllung finden.

Anna Bells Roman passt hervorragend zum beginnenden Sommer. Die Story ist witzig und abwechslungsreich und die Figuren, besonders die Hauptfigur, wirken irgendwie vertraut. Jeder von uns kennt jemanden, der für die Liebe schon mal seltsame Dinge getan hat oder vielleicht waren wir es auch selbst. Und wir alle kennen auch das Gefühl, dass man am Ende auf sein Herz und sein Bauchgefühl hören muss, damit man sich nicht verrennt und sich selbst treu bleibt. Denn dann gibt es auch im wahren Leben Happy Ends und bis es soweit ist, begeben wir uns mit Abi auf eine Reise voller neuer Herausforderungen. Ein schönes Buch für laue Sommernächte, das uns mit einem Lächeln und vielleicht auch einer kleinen Selbsterkenntnis zurücklässt. 

ewa, 01.06.2016

Abby möchte Joseph zurück, der sie verlassen hat, weil sie nicht die gleichen Vorstellungen vom Leben

haben. Also versinkt Abby erst mal im Selbstmitleid, bis sie endlich durch die Erfordernisse des Berufslebens wieder wach gerüttelt beim Friseur landet und ein ganz neues Styling erhält. Diese optisch neue Abby findet eine Liste ihres Ex mit zum Teil für sie haarsträubenden Aktivitäten, die er vor seinem 40. Geburtstag erlebt haben will. Sie glaubt fest daran, wenn sie diese Liste abarbeitet, wird Joseph zu ihr zurückkehren.

Abbys Erlebnisse sind kurzweilig beschrieben, und sie machen Lust, sich selbst eine Liste zu schreiben. Allerdings sollte man nicht mehr als leichte Ferienlektüre erwarten, die sich flüssig liest, ohne langweilig oder langatmig zu werden. 

PeTra, 31.05.2016

Der Klappentext und das Cover hatten gleichermaßen Lust gemacht, das Buch zu lesen. Ich habe es innerhalb

kurzer Zeit gelesen. Der Schreibstil sagt mir zu, man fiebert in jedem Kapitel mehr mit Abi mit, ob sie sich aus Liebe überwinden kann Dinge zu tun, bei denen sie früher eher die Flucht ergriffen hat und ob sie schließlich das Ziel erreicht, ihren Traummann zurückzugewinnen, oder ein gar nicht gesetztes Ziel erreichen wird. Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen.

Ectaline, 31.05.2016

Abi wird nach einem Jahr Beziehung von ihrem Freund Joseph verlassen und ist am Boden zerstört. Nachdem der

erste Schock überwunden ist, lässt sie sich eine neue Frisur schneiden und beschließt wieder nach vorne zu blicken. Doch dann findet sie überraschend eine Liste von Joseph, was er bis zu seinem 40. Geburtstag erlebt haben möchte. Abi fasst einen Plan: Sie wird die Liste abarbeiten, obwohl sie viele Sachen davon eigentlich gar nicht tun möchte und von jedem Erlebnis ein Bild in Facebook posten, damit Joseph erkennt, was er da eigentlich aufgegeben hat. Dass ihr wahres Glück aber viel näher liegt, erkennt Abi fast zu spät.

„Eigentlich bist du gar nicht mein Typ“ ist ein leichtes, erfrischendes Buch, das einen perfekt auf den Sommer einstimmt. Man fühlt die Ängste zusammen mit Abi, man hofft mit ihr, und es ist toll, mitzuerleben wie sie an sich selber wächst und nach und nach merkt, was sie eigentlich wirklich will. Die Dialoge sind witzig geschrieben man taucht mit ihr zusammen in ihr Leben ein, sowohl privat als auch geschäftlich. Man vermutet zwar relativ schnell, wie das Buch ausgeht, aber trotzdem bleibt es bis zum Schluss spannend und nebenbei bekommt man ganz große Lust, sich selbst so eine Liste zu erstellen. Denn manchmal lohnt es sich einfach allen Mut zusammen zu nehmen, an sich selbst zu glauben und etwas zu riskieren. Und irgendwo wartet dann unser persönliches Happy End auf uns.

Sunshine, 31.05.2016

Ein tolles Buch, das ich verschlungen habe, weil ich so auf das (erhoffte) Ende gewartet habe. Ich wollte gar nicht,

dass Abi wieder mit diesem Joseph zusammenkommt, wegen dem sie ja eigentlich die Liste abgearbeitet hat. Eine sehr fantasiereiche Erzählung, die einen oft zum Schmunzeln bringt. Vor allem aber hat mich die tiefe Freundschaft zwischen Abi und Sian berührt, und die zaghafte und unterschwellige Annäherung von Ben zu Abi. Das Buch ist toll und leichtfüßig geschrieben, aber dennoch nicht kitschig, sondern so, dass man sich sehr gut, vor allem in Abi, hineinversetzen kann. Mein Fazit: unbedingt lesen!!!

