Verlagsgruppe Droemer Knaur



Monsieur Bonheur geht auf Reisen

9783426450468
jetzt downloaden Jetzt downloaden
E-Book, Knaur eBook
27.03.2019, 320 S.

ISBN: 978-3-426-45046-8
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Roman

Ein bewegender und dabei leichtfüßig daherkommender Roman von Pascal Ruter aus Frankreich

Die rührende Geschichte eines Enkels und seines an Demenz erkrankten Großvaters, deren Rollen sich langsam umkehren - "Honig im Kopf" in Romanform!

Léonard vergöttert seinen Großvater Napoléon, den er »General« nennt, weil »Opa« so alt klingt. Daran ändert sich auch nichts, als Napoléon sich überraschend von seiner Frau Joséphine trennt, zum Entsetzen und Erstaunen der ganzen Familie. Léonard und Napoléon werden ein eingeschworenes Team, das so manches verrückte Abenteuer erlebt, das die übrige Familie vor den Kopf stößt. Doch dann muss der Enkel ganz langsam erkennen, was mit seinem Großvater wirklich los ist. Aus dem »General« wird nun doch der »Opa«, aber Léonard steht treu an Napoléons Seite und hilft ihm schließlich auch, Joséphine doch noch die Wahrheit zu sagen...

Der Autor

Pascal Ruter

Portrait von  Pascal Ruter

Pascal Ruter wurde 1966 geboren. Er ist Französischlehrer an einem Collège und und hat sich in Frankreich vor allem als Autor von Kinderbüchern...

zum Autor Bücher von Pascal Ruter

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Für die ganze Familie ist Napoléon der "General" , weil er schon immer das Zepter in der Hand

hält, die Familie als Oberhaupt regiert  und Opa oder Großvater so alt klingt.

Mit stolzen 85 Jahren hat sich der General in den Kopf gesetzt, dass es Zeit ist, noch einmal ganz von vorne anzufangen und neue Wege zu gehen. Er lässt sich scheiden und versetzt so seine Frau und seine Angehörigen in erschrecktes Staunen.

Einzig Enkel Léonhard findet Zugang zu dem alten Herren, der immer verwunderlicher wird. Léonhard merkt, dass sein Großvater sich verändert und langsam tauschen beide die Rollen...

 

"Monsieuer Bonheur geht auf Reisen" ist ein wahnsinnig einfühlsam erzählter Roman über die Macht des Älterwerdens über den Körper, über den letzten Kampf gegen das Vergessen und über einen kleinen Jungen, der mit viel kindlicher Liebe seinem Großvater das schönste schenkt, was es auf Erden gibt: sein kleines Kinderherz.

Die Abenteuer, die de General mit Léonhard besteht, sind mit wundervoll poetischen Worten vom Autor niedergeschrieben und nehmen den Leser unweigerlich mit auf eine gefühlvolle Zeitreise, auf der die Erinnerungen zu lebhaften Bildern werden und die Glanzzeit des Großvaters wieder hervorholt.

Stückchenweise blickt man hinter die Fassade des manchmal doch recht eigentümlichen Alten und merkt, wie die Demenzerkrankung ihn nachhaltig verändert.

Mit aller Macht sträubt sich Napoléon gegen das Vergessen und kann doch nicht aufhalten, was da in und mit seinem Körper passiert.

Zwei große Geheimnisse hat der General ein Leben lang mit sich getragen und die gilt es dem jüngsten Sproß der Familie nun auf der letzten Reise noch zu übermitteln...da bleibt kein Augen trocken und die Tränen suchen sich unweigerlich ihren Weg. 

Pascal Ruter findet zu jeder Zeit die richtigen Worte, um mich als Leser immer wieder auf der Lebensreise seiner Schlüsselfigur abzuholen und mit ins Boot zu nehmen und so Zeuge zu werden, wie Erinnerungen wie Sand im Stundenglas des Lebens zerrinnen.

Eine einfühlsame und poetische Geschichte , die mir  wundervolle Lesestunden beschert hat - für mich ein Roman , der mit sensiblen Worten ein ernstes Thema anpackt und trotzdem unbeschwert und heiter wirkt.

Herzlichen Dank an Anja Hengge und dem Verlag Droemer Knaur für die kostenfreie Bereitstellung dieses Leseexemplares. Diese Tatsache hat jedoch  nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.

katikatharinenhof, 31.03.2019

 

Pascal Ruter hat mit Napoleon ein kleines Ausnahmetalent erschaffen. Ein wildgewordener Seniorboxer, der es liebt, seine Umgebung zu Narren zu halten und seinem Enkel Coco die Welt so zu zeigen, wie ihm sie gefällt.

 

kassandra10, 01.02.2019
↑ nach oben