Verlagsgruppe Droemer Knaur



DOORS ? - Kolonie

9783426454299
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Knaur eBook
26.09.2018, 304 S.

ISBN: 978-3-426-45429-9
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Roman

Ein neues, actiongeladenes Mystery-Abenteuer von SPIEGEL-Bestseller-Autor Markus Heitz

"DOORS" ist ein neues Buchkonzept von SPIEGEL-Bestseller-Autor Markus Heitz. In der kostenlosen Pilotfolge "DOORS - Der Beginn" kannst du die ersten 80 Seiten von "DOORS ! - Blutfeld", "DOORS ? - Kolonie" und "DOORS X - Dämmerung" kostenlos lesen.
Am Ende der Pilotfolge wirst du gemeinsam mit den Helden vor die Wahl gestellt: drei Türen, drei Bücher - durch welche Tür werdet ihr treten?
Greife zu dem DOORS-Band deiner Wahl und erfahre, was hinter den Symbolen steckt.

3 Bücher, 3 Welten, 3 Türen – welche wirst du öffnen? Hinter diesen Türen lauert vieles. Auch das Abenteuer.

Du hast dich für "DOORS ? - Kolonie" entschieden? Dann beginnt dein Abenteuer hier.

Der schwerreiche Vater der vermissten Anna-Lena van Dam schickt den Ex-Soldaten Viktor mit einem fünfköpfigen Geo-Expertenteam los, um seine Tochter zu suchen. In einem gigantischen Höhlensystem entdeckt die Gruppe mehrere Türen mit mysteriösen Zeichen. Um Anna-Lena zu retten, müssen sie sich auf Pfade jenseits von Wissenschaft und Vernunft einlassen -
Eine der Türen führt die Gruppe mitten in die 40er Jahre.
Doch hier hat Nazi-Deutschland früh kapituliert, die USA haben kolonialgleiche Kontrolle über Europa übernommen und drohen dem Widerstand, angeführt von Russland, mit einem Atomschlag. Will Viktor überleben, muss er diesen Wahnsinn stoppen – um jeden Preis!

Der Autor

Markus Heitz

Portrait von  Markus Heitz

Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Er schrieb über 40 Romane und wurde etliche Male ausgezeichnet. Mit der...

zum Autor Bücher von Markus Heitz

Weitere Teile der Reihe "Die Doors-Serie Staffel 1"

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Nachdem das Team durch die Tür mit dem aufgemalten "?" gegangen ist, findet es sich in einem

Vorratskeller wieder. Aus der oberen Etage erklingt Gesang. Eine kurze Orientierung zeigt, man befindet sich in den 40er Jahren mitten in Leipzig. Der Zweite Weltkrieg wurde gerade beendet. Doch die Geschichte hat einen anderen Lauf genommen. Hitler wurde ermordet, das Stauffenberg-Attentat war erfolgreich. Deutschland feiert zusammen mit den USA, die ebenfalls einen großen Anteil an der Beendigung des Krieges hatten.

Zumindest wird dies vorgegaukelt. Innerhalb kürzester Zeit jedoch findet das Team heraus, was genau die USA geplant haben. Ein Atomkrieg großen Ausmaßes steht bevor.

Auch wenn mir "Dämmerung" und "Blutfeld" von der Thematik besser gefallen haben, war es hier dennoch interessant zu lesen, wie der Autor sich die Beendigung des Zweiten Weltkrieges vorstellt, wenn es eine Alternative gegeben hätte. 

Durch den spannenden Schreibstil fliegt man ab der Mitte des Buches förmlich durch die Geschichte. Es gibt Einblicke in Intrigen, Fehden und Weltherrschaftsgedanken. 

Die Türen stehen hier gar nicht so sehr im Vordergrund. Andere Dinge sind vorgreifend und auch über die Entwicklungen innerhalb der Gruppe muss sich Gedanken gemacht werden. Gerade am Ende ergibt sich eine völlig neue Konstellation, die in der zweiten Staffel bestimmt noch eine große Rolle spielen wird.