pinkkylie, 30.05.2016



Laura Frädrich, 29.05.2016

Kurz vor ihrem ersten Jahrestag wird Abi von ihrem Traummann Joseph von einem auf den anderen Tag verlassen. Er

ist der Meinung sie seien zu verschieden. Dies sieht Abi jedoch ganz anders. Sie ist am Boden zerstört und möchte ihn auf jeden Fall zurückerobern. In einem Buch findet sie eine von Joseph verfasste Liste mit zehn Dingen die er vor seinem 40. Geburtstag getan haben möchte. In der Hoffnung Joseph zurückzugewinnen, wenn Sie all diese Dinge tut, beginnt sie die Liste abzuarbeiten und auf Facebook zu posten. Mit der Zeit muss Abi jedoch erkennen, dass ihre Beziehung gar nicht so toll war wie sie dachte. Aber obwohl sie Joseph nicht zurückbekommt gibt es am Ende für sie ein Happyend. Eigentlich war das Ende lange vorhersehbar, aber dies tat ihm Lesevergnügen keinen Abbruch.                                   Eigentlich bist du gar nicht mein Typ eignet sich hervorragend als leichte Sommerllektüre bzw. um im Urlaub einfach mal abzuschalten. Man kann das Buch in einem Rutsch lesen, denn durch den lockeren und flüssigen Schreibstil von Anna Bell wird man sofort in den Bann gezogen.

 

 

 

 

Weithum, 29.05.2016

Hallo zusammen,

Da hab ich mich nun mal als Mann drangemacht dieses Buch zu lesen.

Kurz mal reingeschnuppert , Prolog gelesen und schon wollte man mehr wissen.

Hab es dann nicht mehr so schnell aus der Hand gegeben.

locker flockig geschrieben und immer für eine Überraschung gut....

Die Charakter der Personen sehr gut getroffen und umgesetzt,auch die Verrücktheiten

sind sehr gut rescherchiert und alles so das man immer das Gefühl hat, 

es könnte die verrückte nudel von nebenan sein.

Es zeigt einem einfach, das man vielleicht selber mal ein paar verrückte Dinge tun sollte.

dieses Buch kann ich nur weiterempfehlen.

Heinz Schieber

 

Bully63, 29.05.2016

Abi glaubt in Joseph ihren Traummann gefunden zu haben und schwebt seitdem im siebten Himmel. Leider

sieht er das ein wenig anders. Er trennt sich völlig unerwartet und überraschend von ihr. Abi´s kleine Traumwelt ist wie eine Seifenblase geplatzt und was soll sie nun tun? Sie will unbedingt Joseph zurück erobern. Nur wie soll sie das bewerkstelligen? Eines Tages stehen Abis Sachen, die noch bei Joseph verweilten, vor ihrer Wohnungstür und dank eines blöden Zufalls findet sie einen Zettel. Auf diesem Zettel stehen Dinge drauf, die Joseph unbedingt vor seinem 40igsten Geburtstag erledigt haben möchte. Abi sieht ihre Chance gekommen und nimmt sich vor diese To do – Liste als ihre eigene auszugeben. Für diese Dinge wie z.B. surfen lernen, vor dem höchsten Turm der Stadt sich abseilen lassen, Spanisch lernen muss sie ihren inneren Schweinehund besiegen. Wird sie damit ihre große Liebe namens Joseph zurück erobern oder kommt alles anders? Abis Reise ins Unbekannte kann beginnen...

Mit Eigentlich bist du gar nicht mein Typ hat Anna Bell einen zauberhaften und romantischen Liebesroman erschaffen. Die Geschichte besticht durch eine detaillierte Kulissenbeschreibung und sehr sympathischen Protagonisten, die mit ihren witzigen Dialogen, den Leser ans Buch fesseln. Es macht so viel Spaß, Abi auf ihrem Weg ihren Traummann Joseph wieder zurück zu erobern, zu begleiten, dass man nur so durch das Buch fliegt. Seite für Seite stellt sich Abi den kleinen und großen Ängsten und hier kann man so herrlich mitfiebern oder mitfreuen, wenn sie wieder einen ihrer Punkte der To do Liste geschafft hat.Während des Lesens stellt sich des öfteren die Frage: Würde man das auch für seinen Traummann tun? Das Ende dieser turbulenten Geschichte ist zwar vorhersehbar, aber das macht überhaupt nichts. Es ist so stimmig und rundet die Geschichte einfach perfekt ab.

Ein Buch zum Lesen, abschalten, genießen und sich wohlfühlen. Dieses ist sowie als auch Urlaubs- und Alltagstauglich!

4 von 5 Sternen und ein Muss für alle Liebesromanfans!

Leseratte2003, 28.05.2016

Abi, eine junge Grafikdesignerin versucht alles um ihren Ex-Freund zurück zu gewinnen. Auf diesem Weg lernt sie

jedoch mehr über sich und ihre Bedürfnisse und Wünsche als sie ahnen konnte. Dies kommt so unerwartet, dass sie selbst die letzte ist, die merkt was ihr wirklich gut tut.

Kennen wir nicht alle die Situationen,  in denen wir Dinge tun., nur um unseren Liebsten zu gefallen? 

 Dieses Buch sollte meine Urlaubslektüre werden, doch schon im Flieger konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Es ist ein romantisch witziger Roman,  bei dem auch ein winziger Teil Krimi nicht fehlen darf. Die ideale Lektüre für den Urlaub oder ein kuscheliges Wochenende auf dem Sofa. 

sabkae, 26.05.2016

Plötzlich Schmetterlinge im Bauch ...

