Verlagsgruppe Droemer Knaur



Überflieger

9783426451960
jetzt downloaden Jetzt downloaden
E-Book, Droemer eBook
26.04.2019, 448 S.

ISBN: 978-3-426-45196-0
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Roman

Ein scharfzüngiger und dabei höchst unterhaltsamer Roman über die Absturz-Ängste der Mittelschicht von Karin Ernst für die Leser von Yasmina Reza ("Der Gott des Gemetzels") - intelligente Unterhaltung mit gesellschaftlichem Hintergrund
Claire und ihr Mann Niko glauben, es geschafft zu haben. Sie genießen finanzielle Unabhängigkeit, bewohnen ein wunderbares Haus in einer beliebten Großstadt, sehen blendend aus und sind gesund. Gerade von einem langjährigen Aufenthalt in den USA nach Deutschland zurückgekehrt, führen sie voller Stolz ihren wohlgeratenen Nachwuchs vor. Denn natürlich haben sie zwei großartige und begabte Kinder, denen der Erfolg quasi in die Wiege gelegt wurde.
Cordelia, die Ältere, ist eine talentierte Pianistin, vor allem aber ruhen die Hoffnungen auf dem jüngeren Sohn Raffi, der sich schon als Dreijähriger Lesen und Schreiben beigebracht hat und von dem alle Großes erwarten.
Doch mit Raffis Schuleintritt erweisen sich sämtliche Hoffnungen als reine Fantasie, und es beginnt eine wahre Tour de Force für die Familie…

Die Autorin

Karin Ernst

Portrait von  Karin Ernst

Karin Ernst, geboren 1969, hat in München Philosophie (Magister) und Rechtswissenschaften studiert und als Staatsanwältin gearbeitet. Sie lebt in M...

zur Autorin Bücher von Karin Ernst

Pressestimmen

In 'Überflieger' zeichnet Karin Ernst ein großartiges Bild überambitionierter Eltern, die ihre Kinder auf Biegen und Brechen zum nächsten Wunderkind heranzüchten wollen.

Galore, 16.05.2019

Für ihren ersten Roman hat Karin Ernst eine ganz eigene Tonlage gefunden, abwechselnd humorvoll und realistisch und dann wieder poetisch und introspektiv - eine überzeugende Innenansicht ganz unterschiedlicher Figuren, von der resoluten Hochschuldozentin bis zu dem Gefühlschaos eines überforderten Kindes.

WDR 5 Bücher, 03.05.2019

Der Titel des Buches ist Programm. Das Buch ist ein echter Überflieger. Ein deutscher Gesellschafts-, Familien- und Eheroman der Extraklasse!

denglers-buchkritik.de, 17.06.2019

Karin Ernst lässt in ihrem Debüt das zunächst klein scheinende Problem mit Spaß an humorig-bösen Details zur Katastrophe anwachsen.

Emotion, August 2019

Provokant.

Hörzu, 21.06.2019

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Eltern müssen lernen, dass nicht jedes Kind automatisch ein Genie ist. Ernst zeigt in ihrem Debüt

eindrücklich, wohin falsche Erwartungen und Entscheidungen führen können. Wahrlich ein tagesaktuelles Familiendrama, das zum Nachdenken anregt.

jehe, 18.08.2019

Ein Alptraum

 

Überflieger von Karin Ernst ist ein Roman über die Familie von Koppenstein. Die Eltern Niko und Claire sind Akademiker, die überzeugt sind das ihre Kinder hochbegabt sind. Das sieht auch so aus, Cordelia spielt gut Klavier und Raffi, der noch nicht zur Schule geht, kann schon lesen. Besonders Claire lässt gegenüber ihrer Freunde die Talente ihrer Kinder heraushängen.

 

Aber dann kommt Raffis erster Schultag. Von dem war ich entsetzt, der reinste Chaos. Ich bin bloß froh, das meine Kinder von ihren Lehrerinnen besser behandelt wurden. Raffi tat mir da sehr leid, er kann sich in die Schulordnung nicht einfügen und will nicht mehr zur Schule gehen.

Niko und Claire meinen er wäre unterfordert und soll eine Klasse überspringen. Der Versuch schlägt fehl. Es kommt so weit, das das Jugendamt ihnen Raffi weg nimmt. Das wird für Raffi besonders tragisch und die Eltern fühlen sich hilflos.

Am Ende habe ich die Hoffnung, das Claire und die Kinder es schaffen, Niko muss noch an sich arbeiten.

 

Die Autorin versteht es eine interessante lesenswerte Geschichte, die es so geben kann, zu schreiben. Ich bin von dem Roman beeindruckt.

 

 

 

 

Egni, 28.06.2019
↑ nach oben