Verlagsgruppe Droemer Knaur



Die Legenden der besonderen Kinder

9783426451243
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
26.03.2018, 208 S.

ISBN: 978-3-426-45124-3
Diese Ausgabe ist lieferbar
15,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Die langerwartete Rückkehr in die Welt von Jacob, Emma und Miss Peregrine - SPIEGEL-Bestseller-Autor Ransom Riggs erzählt in diesem Band mit einzigartigen Fantasy-Erzählungen die wunderbaren, unheimlichen und herrlich skurrilen "Legenden der besonderen Kinder"

Die Geschichte der ersten Ymbryne und der Entstehung der Zeitschleifen, die Sage vom Mädchen, dessen beste Freundin seine tote Schwester ist, oder das Märchen vom Wald der besonderen Tiere – jedes besondere Kind kennt die berühmten Erzählungen, die über Generationen in aller Welt gesammelt wurden.
Nun liegen die faszinierenden »Legenden der besonderen Kinder« endlich auch in schriftlicher Form vor - in hochwertiger Geschenk-Ausstattung mit zahlreichen Illustrationen

Ein Muss für Fans der Bestseller-Reihe und der Verfilmung von Tim Burton - und ein atmosphärischer Einstieg für alle, die die Welt der »besonderen Kinder« noch entdecken möchten.

Der Autor

Ransom Riggs

Portrait von  Ransom Riggs

Ransom Riggs wuchs in einem kleinen Fischerdorf im südlichen Florida auf, einer Region, in der sich viele Amerikaner zur Ruhe setzen. Um nicht vor...

zum Autor Bücher von Ransom Riggs

Pressestimmen

"Dieses Buch ist wahrhaftig ein Unikat; Es ist nicht nur äußerlich wunderschön gestaltet, sondern auch innen: Auf Sie wartet ein Abenteuer, eine Reise durch die spektakuläre und abenteuerliche Welt des Besonderen"

welobo.com, 29.03.2018

"Insgesamt ein großer Spaß für alle, die ein Faible für Fantastisches haben."

muensterlandzeitung.de, 26.04.2018

"Die Geschichten fesseln durch ihre Figuren, den vielen unheimlichen Begebenheiten und dem irrwitzigen ideenreichtum."

denglers-buchkritik.de (Alex Dengler), 30.04.2018

"eine eindrucksvolle Ergänzung zur eigentlichen Trilogie"

Blog Mandys Bücherecke (Mandy Krolmann), 28.04.2018

"(...) so ist das optisch wie haptisch toll gestaltete Buch voller magischer Preziosen jeden Cent des Preises ert"

phantastik-couch.de (Carsten Kur9, 26.04.2018

"Ein Buch, das man immer wieder zur Hand nehmen kann und das eine Zierde für jedes Bücherregal ist."

Blog Harakiris Leseecke (Alex Maier), 21.04.2018

"Lesen.Träumen.Noch einmal lesen."

zeilenliebe.com (Jane Fetzer), 21.04.2018

"mit diesem kleinen, schmucken Bändchen legt Riggs ein wirklich großartiges Buch vor"

hallo-buch.de (Silke Schröder), 02.05.2018

"Nicht nur die wunderschönen ganzseitigen Illustrationen von Andrew Davidson, sondern auch der fast schon poetisch klingende Schreibstil von Ransom Riggis lösten erneut, wie bei der Trilogie zuvor, eine Sogwirkung aus."

Gutowsky-online.de (ela), 27.04.2018

"Nun liegen die faszinierenden 'Legenden der besonderen Kinder' endlich auch in schriftlicher Form vor in hochwertiger Geschenk-Ausstattung mit zahlreichen Illustrationen."

Blog Weltenwanderer, 14.05.2018

"WOW WOW WOW! (...) Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt."

Blog Buch und Tee (Leonie Wagner-Weyand), 14.05.2018

"Ransom Riggs hat mit seinem "besonderen Kindern" schon jetzt Klassiker der fantastischen Literatur erschaffen! Die Geschichten fesseln durch ihre Figuren, den vielen unheimlichen Begebenheiten und dem irrwitzigen Ideenreichtum."

denglers-buchkritik.de , 30.04.2018

"Märchenhafte Reise voll Emotion und tiefgebender Moral. Dazu eine schöne Optik und Haptik des Buches, die sich in jede Privatbibliothek einfügt."