Das Taschenbuch „Eigentlich bist du gar nicht mein Typ“ von Anna Bell, ist eine romantische, humorvolle Liebesgeschichte, die meiner Meinung nach, perfekt zur Frühlings- und Sommerzeit passt. Das Cover ist gelungen und sieht, für mich ein wenig nach dem klassischen Feingebäck der französischen Küche „Petit Four“ aus. So süss, pastellig, verführerisch und soooooo zum Verlieben. Die Geschichte von Abi und Joseph spielt in Portsmouth und zieht einen sofort in den Bann. Sie erinnert mich an mein eigenes Liebesleben und einige Irrungen und Wirrungen meiner Jugendzeit. Die Tooooooo Doooooo – Liste “Wie weit würdest du für den Mann deines Lebens gehen?“,   finde ich genial, um aufzuzeigen wie weit man sich in diesem Moment verbiegen würde, um den Angebeteten zu gefallen und in den Bann zu ziehen. Anna Bells Roman verursacht Herzklopfen und mit liebend und leidend, verfalle ich Seite für Seite, dieser Liebesgeschichte. Meiner Meinung nach ist dies eine Pflichtlektüre für Romantiker und Menschen mit Liebeskummer. Denn plötzlich wird aus dem ... du bist gar nicht mein Typ, ein „ bis ich mich in dich verliebte“  ;-)) und wir haben ein gut gemachtes HAPPY END!

Klappentext:

Abi würde alles tun, um Joseph zu beweisen, dass sie die perfekte Frau für ihn ist. Sogar surfen lernen, mit dem Fahrrad um die Isle of Wight radeln und sich vom höchsten Turm der Stadt abseilen – trotz Höhenangst. Als sie mit schlotternden Knien in die Tiefe blickt, lernt Abi nicht nur etwas über die Liebe, sondern erkennt auch, dass sie nur dann wirklich glücklich wird, wenn sie ihren eigenen Träumen folgt.

Fazit: 4 Sterne**** Das perfekte Sommer-Lesevergnügen und mein Lesetipppppppppppppppppppppppp für die Urlaubszeit. Letztendlich werden wir nur g l ü c k l i c h, wenn wir uns so annehmen und lieben wie wir sind.

Eigentlich bist du gar nicht mein Typ: Roman, Taschenbuch (Knaur), 400 Seiten, ist für  9,99 Euro im Buchhandel erhältlich.

 

vipfoto, 26.05.2016

Am Anfang hatte ich etwas Mühe in den Lesefluss zu kommen. Abi ist ein Typ Mensch mit dem ich eher weniger zu

tun habe und der auch mir überhaupt gar nicht entspricht. Daher konnte ich mit ihrer Reaktion auf die Trennung von ihrem Joseph nicht viel anfangen. 

Mit dem Abarbeiten ihrer Liste geht aber langsam auch eine Veränderung einher, was das Ganze dann wieder spannend macht und man vom Buch doch nicht mehr los kommt.

Sehr empfehlenswert als leichte Lektüre zwischendurch. =)

Morena, 26.05.2016

Das Buch handelt von Abi, die von ihrem Freund Joseph völlig überraschend verlassen wird. Eben hat sie noch

Heiratspläne geschmiedet - jetzt ist sie Single. Damit will sich Abi aber nicht abfinden. Sie möchte ihn wieder für sich gewinnen. Dafür ändert sie zunächst ihren Style, wie etwa die Frisur, dann beginnt sie eine Liste von 10 Dingen, die man erlebt haben muss, abzuarbeiten. Die Fotos postet sie auf Facebook, damit Joseph ihre Aktivitäten bewundern kann. Auf ihrem Weg zum letzten Punkt auf der Liste hat Abi interessante Begegnungen und erlebt spannende Momente, die sie mit viel Humor meistert. Es gibt immer wieder Überraschungen.

Alles in allem ist das Buch von Anna Bell ein sehr gelungener, fesselnder Schmöker, den man in einem Rutsch lesen muss. Besonders gut hat mir die herzerfrischende und witzige Ausdrucksweise gefallen. Der Roman hat einen hohen Suchtfaktor, gerne mehr davon!!!!

Samantha, 25.05.2016

Da mich der Titel angesprochen hat, habe ich mich sofort als das Buch da war ans lesen gemacht. Abi , die

Protagonistin, wird von ihrem Traummann verlassen und macht was viele Frauen machen, Sie schneidet sich die Haare ab und beschliesst einfach weiter zu machen. Zufällig findet sie in einem Buch eine Liste von Joseph, über 10 Dinge die er zu seinem 40. Geburtstag erlebt haben möchte. Abi beschliesst, dass Sie diese Liste abarbeiten und die Bilder bei Facebook posten wird, damit Joseph erkennt das Sie die perfekte Frau für ihn ist.Blöd nur, das man dabei sportlich und aktiv sein muss, surfen, mit dem Fahrrad um eine Insel fahren, Berge erklimmen usw. alles nicht so ihr Ding. Sie lernt Ben kennen,der ihr hilft und so gar nicht ihr Typ ist ..oder vielleicht doch?
 

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist sehr locker geschrieben und ich habe es in einem durch gelesen. Es war schön mitzuerleben wie Abi nach und nach zu sich selbst findet und weiss was Sie will.

