Verlagsgruppe Droemer Knaur



Im Land des Flüsterns

9783426452370
Erhältlich bei Ihrem Buchhändler und in diesen Formaten:
E-Book, Droemer eBook
01.09.2017, 448 S.

ISBN: 978-3-426-45237-0
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99
inklusive 19%
Mehrwertsteuer

Geschichten aus dem Alltag in Nordkorea

Leben und lieben in Zeiten der Diktatur: Die Autorin und Journalistin Barbara Demick erzählt bewegende Geschichten von Menschen in Nordkorea, ihrem Alltag, ihren Beziehungen, ihren Ängsten und vor allem den Herausforderungen durch die gnadenlosen Lebensverhältnisse im Schattenreich des "geliebten Führers" Kim Jong Il.

Barbara Demick schildert in ihrem bewegenden Buch die Geschichte von Song Hee-suk, einer regimetreuen Vorzeigebürgerin, die zusehen muss, wie ihre Schwiegermutter, ihr Ehemann und ihr Sohn vor Hunger sterben. Sie berichtet von der Ärztin Kim Ji-eun, die verzweifelt, weil sie ihren Patienten nicht helfen kann, da selbst die Voraussetzungen für die einfachste medizinische Versorgung fehlen; sie erzählt von Mi-ran und ihrem Verehrer Jun-sang, einem Liebespaar, das sich nur in der Dunkelheit treffen kann, weil die Beziehung gegen die Parteidoktrin verstößt. Doch wenn sich das verheißene sozialistische Paradies des Führers Kim Jong Il als Hölle auf Erden erweist, bleibt allein die Flucht.

Seit den massiven Kriegsdrohungen Nordkoreas gegenüber Südkorea und den USA im Frühjahr 2013 steht das streng abgeschottete Land im Fokus des internationalen Interesses. Die Situation hat sich 2017 durch den öffentlichen verbalen Schlagabtausch zwischen US-Präsident Donald Trump und Kim Jong Un, dem Sohn des verstorbenen Führers Kim Jong Il, noch verschärft. Die langjährige Ostasien-Korrespondentin der "Los Angeles Times" Barbara Demick ist eine exzellente Kennerin der Verhältnisse in der diktatorisch regierten Volksrepublik. In ihrem mit dem Human Rights Book Award ausgezeichneten Buch liefert sie tiefe und verstörende Einblicke in das Alltagsleben Nordkoreas und zeigt uns eine ferne, sehr fremde und nahezu unbekannte Welt.


"Ein scharfsinniges, über die Maßen erhellendes Buch über das Alltagsleben in Nordkorea" Jung Chang, Autorin des Weltbestsellers "Wilde Schwäne"

"Auf dem deutschsprachigen Buchmarkt kommt wohl nichts näher an den nordkoreanischen Alltag heran als dieses ausgezeichnet geschriebene Buch." Süddeutsche Zeitung

"Ungewöhnlich, klug, engagiert" der Freitag

Die Autorin

Barbara Demick

Portrait von Barbara Demick

Barbara Demick ist eine renommierte amerikanische Journalistin, die ab 1986 für "The Philadephia Inquirer" tätig war, unter anderem als...

zur Autorin Bücher von Barbara Demick

Lesetipps

Du hast dieses Buch schon gelesen? Dann , um es hier weiterempfehlen zu können.

Was wissen wir denn wirklich vom nordkoreanischen Alltagsleben bzw. wer beschäftigt sich denn eingehend damit? Über
den eigenen Tellerrand zu schauen täte in unserem ehemals geteilten Land wieder gut. Daher: Respekt und Anerkennung für dieses Buch! Eine Fleißarbeit und ein Sachbuch, das sich fast schon wie ein Roman ließt.
Einzig die Titelunterzeile ist für mein Empfinden etwas irritierend. Hindert aber keineswegs, dieses Buch weiter zu empfehlen ...
Katrin, 07.02.2012

Zweifelsohne gib Barbara Demick erschütternde Einblicke in den Zustand der nordkoreanischen Gesellschaft seit der
Teilung. Sie als dramatisch zu bezeichnen wäre ein beschönigendes Wort.
Dennoch, es gibt zuviele Wiederholungen in dem Buch. Die Zustände werden dadurch nicht schlimmer. Manchmal fällt es schwer, der zeitlichen Abfolge zu folgen. Barbara Demick springt zwischen Vergangenheit und Gegenwart oft hin und her, ohne dass sie tiefer auf politische Entwicklungen eingeht. Ihre Protagonisten erzählen "nur" ihre Geschichte, für die Klammer ist sie verantwortlich. Unnötig der Satz, dass Nordkorea "...immer noch die letzte Bastion des Kommunismus in Reinform....." ist. Da hast sie sich eindeutig nicht mit Kommunismus beschäftigt. Reinform ist etwas anderes. Dennoch, es dringt zu wenig Information vn Nordkorea nach aussen, schon gar nicht bis nach Europa, und dafür gebührt ihr Respekt
Steffi, 21.10.2010
↑ nach oben