Verlagsgruppe Droemer Knaur



Tränenbringer

9783426442760
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
25.08.2017, 480 S.

ISBN: 978-3-426-44276-0
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Ein Clara-Vidalis-Thriller

Band fünf der Bestseller-Serie von Veit Etzold: Top-Autor Veit Etzold ist mit seiner Hauptkommissarin Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, regelmäßig auf der Spiegel-Bestsellerliste. Kaum ein deutscher Thriller-Autor beherrscht die Klaviatur harter, realistischer Spannung so wie er. Ihr fünfter Fall bringt Clara auch persönlich an ihre Grenzen: Ein Serienkiller entführt 18-jährige Mädchen und lässt den Eltern Leichenteile zukommen. Die Ermittler schickt er ein ums andere Mal auf eine falsche Spur. Und vor Jahren fiel Claras kleine Schwester einem ganz ähnlich agierenden Wahnsinnigen zum Opfer, der nie gefasst werden konnte … Harte Fälle, schnelle Action – deutsches Setting!

Der Autor

Veit Etzold

Portrait von Veit Etzold

Dr. Veit Etzold ist Autor von sechs Spiegel-Bestseller-Thrillern, die in sieben Sprachen übersetzt wurden. Er studierte internationales Management an...

zum Autor Bücher von Veit Etzold

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Clara Vidalis hat es hier wieder mit einem unglaublich brutalen Serienkiller zu tun.  Ein entsetzlicher Brief, in dem der Killer den Eltern eines ermordeten Mädchens seine Tat ganz genau schildert.  18-Jährige Mädchen werden entführt und die Eltern bekommen Leichteile. Ist dieser Serienkiller etwa der Mörder von Claras kleinen Schwester, der nie gefasst wurde? Der fünfte Fall für Clara Vidalis. Unglaublich spannend!

buchleserin, 08.09.2017

Gruseliger Anfang- das ist keine Geschichte für mich, da habe ich zu viele  grausige Bilder im Kopf.

ellih, 06.09.2017

Wow - hartes Buch! Nix für zartbeseitete! Ich fand es extrem spannend und heftig :-) Ich steh auf Clara und Ihre

Gedankengänge! Von mir ne klare Leseempfehlung! Wichtig - ich finde das man es auch gut lesen kann ohne die Vorgänger zu kennen! Ich war sofort gefesselt und drin!

Sonja Mauer, 04.09.2017
↑ nach oben