Tanja Lindner, 24.05.2016

Eigentlich bist du gar nicht mein Typ


ist ein schöner und romantischer Roman .
Abi wird ohne vorher etwas zu ahnen von ihrem Freund Joseph vor die Tür gesetzt.
Die Begründung: " Wir sind zu verschieden!".
Abi kann und will es nicht begreifen und meint, wenn sie sich genau Joesphs Vorstellungen anpasst und ihren Charakter nach seinen Vorlieben ändert, wird er sie wieder lieben.
Sie findet in Josephs Unterlagen eine to do Liste, die er vor seinem 40. Geburtstag gemacht haben möchte und beginnt Josephs Liste abzuarbeiten.
Im Laufe der Zeit merkst sie jeodch, dass das nicht ihr Leben ist und das sie ihr eigenes Leben führt und nicht das von Joseph.
Ein Roman zum Entspannen und mit der Botschaft, dass nicht alles richtig ist, was der Mann von einem erwartet.

liknau, 23.05.2016

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Abi wurde von ihrem Freund Joseph verlassen. Sie ist geschockt! Unbedingt will sie ihn zurück. Deshalb macht sie

10 Dinge, die ihr Ex eigentlich vor seinem 40. Geburtstag machen möchte. Doch kann Abi Joseph dadurch zurück erobern? Ein Roman für unbeschwerte Lesestunden. Witzig, romantisch einfach gut.

Do, 28.01.2017

Eine Liebesgeschichte, die romantisch, flott und leicht geschrieben ist und einfach gut unterhält! Ein echter

Sommerroman!

sommerlese, 07.09.2016

Wundervoller Liebesroman mit viel Empathie und Phantasie. Man möchte Abi am liebsten persönlich

kennenlernen. Zeitgemäßer positiver Schreibstil.  

BelleLeser, 01.09.2016

Ein locker-flockiges Buch für nette Sommertage. 

Joseph macht mit Abi Schluss und die fällt in ein tiefes Loch. Als ihr eine Liste in die Hände fällt, die Joseph geschrieben hat und die seine Wünsche enthält, will Abi die Liste für sich abarbeiten um ihn zurückzuerobern. Doch da stehen Dinge darauf, die ihr alles abverlangen: Surfen, auf einen Berg steigen, einen Halbmarathon laufen – und sich von einem Turm abseilen. Mit Höhenangst! Doch tapfer meistert Abi alle Herausforderungen mit Hilfe des netten Ben. Und ihre Taktik scheint aufzugehen: Joseph kommt zurück. Aber will Abi ihn überhaupt noch haben? 

Zugegeben: sehr vorhersehbar. Aber das schmälert den Lesegenuss in keinster Weise. Ein richtig nettes Frauenbuch über Freundschaft, Verliebtsein und das Überwinden seiner Ängste. 

Abi ist anfangs ein kleines, verschüchtertes Mädchen, das sich im Laufe der Herausforderungen zu einer toughen Frau wandelt. Die Wandlung geht in meinen Augen etwas zu flott, aber das gibt dem Roman die passende Würze. Nette Dialoge und die überaus flüssige Schreibweise runden den Roman perfekt ab und machen ihn zu einem netten Lesevergnügen für zwischendurch. 

Mir hat vor allem der Ausflug nach Paris gefallen und Abis erste Fahrversuche mit dem Fahrrad. Herrlich! Hier hat sich so richtig das Kopfkino eingeschaltet und bei manchen Szenen musste ich doch sehr schmunzeln oder gar laut herauslachen. Die Charaktere verstehen sich alle sehr gut und gehen entsprechend launig miteinander um. So etwas in einem Roman zu lesen ist immer ein besonderes Vergnügen. 

Fazit: Auch wenn man fast schon weiß, wie es ausgeht eine nette Handlung! 

Alex, 28.08.2016

Locker, leicht und humorvoll

 

Wer eine schöne Sommerlektüre sucht, dem kann ich nur Eigentlich bist du gar nicht mein Typ geschrieben von der Autorin Anna Bell empfehlen. Sie hat einen frischen und humorvollen Liebesroman geschrieben der mit sympathischen Protagonisten daherkommt.

 

Abi wurde gerade von Joseph verlassen und versucht nun ihm zurück zu bekommen. Das möchte sie durch das abarbeiten einer Liste mit Unternehmungen machen die Joseph verfasst hat und die sie zufällig in die Hand bekommt. Dabei sind viele sportliche Sachen die für Abi eine große Herausforderung sind. Neben Radfahren und Bergsteigen gibt es noch das Abseilen von einem hohen Gebäude und das will Abi trotz Höhenangst schaffen. Unterstützt wird sie dabei von alten und neuen Freunden.

 

Die Autorin schildert Abis Weg durch die Liste mit einem kleinen Augenzwinkern und einer gehörigen Portion feinem Humors. Abis Gedankenwelt liegt dem Leser zu Füßen und hat mich mehr als einmal schmunzeln lassen. Bis Abi ihren richtigen Weg in die Zukunft findet, muss sie sich durch einige Herausforderungen kämpfen und es vergehen einige Wochen bis zum Ziel. Doch ist dieses Ziel wirklich Joseph? Oder will Abi lieber eine eigene Liste erstellen und abarbeiten? Die Antwort erhält der Leser zum Ende des Buches.