BZ, 13.06.2018

"So ist das optisch wie haptisch toll gestaltete Buch voller magischer Preziosen jeden Cent des Preises wert"

phantastik-couch.de, 23.06.2018

"Selbst wenn man die Trilogie nicht kennt, bin ich mir sicher, kann man dieses kleine Büchlein lieben. Und es ist wirklich wunderschön gestaltet, von außen und auch von innen, ein wahrer Lesegenuß."

bookshaveasoul.com , 22.06.2018

"Ransom Riggs hat es geschafft, mit seiner Reihe über die besonderen Kinder, die Erwachsenen zurück in die Welt der Geschichten zu holen."

Kleeblatts Bücherblog (Sonja Kochmann), 27.06.2018

"Eine Sammlung von fantasievollen, bizarren, schönen und erstaunlichen Kurzgeschichten."

roman-tipps.de, 06.07.2018

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Jede einzelne Legende hat ihren eigenen Stil und ihre eigene Lehre die dahinter steht. Jede Legende wird dabei von

einer wunderschönen Zeichnung begleitet, die den Kern dieser Geschichte punktgenau trifft.

Dieses Buch ist für mich eine wahre Herzensangelegenheit. Ich habe mich damals, als der erste Teil dieser wundervollen Reihe - "Die Insel der besonderen Kinder" - herauskam, sofort verliebt. Die Bilder und auch Postkarten der besonderen Kinder fand ich so faszinierend, dass ich daran nicht vorbei gehen konnte. Sie machten den besonderen Charme des Buches und später auch die der weiteren Teile aus. Deshalb musste ich mir die Legenden auch unbedingt kaufen, lesen und zu meinen Schätzen ins Regal stellen.

Schon die ganze Aufmachung des Buches, die goldene Prägung zusammen mit dem Grün, ist unglaublich schön anzusehen und macht auch im Bücherregal was her. Durch das Rankenmotiv und die fliegenden Vögel werden die Motive der Geschichten nochmal auf ein neues Level gehoben. 

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Während des Lesens konnte ich dabei wieder in die Welt der Besonderen eintauchen und darin versinken. Durch den Schreibstil von Ransom Riggs fühlte ich mich sofort wieder heimisch und wollte noch viele weitere Geschichten lesen. Ich habe für mich eine Lieblingslegende gefunden und auch die Botschaft dahinter hat mich fasziniert und nachdenken lassen.

mienchen112, 21.10.2018

Ransom Riggs konnte mich bereits mit “Die Insel der besonderen Kinder”, dem Auftaktband

zu seiner Trilogie um die besonderen Kinder, mit seiner ungewöhnlichen Welt insbesondere der außergewöhnlichen Persönlichkeiten gefangen nehmen. “Die Legenden der besonderen Kinder” bietet dem Leser nun eine Sammlung aus zehn unterschiedlichen Sagen aus dieser übernatürlichen Welt. Die besonders schöne und hochwertige Gestaltung des grün und golden schimmernden Buches erinnert sofort an Märchenbuchbände aus älteren Tagen. Der bezaubernde erste Eindruck setzt sich im Inneren mit stimmigen schwarz-weiß Illustrationen von Andrew Davidson fort, welche hervorragend mit den einzelnen Erzählungen abgestimmt sind.

Den zehn folgenden magischen, berührenden und belehrenden Legenden sind einführende Worte von Millard Nullings und ein kleiner Warnhinweis vorangestellt. Einige davon möchte ich hier näher betrachten.

In “Die edlen Kannibalen” reist man in der Geschichte bis zu den Ursprüngen der besonderen Kindern zurück, in der sich die Besonderen noch nicht in Zeitschleifen verstecken mussten und ein zurückgezogenes ländliches Leben führten. Bis zu dem Tag, an dem Kannibalen vom Weg abkamen und sich bei den Besonderen wiederfanden.

Die Geschichte “Die Prinzessin mit der gespaltenen Zunge” erinnert sehr an ein typisches Prinzessin sucht Prinzen Märchen. Dabei spielen die Äußerlichkeiten der besonderen Prinzessin eine tragende Rolle. Sie muss mit Zurückweisungen zurecht kommen, wobei ihre Güte und ihr Sinn für Gerechtigkeit keinen Schaden nimmt. Ihre auf den ersten Blick erschreckende Besonderheit wird ihr noch gute Dienste leisten.

Eine meiner Lieblingsgeschichten ist die über “Die erste Ymbryne”, denn hier werden Hintergründe zum Wesen dieser mächtigen Besonderen aufgedeckt und man erfährt auf spannende Weise von der Entstehung der Zeitschleifen.

“Die Geisterfreundin” ist eine sehr emotionale Geschichte bei der ich unglaubliche Gänsehaut bekommen habe. Die Themen Familie, Freundschaft und Tod hat Ransom Riggs mit viel dramaturgischem Geschick zu einer ganz besonderen Geschichte verwoben.

