Verlagsgruppe Droemer Knaur



Gewinnerin des CORINE Publikumspreises 2010

Carla Federico erhält CORINE Publikumspreis, vergeben von Klassik Radio, für ihren Roman „Im Land der Feuerblume“

Im Zuge der europäischen Auswanderung im 19. Jahrhundert, die möglicherweise die größte Umsiedlungsbewegung in der Geschichte der Menschheit war, zogen mehr als 50 Millionen Menschen in die „Neue Welt“, um ihr Glück zu suchen. Etwa fünf Millionen waren Deutsche. In ihrem Roman „Im Land der Feuerblume“ erzählt die Autorin das Leben dieser Menschen und die Herausforderungen, die sie in der Fremde zu meistern hatten.

Die packende und eindringliche Geschichte, für die Carla Federico Originalquellen und Lebenszeugnisse heranzog, beginnt im Hamburger Hafen im Jahre 1852. Dort begegnen sich die abenteuerlustige Elisa, der nachdenklich Cornelius und ihre Familien zum ersten Mal. Alle wollen das Wagnis eines neuen Lebens in Chile eingehen. Jeder erhofft sich etwas anderes im Land seiner Träume. Bereits auf dem Schiff, das sie in die ferne neue Heimat bringen soll, verliebt Elisa sich in den melancholischen Cornelius. Doch die unerbittliche Natur eines bisher unbewohnten Landes, aber auch Neid und Missgunst scheinen ihrem Glück auf ewig im Wege zu stehen.

Ihre größte Leidenschaft neben dem Schreiben sei das Reisen, bekennt die in Österreich und Frankfurt lebende Autorin und Journalistin Carla Federico. Mit „Im Land der Feuerblume“ hat sie ein großes Panorama einer exotischen und vergangenen Welt geschaffen, dessen zeitlose Themen und Charaktere heute hunderttausende Leser berühren und begeistern.




Die Autorin

Carla Federico

Portrait von  Carla Federico

Carla Federico ist eine österreichische Autorin, die unter anderem Geschichte studiert hat und heute als freie Autorin in Frankfurt am Main lebt. Ihre große Leidenschaft fürs Reisen hat sie in zahlreiche Länder geführt - und auch auf diverse Kreuzfahrtschiffe.

zur Autorin

Das Buch

Im Land der Feuerblume

Friedrich Ani – Süden

zum Buch
↑ nach oben