 

Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar und ich habe mich keine Minute gelangweilt.

manu63, 12.07.2016

Locker, leicht und humorvoll

 

Wer eine schöne Sommerlektüre sucht, dem kann ich nur Eigentlich bist du gar nicht mein Typ geschrieben von der Autorin Anna Bell empfehlen. Sie hat einen frischen und humorvollen Liebesroman geschrieben der mit sympathischen Protagonisten daherkommt.

 

Abi wurde gerade von Joseph verlassen und versucht nun ihm zurück zu bekommen. Das möchte sie durch das abarbeiten einer Liste mit Unternehmungen machen die Joseph verfasst hat und die sie zufällig in die Hand bekommt. Dabei sind viele sportliche Sachen die für Abi eine große Herausforderung sind. Neben Radfahren und Bergsteigen gibt es noch das Abseilen von einem hohen Gebäude und das will Abi trotz Höhenangst schaffen. Unterstützt wird sie dabei von alten und neuen Freunden.

 

Die Autorin schildert Abis Weg durch die Liste mit einem kleinen Augenzwinkern und einer gehörigen Portion feinem Humors. Abis Gedankenwelt liegt dem Leser zu Füßen und hat mich mehr als einmal schmunzeln lassen. Bis Abi ihren richtigen Weg in die Zukunft findet, muss sie sich durch einige Herausforderungen kämpfen und es vergehen einige Wochen bis zum Ziel. Doch ist dieses Ziel wirklich Joseph? Oder will Abi lieber eine eigene Liste erstellen und abarbeiten? Die Antwort erhält der Leser zum Ende des Buches.

 

Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar und ich habe mich keine Minute gelangweilt.

manu63, 12.07.2016

Locker, leicht und humorvoll

 

Wer eine schöne Sommerlektüre sucht, dem kann ich nur Eigentlich bist du gar nicht mein Typ geschrieben von der Autorin Anna Bell empfehlen. Sie hat einen frischen und humorvollen Liebesroman geschrieben der mit sympathischen Protagonisten daherkommt.

 

Abi wurde gerade von Joseph verlassen und versucht nun ihm zurück zu bekommen. Das möchte sie durch das abarbeiten einer Liste mit Unternehmungen machen die Joseph verfasst hat und die sie zufällig in die Hand bekommt. Dabei sind viele sportliche Sachen die für Abi eine große Herausforderung sind. Neben Radfahren und Bergsteigen gibt es noch das Abseilen von einem hohen Gebäude und das will Abi trotz Höhenangst schaffen. Unterstützt wird sie dabei von alten und neuen Freunden.

 

Die Autorin schildert Abis Weg durch die Liste mit einem kleinen Augenzwinkern und einer gehörigen Portion feinem Humors. Abis Gedankenwelt liegt dem Leser zu Füßen und hat mich mehr als einmal schmunzeln lassen. Bis Abi ihren richtigen Weg in die Zukunft findet, muss sie sich durch einige Herausforderungen kämpfen und es vergehen einige Wochen bis zum Ziel. Doch ist dieses Ziel wirklich Joseph? Oder will Abi lieber eine eigene Liste erstellen und abarbeiten? Die Antwort erhält der Leser zum Ende des Buches.

 

Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar und ich habe mich keine Minute gelangweilt.

manu63, 12.07.2016

Abi ist davon überzeugt, mit Joseph den Traummann fürs Leben gefunden zu haben. Aber Joseph scheint anders

über die Beziehung zu denken, denn eines Tages will er reden. Er glaubt, dass sie zu verschieden sind. Doch Abi will das nicht wahrhaben und hofft, dass sich alles wieder einrenkt. Aber einige Tage später hat Joseph eine Kiste mit ihren Sachen vor die Tür gestellt. Nun muss Abi einsehen, dass es zu Ende ist.

In der Kiste liegt neben ihren Sachen aber auch ein Zettel. Es ist eine Liste, die Joseph vor seinem vierzigsten Geburtstag abarbeiten wollte. Abi beschließt, alles was darauf steht zu machen, um Joseph davon zu überzeugen, dass sie die perfekte Frau für ihn ist. Doch das ist für Abi gar nicht so einfach, denn sie ist ängstlich. Mit Hilfe von Freunden schafft sie es, die Aufgaben zu bewältigen, selbst ihre Höhenangst zu überwinden. Sie schafft es damit aber auch zu erkennen, was für sie wichtig ist im Leben

Der Schreibstil der Autorin ist einfach toll. Die Geschichte ist unterhaltsam und stimmt nachdenklich, sie ist humorvoll und zeigt, dass man seine Wünsche leben soll.

Obwohl der Klappentext viel zu viel verrät, hat mich das Buch sehr gut unterhalten. Ich konnte gut mit Abi fühlen

Abi muss wirklich über sich hinauswachsen, um das alles zu schaffen, was sie sich vorgenommen hat. Ihr zu Seite steht Ben, der ein wahrer Freund ist. Nach all den Torturen erkennt sie, das ihre Wünsche und Träume wichtig sind. Sie ist sympathisch wie die meisten Charaktere in dieser Geschichte. Nur Joseph konnte bei mir nicht punkten und dass nicht nur, weil er Abi so abserviert hat. Ich finde ihn nicht reif und ziemlich ich-bezogen.