Viktor übernimmt einen großen Teil in dieser Geschichte, wobei er jedoch auch auf seine Zweifel hört. Für ihn ergibt sich eine Chance, die er hoffentlich gut nutzen wird.

Ich freue mich jetzt schon auf die zweite Staffel (Erscheinungstermin ist voraussichtlich August 2019) und bin gespannt, wie dieses Buch fortgesetzt wird und welche Türen sich noch öffnen werden.

Zwischendurch wird es sehr, ich drück es mal mit dem Wort "brutal" aus. Einige Wendungen machen es dann zeitweise unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen, da durch geschickt platzierte Überraschungen einige Überlegungen, die man selbst gehegt hat, plötzlich nichtig werden. 

Fazit:
Das Ende des Zweiten Weltkrieges - neu aufgerollt. 

Meggie, 21.11.2018

Viktor wird von dem reichen Walter van Dam beauftragt, mit einem  Team dessen Tochter Anna-Lena zu finden.

Diese gilt in einem Höhlensystem als verschwunden. Das Team scheint bunt zusammengewürfelt, setzt es sich doch aus einem Höhlenforscher, zwei Höhlenkletterern, einem Medium, einem Parapsychologen und einem Waffenexperten zusammen. Erstaunlicherweise finden sie das Mädchen schnell, merken jedoch bald, dass mit der Höhle irgendetwas nicht stimmt. Denn dort befinden sich Türen. Keiner weiß, was sich hinter diesen verbirgt. Wird das Team so mutig sein, eine zu öffnen?

 

So lautet die kurze Zusammenfassung des Prologs. Nun hat der Leser die Qual der Wahl, welche Tür er wohl öffnen möchte. Derer gibt es drei, gekennzeichnet mit einem "X", einem "?" und einem "!". Was sich dahinter verbirgt, weiß keiner.

Der Prolog, der kostenlos als eBook erhältlich ist (Amazon, Droemer Knaur), macht einem die Entscheidung jedoch nicht leicht. Denn jede Tür hat ihren eigenen Reiz.

 

Nachdem das Team durch die Tür mit dem aufgemalten "?" gegangen ist, findet es sich in einem Vorratskeller wieder. Aus der oberen Etage erklingt Gesang. Eine kurze Orientierung zeigt, man befindet sich in den 40er Jahren mitten in Leipzig. Der Zweite Weltkrieg wurde gerade beendet. Doch die Geschichte hat einen anderen Lauf genommen. Hitler wurde ermordet, das Stauffenberg-Attentat war erfolgreich. Deutschland feiert zusammen mit den USA, die ebenfalls einen großen Anteil an der Beendigung des Krieges hatten.

Zumindest wird dies vorgegaukelt. Innerhalb kürzester Zeit jedoch findet das Team heraus, was genau die USA geplant haben. Ein Atomkrieg großen Ausmaßes steht bevor.

Auch wenn mir "Dämmerung" und "Blutfeld" von der Thematik besser gefallen haben, war es hier dennoch interessant zu lesen, wie der Autor sich die Beendigung des Zweiten Weltkrieges vorstellt, wenn es eine Alternative gegeben hätte. 

 

Durch den spannenden Schreibstil fliegt man ab der Mitte des Buches förmlich durch die Geschichte. Es gibt Einblicke in Intrigen, Fehden und Weltherrschaftsgedanken. 

 

Die Türen stehen hier gar nicht so sehr im Vordergrund. Andere Dinge sind vorgreifend und auch über die Entwicklungen innerhalb der Gruppe muss sich Gedanken gemacht werden. Gerade am Ende ergibt sich eine völlig neue Konstellation, die in der zweiten Staffel bestimmt noch eine große Rolle spielen wird.

Zwischendurch wird es sehr, ich drück es mal mit dem Wort "brutal" aus. Einige Wendungen machen es dann zeitweise unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen, da durch geschickt platzierte Überraschungen einige Überlegungen

Meggie, 31.10.2018
↑ nach oben