Verlagsgruppe Droemer Knaur



 

Ayla - meine ungewöhnliche Freundschaft mit einem jungen Fuchs

9783426453803
jetzt downloaden Jetzt downloaden
E-Book, Knaur eBook
27.03.2019, 208 S.

ISBN: 978-3-426-45380-3
Diese Ausgabe ist lieferbar
14,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Eine junge Frau und ein junger Fuchs – eine wahre Tier-Geschichte aus Norwegen über die Faszination, mit einem wilden Tier zusammen zu leben.
Ayla ist fünf Wochen alt, als Silje den Fuchs-Welpen auf einer Pelztierfarm in ihr Herz schließt und ihn freikauft. Fortan leben die beiden zusammen auf einem abgelegenen Bauernhof in Norwegen zwischen Fjell und Fjord. Der Alltag mit einem wilden Tier ist nicht immer einfach, aber oft vergnüglich. Etwa wenn der Fuchs-Welpe Siljes Kleidung versteckt. Oder nachts ein Zelt in sich zusammenfallen lässt. Oder Käsebrote stibitzt.
Mit vielen anrührenden Bildern und einfühlsamen Texten erzählt dieses Sachbuch von Siljes Leben mit Ayla, dem geretteten Fuchs: wie sie ihn an Menschen gewöhnt und ernährt und pflegt und die beiden Ausflüge in die Natur unternehmen, gemeinsam mit Loke, einem Hund. „Wenn Aylas ungezähmte Wildheit durchkommt, sehe ich die Natur mit anderen Augen“, sagt Silje über ihre Erfahrungen mit diesem Fuchs.
Ihre Erlebnisse gehen zu Herzen und bringen den Lesern einen der geheimnisvollsten Bewohner unseres Walds nahe: den Rot-Fuchs.
Das Geschenk für alle Natur-Liebhaber und Tier-Freunde und die Leser von Penguin Bloom und Gustav und Nele.

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Im wunderschön bebilderten Buch erfährt man viele Hintergründe und den Lebensalltag von Silje und

Ayla. Gemeinsam unternehmen sie größere Wanderungen durch Norwegens unberührte und einsame Landschaften. Ayla freundet sich mit dem Hund Loke an und ist mit Silja mal verschmust wie ein Hund, mal bissig und wild wie Füchse von Natur aus sind.

Durch die Fotos erlebt man Ayla von ihrer Zeit als Welpe, bei den gemeinsamen Wanderungen mit Silje und mit dem Hund Loke. Die Bilder von Ayla als Welpen sind süß, doch die Aufnahmen als erwachsener Fuchs sind in Verbindung mit der einzigartigen Natur traumhaft.

Ein Wildtier als Haustier zu halten ist eine umstrittene Sache. Fakt ist, Silje hat diese Aufgabe mit allen Nachteilen (Gestank durch Markieren im gesamten Haus) und Gefahren (Füchse haben messerscharfe Zähne) auf sich genommen.

Ein Fuchs ist ein Wildtier, ein Einzelgänger und eher menschenscheu, doch wenn Füchse von klein auf bei Menschen leben, kann man sie durchaus an sich gewöhnen. Das beste Beispiel ist die Norwegerin Silje und ihr Fuchs Ayla. Den Welpen bekam sie von einer Nerzfarm und gewöhnte ihn liebevoll an sich und menschliche Nähe. Das ist schon eine sehr außergewöhnliche Freundschaft, bei der Silje aber auch auf einiges verzichten musste. Menschliche Kontakte pflegen ist zum Beispiel mit einem Fuchs, der aufs Sofa pinkelt und Einrichtungsgegenstände anknabbert nicht so einfach.
Doch Siljes Faszination und Liebe zu ihrer Ayla war ungebrochen, sodass sie sämtliche Einschränkungen und auch Bisse auf sich nahm. Diese Erlebnisse haben mich sehr gerührt.

Leiv Magnus Grøtte berichtet über die Besonderheiten im Umgang mit einem Fuchs, wie man ihn hält, ihn ernährt und pflegt und wie man mit ihm auch Ausflüge in die Natur unternehmen kann. Silje hat diese Zeit mit ihrem Fuchs genossen, sie hat die Natur mit anderen Augen gesehen, weil sie die Witterungen und Stimmungen von Ayla miterleben durfte.

 
Dieses emotionale Tierportrait zeigt, das eine große Freundschaft und Verbundenheit auch zwischen Mensch und einem Wildtier wie einem Fuchs möglich ist. Durch die entzückenden Fotos von Ayla vor der Norwegischen Naturkulisse kann man dieses Buch einfach nur genießen.

Für Tierfreunde ein ganz außergewöhnlich schöner Bildband zum Staunen und Genießen.

sommerlese, 15.04.2019
↑ nach oben