Eine unterhaltsame Lektüre.

 

leseratte1310, 12.07.2016

"Eigentlich bist du gar nicht mein Typ" von Anna Bell ist ein wunderbarer romantischer und humorvoller

Roman, der den Leser auch zum Nachdenken anregt.

Unsere Protagonistin Abi glaubt in Joseph ihren Traummann gefunden zu haben. Doch eines abends sagt Joseph: Wir müssen reden! Und das dies nichts Gutes bedeutet, hat Abi sofort gewusst. Und als Joseph ihr eines Tages einen Karton mit ihren Sachen für die Wohnung stellt, ist ihr klar, das diese Beziehung zu Ende ist. Doch Abi entdeckt in der Kiste eine Liste von ihm mit 10 Dingen, die er vor seinem 40. Geburtstag getan haben möchte. Kurzerhand beschließt Abi, die Liste abzuarbeiten. Sie hofft, dass sie so Joseph zurückgewinnen kann. Doch die Liste stellt Abi vor eine große Herausforderungen. Doch sie gibt nicht auf und stellt sich den zum Teil schwierigen Aufgaben. Und dann steht Joseph auf einmal wieder vor Abis Tür. Doch will sie ihn überhaupt noch zurück?

Mich hat der Schreibstil der Autorin, der mich einige Male zum Schmunzeln veranlasst hat, und Abis Geschichte von Anfang an begeistert. Abi ist eine wunderbare Protagonistin, die sich im Laufe der Geschichte sehr zum Positiven entwickelt hat. Dafür bewundere ich sie. Wollte sie es doch ihrem Joseph immer recht machen und hat ihre eigenen Wünsche hinten angestellt. So ist sie am Ende der Geschichte doch um einiges gereift. Manchmal habe ich mit Abi bei ihren Aufgaben ganz schön geschwitzt und auf der Radtour hätte ich sie gerne begleitet. Und dann ist da Ben, der Abi kräfig unterstützt und sie immer wieder ermutigt. Ben ist ja auch ein wahrer Freund, ein echter Pfundskerl. Die To-Do-Liste hat es ganz schön in sich. Und ich bewundere Abi für ihre tollen Leistungen. Ich werde mir jetzt auch so eine Liste zulegen, denn um sich die eigenen Träume zu verwirklichen ist es nie zu spät. Eine äußerst lehrreiche Geschichte. Ein wunderbares unterhaltsames Buch, mit dem ich vergnügliche Lesestunden verbracht habe. Deshalb vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich auf den nächsten Roman der Autorin.

Das Cover ist für mich auch ein echter Hingucker. Mich hat der Titel schon neugierig gemacht, aber er passt ja wunderbar. Dieses romantische Buch ist eine absolute Leseempfehlung.

zauberblume, 06.07.2016

So manch eine Frau hat es schon am eigenen Leib erlebt - in Gedanken plant man schon Hochzeit, Kinder und ein

schnuckeliges Eigenheim, doch dann serviert einen der vermeintliche Traummann aus heiterem Himmel ab. Die Taktik : Erst mal die Frisur ändern und dann einen todsicheren Plan entwickeln, um ihn zurückzuerobern. Dass das in den seltensten Fällen von Erfolg gekrönt ist, wird erst mal ignoriert. Die Leseprobe macht auf jeden Fall Lust darauf zu erfahren, was Abi so alles anstellt um ihren Ex von einer gemeinsamen Zukunft zu überzeugen.

Jacky, 13.06.2016

Abi hat in Joseph ihren Traummann gefunden. Nach einem Jahr Beziehung glaubt sie an baldige Hochzeit. Doch Joseph

überrascht mit dem Satz: "Wir müssen reden! Ich glaube wir wollen nicht die gleichen Dinge im Leben!"
Abi ist am Boden zerstört. Mit dem Abschneiden der Haare will sie einen neuen Lebensabschnitt beginnen - da bringt ihr Joseph einen Karton mit ihren Sachen. Unter diese hat sich auch Josephs "Liste" geschlichen. Zehn Dinge, die Joseph tun will bevor er 40 Jahre wird...

Abi ist der festen Meinung, wenn sie diese Liste abarbeitet bekommt sie Joseph zurück. Für die total unsportliche, höhenangst geplagte Abi schwierig, Windsurfen, Radfahren und vom höchsten Turm abseilen....

Neben dem Ärger in der Arbeit beginnt sie die Liste abzuarbeiten, dabei lernst sie sich selber kennen, außerdem merkt Abi wer ihre wahren Freunde sind.

Ein wunderbarer seichter Liebesroman. Er liest sich schnell und flüssig. Man kann das Buch gar nicht aus der Hand legen. Die Protagonistin ist sympathisch und nachvollziehbar. Der Titel ist schon sehr ansprechend! Das Cover sehr schön gestaltet. Natürlich gefällt mir auch die Nachdenkkomponente. Sind wir wirklich glücklich im Leben? Sind wir die Person, die wir sein wollen - oder verstellen wir uns für den Partner.