Die bunteste und kreativste Legende dieser Sammlung ist für mich mit Abstand “Cocobolo”. Unter diesem verrückten Titel kann man sich wahrlich nicht sonderlich viel vorstellen oder gar erwarten. Ransom Riggs zielt mit seiner Geschichte über eine besonders starke Verbindung zwischen Vater und Sohn über die Weiten des Ozeans und wie die Liebe zwischen Eltern und Kind Zeit und Entfernung überbr&uum

Bella's Wonderworld, 19.10.2018

Die Geschichten sind abstrakt, abwechslungsreich und auch lehrreich. Alle haben eine Bedeutung.

 

Wer absonderliche Geschichten mag, ist damit gut ausgerüstet. Ob Geister, Tauben oder Kannibalen – alle haben eins gemeinsam – sie sind bizarr. Die Kluft zum „Normalen“ ist die Struktur der Protagonisten. Das ist gut hervorgehoben. Aber auch wer anders ist, will nur so sein, wie alle. Nur werden sie nicht akzeptiert.

 

Bemerkenswert ist der Schreibstil des Autors – rational und unverkennbar.

In dem Buch befinden sich auch Illustrationen. Die Ausgefallenheit wird durch die Schwarz/weiß Impression verstärkt. Das Cover macht durch die Goldprägung einen hochwertigen Eindruck. Auch diese Darstellung des Gewächses hat ihre Eigenheiten – schaut genau hin.

 

Mir hat das Buch gut gefallen.

Baroness, 29.05.2018

Meine Meinung

Cover und Titel: Das Cover sowie die ganze Aufmachung sind schlichtweg atemberaubend! Das ganze Buch ist aufwändig und hochwertig verarbeitet, was meiner Meinung nach auch den Preis rechtfertigt. Die goldenen Verzierungen auf dem Buch sind filigran gearbeitet und schimmern ganz herrlich, während das dunkle grün einen beruhigenden Kontrast dazu darstellt.

Die Illustrationen im Buch sind zwar nicht farbig, aber doch wunderschön und mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

Der Titel ist für mich Ordnung, allerdings ist er nicht wirklich originell, er erfüllt einzig und allein den Zweck, darüber zu informieren, worum es in dem Buch geht. Ich hätte mir etwas Raffinierteres gewünscht.

Schreibstil: Mit seinem eigentlich nicht allzu schwierigen, aber trotzdem durchdachten und sorgfältig abgewogenen Schreibstil konnte mich Ransom Riggs von der ersten Seite an packen. Seine Worte gingen mir unter die Haut und das Buch liess mich nicht mehr los.

Inhalt: Ich musss sagen, als ich angefangen habe zu lesen, hat ich beinahe ein schlechtes Gewissen. Schliesslich wird man doch ausdrücklich gewarnt das Buch nur zu lesen, wenn man ein Besonderer ist. Und da ich mitten in der Nacht nicht schwebend aufwache, weil ich vergessen habe, mich ans Bett zu fesseln, wäre dieses Buch für mich tabu. Aber ganz ehrlich, wer kann der Geschichte nach einer solchen Warnung noch widerstehen? Ich jedenfalls nicht.

Das Buch beinhaltet zehn Kurzgeschichten, davon konnten mich vor allem die acht etwas längeren beeindrucken. Denn wenn eine Geschichte nur sechs Seiten umfasst, ist es schwierig vollkommen darin einzutauchen.

Ich bewundere den Autor für seine scheinbar unerschöpfliche Fantasie. Dieses kleine Büchlein ist so ideenreich, wie es mancher 1000-Seiten-Schinken nicht ist.

Die anderen Bücher über die besonderen Kinder habe ich noch nicht gelesen, sondern nur den Film gesehen. Das ist kein Problem, denn «Die Legenden der besonderen Kinder» führt einen perfekt in diese magische Welt voller Wunder ein und ich habe mir vorgenommen die anderen Bücher auch zu lesen.

Charaktere: Ebenfalls faszinierend finde ich, wie der Autor es geschafft hat, auf nur circa zwanzig Seiten komplett neue Charaktere vorzustellen und mich dazu zu gebracht hat mit ihnen mitzufiebern und sie ins Herz zu schliessen.

 

Fazit

Ein Büchlein voller Wunder, das einem sagen will: «Du bist genauso perfekt, wie du bist. Freue dich über die Vielfalt und feiere jede Einzigartigkeit!» Diese Botschaft gefällt mir ungemein und so etwas auf nur zweihundert Seiten rüberbringen zu können finde ich bewundernswert!

 

Bewertung

 ⭐⭐⭐⭐/5

 

Helen Schär, 29.04.2018
↑ nach oben