Gelungen!!!!

zitroenchen, 11.06.2016

Abi hat die große Liebe Ihres Lebens gefunden – aber Knall auf Fall verlässt Joseph sie. Er ist der

Meinung, sie hätten nicht genügend Gemeinsamkeiten. Wie jede Frau stürzt Abi ins Bodenlose, der Liebeskummer ist enorm, aber Freundin Sian steht ihr zur Seite. Als Joseph Abi auch noch einen Karton mit ihren Habseligkeiten vor die Tür stellt, hat Abi verstanden, was das bedeuten soll. Aber Abi will nicht aufgeben, sie will Joseph zurückerobern, und eine To-do-Wunsch-Liste, die Joseph verloren hat, soll ihr dabei helfen. Sie beginnt energisch, diese selbst abzuarbeiten. Ziel: Joseph muss einfach zu ihr zurückfinden.
Die Geschichte, die Anna Bell erzählt, ist natürlich nicht neu. Im Leben dreht sich doch fast alles um die große Liebe und das einzigartige Glück, den richtigen Menschen zu finden. Anna Bell erzählt im Plauderton, unkompliziert, mitreißend und sehr unterhaltsam. Ihre Protagonistin ist eine liebenswerte, etwas unsichere Person, die im Laufe der Story nicht nur zu ihrer eigenen Stärke findet, sondern auch ihre Sicht auf die Welt ändert und dabei auf ihre wahre Liebe stößt. Abi geht es wie vielen Frauen, man hält an einem Menschen fest und identifiziert sich mit ihm. Viel zu oft verliert man dabei seine eigene Identität. Anna Bell beschreibt sehr anschaulich und humorvoll, wie Abi diese Hürde nimmt und sich regelrecht selbst verwirklicht. Auch wenn man als Leser natürlich schon bald ahnen (und wünschen) kann, wie die Geschichte ausgehen wird, bleibt die Spannung doch erhalten. Diese Story ist wirklich gut erzählt, eine leichte Sommerlektüre, hinter der sich auch eine Message verbirgt: nicht an sich selbst zweifeln, einfach mal loslegen und auf die eigene Kraft vertrauen.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen!

Koriander, 08.06.2016

In dem Buch, "Eigentlich bist du gar nicht mein Typ", geschrieben von Anna Bell , geht es um abi.

Abi ist eine junge Frau, welche frisch von ihrem Freund verlassen wurde.
Die Trennung passierte ohne Vorkommnisse.
Joseph sagte ihr das sie seiner Meinung nicht zusammen passen, da sie unterschiedeliche Dinge wollen. Für Abi ist dies unbegreiflich , sie hatten ja ein tolles gemiensames Jahr. Vieles verlief stark nach Strucktur, welche Tage sich getroffen wird, wo wird zusammen gegessen etc.
Abi lässt sich ein paar Wochen ganz schön gehen, doch dann merkt sie das sie Joseph so auch nicht zurückbekommt.
Als er ihre Sachen im Hausflur stellt ,findet sie eine Liste von ihm, darin steht was er sich noch bis zum 40 Lebensjahr vorgenommen hat.
Abi hat zwar Höhenangst , trotzdem beschließt sie die Liste abzuarbeiten und die Bilder im Internet zu Posten, dadurch erhoft sie sich das Jospeh ,dass beide gar nicht so verschieden sind.
Sie hat bei dieser Aufgabe ihre Freunde hinter sich.
Desweiteren findet Abi in Ben einen Gehilfen ,beide lernen sich besser kennen.
Abi wird dabei klar das sie Jospeh nicht mehr braucht.


Ich finde das Cover serh erfrischend und Frühlingskaft.
Der Schreibstil der Autorin ist locker ,leicht und somit lässt sich das Buch super lesen.
Auch die Handlung finde ich nicht schlecht. Abi ist ein super Charakter in dem man sich super hineinversetzen kann, nur der neue Partner war schnell zu erahnen.
4 Sterne vergebe ich für ein sehr gelungenes und lesenswertes Buch

KallistoMorgenstern92, 03.06.2016

Abi möchte nur eins Joseph zurück. Aber dieser hat die Beziehung der beiden nach einem Jahr beendet, da er

der Meinung ist, dass die beiden nicht zusammen passen. Abi kann das nicht verstehen und verkriecht sich in ihrem Schneckenhaus. Als Joseph ihr dann ihr Hab und Gut vorbeibringt, entdeckt sie in den Sachen eine Liste. Eine Liste die ihr Leben verändert. Denn darin stehen Sachen, die Joseph vor seinem 40. Geburtstag erleben möchte. Kurzerhand beschließt Abi ihm zu beweisen, wie gut sie zusammenpassen und "arbeitet" die Liste ab. Kann sie Joseph dadurch wirklich zurückgewinnen?

 

Abi tut wirklich alles, um Joseph zurückgewinnen. Obwohl für den Leser schnell klar ist, dass die beiden wirlklich sehr unterschiedlich sind, geht Abi eher davon aus "Gegensätze ziehen sich an". Abi ist das nette Mädchen von neben an und macht einen netten Eindruck. Ihren Willen die Liste abzuarbeiten finde ich mutig, zumal sie sich dafür ziemlich verstellen muss. Aber durch die Bewältigung dieser Aufgaben lernt sie auch viel über sich und ihre Beziehung. 

Mir gefiel ihre Entwicklung sehr gut. Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen. Zudem wurde es mit Abi und ihren Aufgaben nie langweilig. 

Insgesamt eine schöne Geschichte, bei der Abi am meisten fürs Leben mitnimmt.

bine_2707, 31.05.2016

Muss nicht sein!

Bernd, 21.05.2016

Die Leseprobe las sich sehr sehr gut und flüssig. Anna Bell beschreibt die Gefühlslage von Abi sehr

bildlich, man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen und leidet mit ihr mit. Allerdings hofft man gar nicht, dass Joseph zu ihr zurückkommt, weil man den Eindruck bekommt, dass er sie gar nicht verdient hat. Diese ersten Seiten dieses Buches machen auf jeden Fall Lust auf mehr. 

pinkkylie, 14.05.2016

Eine Typveränderung durch einen radikalen und selbst umgesetzten Haarschnitt soll Abi wieder zu ihrem Ex Joseph

führen. Etwas naiv, aber vermutlich eine Kurzschlusshandlung.
Als er ihr ihre persönlichen Dinge zukommen lässt, ist es eigentlich klar, dass die Beziehung endgültig beendet ist.
Dennoch lässt sich Abi nicht davon abbringen, Joseph zurückzugewinnen und setzt dies anhand der gefundenen 10-Punkte-To-do-Liste Josephs um.
Sie wird die Herausforderungen für ihn bewältigen und wird dies im sozialen Netzwerk kundtun, damit er davon erfährt und sie wieder attraktiv für ihn wird.

Ich vermute, dass diese künstliche Anpassung Ihrerseits nicht unbedingt dazu führen wird, die Beziehung zu retten, aber vielleicht offenbaren sich nun Eigenschaften, die ihr an sich selbst bis dato fremd waren, stärkt somit ihr Bewußtsein fürs Wesentliche und erweitert dadurch ihren Horizont.

Insgesamt eine leichte Sommer-Sonne-Lektüre, die einem sicherlich ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.

Principessa, 14.05.2016

Abi wurde von Joseph verlassen. Wie es so die Natur will, geht sie deshalb sofort zum Friseur und lässt sich

einen Bob schneiden. Anschließend geht sie sich, völlig zufrieden mit ihrer neuen Frisur, mit ihrer Freundin Sian treffen, Sie gehen wie es die Natur einer Single Frau verlangt shoppen, sie kauft sich ein Kleid. Anschließend wieder zu Hause, entdeckt sie einen Karton gefüllt mit den Dingen, die sie in seiner Wohnung gelassen hatte. Als sie ihn auspackt, entdeckt sie ein Buch, das ihr nicht gehört. Aus ihm fällt ein Zettel mit 10 Dingen heraus, die Joseph bevor er 40 ist, machen will. (Er ist noch 36 und hat keines der Dinge abgehakt) So beschließt Abi selbst die Liste abzuarbeiten und Fotos von der Reise auf facebook zu veröffentlichen, um ihn zurückzugewinnen.
Meiner Meinung nach der größte Fehler, den sie begehen kann. Wenn er Schluss gemacht hat, wird er ja wohl seine Gründe dazu haben. Renne niemals einem Typen hinterher. Das ist er niemals wert. Sie wollen jagen, nicht gestalkt werden. Das ist die Natur der Männer. Aber ich bin dennoch gespannt, es klingt nach einem Bridget Jones Roman. Es könnte also noch sehr lustig werden mit ihren Pobien vor kaltem Wasser, wenn sie surfen will und vor der Höhe, wenn sie klettern will, was alles auf der Liste von Joe steht. Sehr rasant zu lesen und spannend gehalten. Sehr realitätsnah, denn gab es doch nicht, wenn man ganz ehrlich ist, einen Augenblick im Leben jeder Frau, die ihren Gedankengang verfolgen kann? Und wenn er noch so abstrus ist?

Jazz, 13.05.2016

Schon in der Leseprobe macht es Laune, Abi zu begleiten wie sie, um Joseph zurück zu gewinnen, sich versucht zu

ändern. Dabei spürt man gleich, dass Abi sich ändern wird, aber ob Joseph dann noch eine Rolle spielt....

Ein richtiges "Gute-Laune-Buch"

Bibliomarie, 13.05.2016

Allein schon der Buchtitel klingt nach einer herrlich erfrischende und humorvollen Geschichte und die Leseprobe hat

bei mir den einen oder anderen Lacher hervor gebracht. Ein witziger und leichter Erzählstil, der einem den perfekten und unterhaltsamen Lesemoment schenkt.

Leseratte2003, 12.05.2016

eigentlich bist du gar nicht mein typ. ist ein super titel für eine sommerbuch, da man gleich überlegt was

für ein typ soll er denn sein oder nicht. das cover ist ineinanderhineinfließend  und lädt ein zum hinein schmöckern. genau das richtige buch um am strand zu liegen und dann über jeden mann nachzudenken die vor einem herumlaufen, ob sie mein typ sind oder nicht. oder auch wenn die anderen frauen schauen was ließt die den dan und man kommt dann ins gespräch und lästert dann über die jungs. super idee mit dem titel. die leseprobe ist zu kurz und man hat viel zu lachen und zum schmunzeln. der schreibstil ist flüssig und leicht. find ich gut. 

eieen2007, 12.05.2016
↑ nach oben